Startseite » Projekte »

Sonnenschutz und Fassade bilden Einheit, Neubau Werk 4 Roma Burgau

Neubau | Burgau | Schüco
Clever kombiniert: Sonnenschutz und Fassade bilden optische Einheit

Zu Meißen gehört Porzellan, zu Brakel Beschläge und zu Burgau der Sonnenschutz. Am bayerisch-schwäbischen Standort des Sonnenschutzherstellers Roma ist am Neubau Werk 4 zu sehen, wie hohe Qualität im Hinblick auf Optik und Langlebigkeit aussehen kann: Das textile Sonnenschutzsystem ist nahtlos in die Schüco Elementfassade integriert und bildet mit dieser eine harmonische Einheit. Im offenen Zustand nicht sichtbar, unterstützt der Sonnenschutzbehang im ausgefahrenen Zustand mit seiner Farbwahl und Transparenz das hochwertige Design der Fassade.

Eingebettet in eine moderne Landschaftsarchitektur mit Teichanlage, Blumenbeeten und mit Fußwegen durchkreuzten Rasenflächen erstreckt sich das Firmengelände der Roma KG. Hier entstand mit dem über 10.000 Quadratmetern großen Werk 4 eine neue Produktionshalle, in der Aufsatzsysteme für Rollladen, Raffstoren und Textilscreens hergestellt werden. Darüber hinaus befinden sich im Obergeschoss des Industrieneubaus rund 50 Büroarbeitsplätze, ein „schwebendes Büro“ mit weiteren sechs Arbeitsplätzen für die Werksleitung, eine Teeküche sowie ein Besprechungsraum.

In der Parkanlage vor dem Werk stehen rostbraune Pausenpavillons aus Cortenstahl sowie ein Bistro für Besucher und Mitarbeitende. Sie bilden einen deutlichen Kontrast zum Anthrazit der Werksfassade. Großzügige, doppelgeschossige Verglasungen auf der Süd- und Westseite lassen maximal viel Tageslicht in die Büros dahinter einfallen. Ist der solare Wärmeeintrag zu hoch, verschatten die ausgefahrenen Textilscreens an der Außenfassade die Arbeitsplätze und wirken Überhitzung entgegen. „Der textile Sonnenschutz reduziert störende Blendeffekte auf den Monitoren. Gleichzeitig ist ein Ausblick auch bei ausgefahrenem Sonnenschutz möglich“ so Dr. Mathias Klaiber, Leiter Entwicklung Textilscreens bei ROMA. „Für den Außenbereich war uns ein harmonisches, hochwertiges Design wichtig. So sind Sonnenschutz und Fassade in demselben Farbton gehalten. Ist der Sonnenschutz geschlossen, ergibt sich also ein einheitlicher Look des Gebäudes. Der textile Behang zeigt sich zudem ruhig und ebenflächig und passt damit optimal zum Fassadenbild.“

Beim in die Fassade vollständig integrierten textilen Sonnenschutzsystem handelt es sich um den Aluminium Blind Zip Design Screen (AB ZDS) von Schüco. Das Textil wird in schlanken Führungsschienen geleitet und sich in die Trägersysteme der Fassade ein. Die integrierte Zip-Technologie sowie das textile Gewebe des Sonnenschutzes sind dabei von Roma. Für den Neubau Werk 4 kam das Gewebe in der Ausführung Serge 5 % in kohle/kohle mit 5 % Transparenz zum Einsatz. Die Schüco Fassadenelemente sind im passenden RAL-Farbton 7021 Schwarzgrau matt gehalten. An Tagen ohne Sonne oder bei Bedarf kann der Sonnenschutz vollständig eingefahren werden und wird praktisch unsichtbar.

Ein weiterer Vorteil des außenliegenden Sonnenschutzsystems ist seine hohe Witterungsbeständigkeit. Zudem bietet es Stabilität für Windgeschwindigkeiten bis zu 25 Metern pro Sekunde – das entspricht Windstärke 9 bis 10 auf der Beaufort-Skala. Darüber hinaus gilt es als pflegeleicht und reißfest.

Bautafel

Standort: Ostpreußenstraße 9, Burgau
Bauherr und Nutzer: Roma KG, Burgau
Architekten: ALEA Architektur GmbH, Günzburg
Fensterbauer/Schüco-Verarbeiter: Siegfried Wölz Stahl- und Metallbau GmbH & Co. KG, Gundelfingen

Verbaute Schüco Materialien/Produkte: Sonnenschutzsystem: AB ZDS (Aluminium Blind Zip-Design Screen) in Schüco Fassadensystem AF UDC 80 (Aluminium Façade Unitized Dynamic Construction, Ansichtsbreite min. 80 mm)
Fenstersystem: AWS 75 BS.HI (Aluminium Window System, Blocksystem/Blockfenster, High Insulated)
Türsystem: ADS 75 HD.HI (Aluminium Door System, 77 mm Bautiefe, Heavy Duty, High Insulated)
Brandschutzsystem: ADS 80 FR 30 (Aluminium Door System, 80 mm Bautiefe, Fire Resistant), Feuerwiderstandsklasse EI30 (T/F30) sowie EW30 (G30))

Offengelegt

Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md S2
Ausgabe
S2.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de