Startseite » Projekte » Hotel / Gastronomie / Tourismus »

HOP – magdas Hotel: Ein Haus für Wien-Besucher und Flüchtlinge in einem

Hotel
HOP – magdas Hotel: Ein Haus für Wien-Besucher und Flüchtlinge in einem

Ein ehemaliges Seniorenheim aus den 60ern wird zu einem Hotel. Das ungewöhnliche Konzept und die Entstehungsgeschichte machen das magdas Hotel am Wiener Prater zu einem sozialen Unternehmen, das Kulturen verbindet und neue Chancen kreiert.
In zwei Einheiten für Wohngemeinschaften die Teil des Hotels sind, leben, von der Caritas unterstützt, bereits seit November rund 25 Jugendliche, die ohne ihre Eltern nach Österreich flüchteten. Das Hotel ist für sie vorübergehende Bleibe und für einige von ihnen auch Arbeitsplatz. Flüchtlinge stellen in dem Hotel mit dem sozialen Mehrwert einen Großteil des Personals.
In der Gestaltung der Innenräume – Lobby, Restaurant mit Bar, Hotelzimmer und Wohnungen – setzte AllesWirdGut auf Vorhandenes, Gefundenes und den gekonnten Mix.
Das dezente, stimmige und elegante Farbkonzept wird akzentuiert durch markante Einzelstücke, Mobiliar mit Vergangenheit und Fundstücke mit Geschichte.
Das Erdgeschoß wird in Zukunft ebenso Eingangsbereich und Lobby für Hotelgäste wie Wohnzimmer für die hier lebenden Jugendlichen und Bar/ Restaurant für Besucher sein – ein Beitrag zur Integration der „Fremden“, unabhängig ob Gäste oder Flüchtlinge.


Standort: Wien
Land: Österreich
Bauzeit: August 2014 – Februar 2015


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de