Kommunalbauten Modern, lichtdurchflutet und multifunktional - arcguide.de

Kommunalbauten

Modern, lichtdurchflutet und multifunktional

Anzeige:

Modern, lichtdurchflutet und multifunktional wird sich die neue Veranstaltungshalle in Bad Neustadt präsentieren. Bis dahin wird es allerdings noch einige Zeit dauern. Am Dienstag, dem 5. April 2016 wird zunächst das Richtfest für den prägnanten Neubau gefeiert. Bauherr ist die Stadt Bad Neustadt a.d. Saale. Rund 15,4 Mio. Euro wird die Veranstaltungshalle, die voraussichtlich im Frühjahr 2017 fertiggestellt sein wird, kosten. Die pbr Planungsbüro Rohling AG erbringt hierfür die Architekturplanung.

Variantenuntersuchung Erhalt oder Neubau
In einem europaweiten VOF-Verfahren wurde pbr nicht nur aufgrund der vielseitigen Referenzen im Bereich der Kultur- und Versammlungsstätten, sondern auch wegen der Erfahrungen im Umgang mit vorhandener Bausubstanz beauftragt. Im ersten Schritt war die Erstellung einer Vergleichsstudie zu den Optionen Erhalt und Sanierung oder Neubau der Stadthalle gefordert. Nach der Entwicklung von Grobkonzepten für beide Varianten und der kritischen Bewertung des Gebäudebestands fiel die Entscheidung zugunsten eines Neubaus.

Prägnant und modern
Nachdem das Bestandsgebäude vollständig zurückgebaut worden war, wurde im Juni 2015 der Grundstein für den Neubau gelegt. Dieser wird sich als kompakter geschlossener Baukörper präsentieren und mit seiner prägnanten plastischen Form das spornartige Grundstück nachempfinden. Dabei lebt die Gebäudefassade vom Wechselspiel zwischen offenen und geschlossenen Flächen, die durch das

auskragende Dach zusammengefasst werden. Im Norden und Osten öffnet sich der Neubau über eine transparente Pfosten-Riegel-Glasfassade der Umgebung. Vielfältige Ein- und Ausblicke und ein hohes Maß an Tageslicht werden auf diese Weise gewährleistet. Durchbrochen wird die Glasfront von einem kubischen Baukörper, der den Vortragssaal im Obergeschoss aufnimmt. Glatt weiß ausgeführt, erhöht er durch seine Farbigkeit und Materialität die Signifikanz des gesamten Gebäudes. Ein Großteil der Fassade wird mit einer Verblendung aus heimischem Stein ausgeführt, so dass eine optische Anlehnung des Neubaus an das Hohntor und die Stadtmauer von Bad Neustadt erfolgt. Im Innenraum werden in einer unaufdringlichen aber zeitlosen Ausgestaltung Materialien wie Sichtbeton und Holz vorherrschen.

 Lichtdurchflutete Kommunikationsflächen

Das neue Foyer stellt sich als großzügige und lichtdurchflutete Kommunikationszone dar, die flexibel nutzbar ist. Dabei sind die Foyerflächen im Erd- und Obergeschoss in Form von Galerien und Durchblicken visuell miteinander verbunden. Im östlichen Bereich des Foyers ist eine stationäre Bar mit umfangreicher Ausstattung geplant. Über eine signifikante Treppenanlage und einen Aufzug werden alle Ebenen der Stadthalle miteinander verbunden und eine barrierefreie Erschließung gewährleistet.

 Flexibel und multifunktional

Im Bereich der Veranstaltungsräume lag bei der Planung ein besonderes Augenmerk auf der flexiblen Nutzbarkeit und der Multifunktionalität. So wird die neue Stadthalle neben einem großen Saal, einen kleineren Vortragssaal für bis zu 120 Personen und weitere Veranstaltungsräume beherbergen. Zudem werden Flächen für das Hallenmanagement und den Tourismusbereich der Stadt Bad Neustadt integriert. Um für größere Veranstaltungen eine höhere Besucherkapazität zu erreichen, bietet sich die Möglichkeit der Zuschaltung von Foyerflächen zum großen Saal. Auf diese Weise finden bis zu 800 Personen sitzend und bis zu 1200 Personen stehend im Haupt-Veranstaltungssaal Platz. Zum Schutz vor erhöhtem Lärm wird dieser im Inneren des Gebäudes positioniert. Direkt an den Bühnenbereich angeordnet werden Lager- und Sammlungsbereiche beispielsweise für Stühle. Über ein Hubpodest wird für Besucher eine leichte Überwindung des Niveauunterschiedes zwischen Bühnen- und Saalebene gewährleistet.


Standort: Bad Neustadt
Bundesland: Bayern
Land: Deutschland


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 3
Ausgabe
3.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de