Startseite » Projekte » Kultur / Sakral / Denkmal »

Bibliothekssaal in Schussenried

Sakralbauten
Bibliothekssaal in Schussenried

Neues Kloster Schussenried – Beleuchtung eines barocken Bibliothekssaales Kloster Schussenried ist eine ehemalige Reichsabtei in Oberschwaben. Das Chorherrenstift der Prämonstratenser bestand von 1183 bis 1803. Heute wird das Konventsgebäude als Veranstaltungs- und Ausstellungszentrum genutzt.

Die Bibliothek – ein großer zweigeschossiger Saal mit Galerie, die von Säulen getragen wird – ist eine repräsentative Schaubibliothek mit einheitlichen Bücherschränken und einheitlichen Bücherattrappen. Das Deckenfresko von dem Maler Franz Georg Hermann von 1757 zeigt das Wirken der göttlichen Weisheit in Apokalypse, Wissenschaft, Bildender Kunst und Technik. In 16 großen Figurengruppen von Bildhauer Fidelis Sporer von 1766 werden die kirchlichen Irrlehrer und die Kirchenlehrer dargestellt. 1803 wurde das Reichsstift säkularisiert, 1835 an den König von Württemberg verkauft, der Wertsachen und Kunstwerke beschlagnahmen und die Bücher verkaufen ließ. Seit 1844 dient die Bibliothek der evangelischen Gemeinde in Schussenried als Kirche. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde eine Orgel eingebaut. Aktuell wird der Bibliothekssaal für Besichtigungen, Konzerte, Lesungen und Trauungen genutzt.

Für die Beleuchtung der Bücherschränke unter der Galerie werden je zwei schwenkbare messingfarbene LED Strahler mit 17 W in der Lichtfarbe 3000 Kelvin mit einem Ausstrahlungswinkel von 76° an den Friesen auf der Rückseite der 16 Säulenpaare installiert. Die schwenkbaren Reflektoren sind auf einem schlanken Gehäuse mit dem Betriebsgerät montiert. Für die Beleuchtung des Gewölbes und des Saales werden auf dem umlaufenden Gesims zwölf ausrichtbare LED Strahler mit 24 W und einem Ausstrahlungswinkel von 76° installiert sowie 32 ausrichtbare Anbaustrahler mit 45° und 17 W, die die gegenüberliegende Seite des Gewölbes ausleuchten. Die Bestückung und die Ausstrahlungswinkel der Reflektoren sind mit DIALux berechnet.
Da die Galerie von Besuchern nicht zu betreten ist, werden zur Ausleuchtung der Decke über der Galerie und zur Beleuchtung der Bücherschränke dort 60 LED Linienleuchten mit je 31 W hinter der Brüstung installiert. Vier LED Standleuchten auf der Galerie mit 45 W und einem variablen Ausstrahlungswinkel lassen sich auf das Podium ausrichten. Zusätzlich gibt es für Veranstaltungen sechs mobile LED Bühnenscheinwerfer mit je 200 W, die die vorhandenen vier Halogen-Bühnenscheinwerfer mit je 1000 W ersetzen.

Alle Leuchten werden über DALI angesteuert, so dass individuelle Lichtszenen zusammengestellt werden können. Feste Lichtszenen sind für die verschiedenen Veranstaltungen bei Tage und bei Dunkelheit im Bibliothekssaal vorgesehen. Zusätzlich können die Schaltgruppen für Decke/Gewölbe, Bücherschränke, Gestühl/Saal Mitte und Bühne von einem mobilen Touch Panel getrennt geschaltet und gedimmt werden.

Zwei sehr unauffällige Rettungszeichenleuchten aus sandgestrahltem Acrylglas sind über den beiden Ausgängen vorne und hinten installiert. Sie sind aus den blauen Deckenfeldern etwa 55 cm tief vor den Ausgängen abgependelt. Die nach Versammlungsstättenverordnung (VStättVO) erforderliche Sicherheitsbeleuchtung ist in die Leuchten auf den umlaufenden Gesimsen integriert.


Standort: schussenried
Bundesland: Baden-Württemberg
Land: Deutschland
Baujahr: 2016


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de