Startseite » Projekte »

Jod Schwefelbad in Bad Wiessee | Matteo Thun Milano

Wellness | Bad Wiessee | Matteo Thun Milano GmbH
Jod Schwefelbad

Beim neuen Badehaus von Matteo Thun & Partners in Bad Wiessee entwickelt sich der Raum von Außen nach Innen, von öffentlicher zu privater Atmosphäre und schafft so einen stimmigen Raum für die heilanwendungen der Jod- und Schwefelquellen.

Seit 1910 gibt es in Bad Wiessee, dem berühmten Kurort am Tegernsee in Süddeutschland, ein Badehaus. Die in Jod- (= Jod) und Schwefelquellen (= Schwefel) von Bad Wiessee vorkommenden besonderen Zusammensetzungselemente sind sehr selten und nicht nur präventiv, sondern auch bei der Behandlung einer Reihe von Krankheiten äußerst wirksam.
Das neue Badehaus ist eine Hommage an die Heilkraft dieser Quellen. Die Salutogenese, laut denen der Mensch in einem angenehmen Umfeld wesentlich besser und nachhaltiger regeneriert und die Einbettung in die umgebende Natur bestimmen Architektur und Interior.

Architektur

Einzelne Raumsequenzen zu schaffen, die immer privater werden war der Ansatz für das Architektur-Konzept: von der Straße über den Vorhof, das Entrée, das Atrium, die Badekabine bis schließlich zur privaten Terrasse der Kabine. Die Form des Gebäudes selbst resultiert aus der Form und Abfolge dieser Raumsequenzen. Bei dem Besuch im Jod-Schwefelbad wird der Gast ständig von dem Element Wasser und der Natur begleitet, der Himmel ist überall sichtbar, wobei die Natur immer ein introvertierter Raum bleibt. Innen und Außen ist immer verbunden: Mit vier lichtdurchfluteten Atrien, natürlichen, regionalen Materialien wie Holz und Naturstein ist das Jod Schwefelbad so gestaltet, dass Architektur, Licht und Wasser ein ganzheitliches Erlebnis für Körper und Seele schaffen. Räume für medizinische und Wellnessanwendungen bieten maximalen Komfort, garantieren die Privatsphäre und sorgen für ein naturnahes Erlebnis mit dem Wasser der Quellen.

Die Landschaftsgestaltung integriert die vorhandene Flora und zitiert die natürliche Präsenz von Wasser in den privaten Terrassen der verschiedenen Behandlungskabinen. Das den Bau abschließende Metallband wird die mit der Zeit unregelmäßig vergrauende Weißtanne kontrastieren. Zur Belüftung und Kühlung des Badehauses ersetzt ein spezielles System, das die natürliche, nächtliche Bergluft nutzt eine herkömmliche Klimaanlage.


Standort: Bad Wiessee (DE)
Chronologie: 2016 – 2020
Gebäudefläche: 1350 m²
Auftraggeber: Jod-Schwefel-Bad Wiessee GmbH
Angebotene Dienstleistungen: Architektur, Innenarchitektur


Mehr von Matteo Thun:

Waldkliniken



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Keywords
Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de