Startseite » Projekte » Freizeit / Sport »

AQUAPANEL® Cement Board Indoor im Familienbad Ohlsdorf-Hamburg

Knauf Gips KG
Formvollendet und wasserbeständig – Familienbad Ohlsdorf-Hamburg

2019 hat die Bäderland Hamburg GmbH ein neues Familienbad in Hamburgs Stadtteil Ohlsdorf eröffnet. Neben innovativen Features machen die transparente Architektur und das ansprechende Design die Badelandschaft zu einem Vorzeigeprojekt. Damit auch „hinter den Kulissen“ die Qualität stimmt, entschieden sich die Bauherren für AQUAPANEL® Zementbauplatten von Knauf, die ideal für Nass- und Feuchträume geeignet und zudem flexibel zu formen sind.

An Attraktionen mangelt es dem Familienbad Ohlsdorf nicht, das den Platz des alten Freibads „Im Grünen Grunde“ eingenommen hat: Eine versenkbare Beckenwand, ein Hubboden im Schwimmkursbecken und die gläserne Südfassade, die sich bei schönem Wetter öffnen lässt, gehören zu den Besonderheiten der Anlage. Über 1.000 m² wetterunabhängig nutzbare Wasserfläche hat die Bäderland Hamburg GmbH auf einer Bruttogrundfläche von 7.600 m² für Familien und sportliche Schwimmer geschaffen. Ziel war es, von einer rein funktionalen Schwimmbad-Optik abzuweichen und den Neubau harmonisch an den historischen Bestandsbau – dem ehemaligen Eingangsgebäude – anzupassen. Dazu hat das Architekturbüro Czerner Göttsch Architekten aus Hamburg mit großen Fensterflächen, einem Mix aus Grau-, Beige- und Blauschattierungen im Inneren sowie der Kombination von geraden und geschwungenen Linien gearbeitet. Das beginnt bei der gefalteten Decke über dem großen Schwimmbecken und reicht bis hin zu wellenförmigen Wand- und Bodenelementen.

Härtetest für Materialien durch Luftfeuchtigkeit und Chlor
Für den Badegast nicht sichtbar, aber umso wichtiger für den langfristigen Erhalt und die hygienische Unbedenklichkeit der Anlage, sind die Wand- und Deckenelemente, die zum Teil als Untergrund für Fliesen und andere Verkleidungen dienen. Die hohe Luftfeuchtigkeit, die konstante Wärme und der Einsatz von Chlor sind ein Härtetest für die verwendeten Materialien, denn sie müssen dauerhaft resistent gegen Wasser, Schimmel und Korrosion sein. Knauf hat speziell für Feucht- und Nassräume im privaten Bereich sowie für große Wellness- und Bäderanlagen geeignete Trockenbaulösungen im Sortiment. Im Fall des Familienbades Ohlsdorf entschied man sich für das Produkt AQUAPANEL® Cement Board Indoor, das sich durch ein niedriges Gewicht
(11 kg/m²) und die besondere Flexibilität auszeichnet. Die 12,5 mm dicken und stabilen Zementbauplatten, die für die Wassereinwirkungsklassen W2-I (hoch) und W3-I (sehr hoch) gemäß DIN 18534 empfohlen werden, lassen sich einfach ritzen, brechen und in die gewünschte Form bringen. Sie sind bis zu einem Meter Biegeradius (≥ 1 m) trocken verformbar und eignen sich somit auch für konvexe und konkave Wandformen. Die Platten sind damit schimmelpilzresistent und zudem baubiologisch unbedenklich. „Selbst bei intensiver Einwirkung von Chlor – im Schwimmbad unumgänglich – bieten die Platten außergewöhnliche Standfestigkeit“, betont Dipl.-Ing. Ken Heine, der das Projekt beim ausführenden Fachunternehmen, Lindner Trockenbau Hamburg, betreut hat.

Gerade oder gebogen – AQUAPANEL®-Platten können beides
In Hamburg-Ohlsdorf wurden insgesamt 1.200 m² AQUAPANEL® Cement Board Indoor-Platten mit dem Maß 1250 x 2000 mm im Wand- und Deckenbereich der Duschen, der Umkleiden und der großen Schwimmhalle verarbeitet. Den Brandschutzbestimmungen entsprechen die Planer mit Knauf Fireboard, einer Spezial-Gipsplatte A1 für hochwertigen Brandschutz. „Die Unterkonstruktion wurde bei diesem Objekt komplett in C5-Qualität ausgeführt“, erklärt der betreuende Knauf Fachberater Bernd Schmidtke: Nach dem Stellen der Unterkonstruktion im Raster von 62,5 cm wurde diese einseitig mit AQUAPANEL® Cement Board Indoor und Klebefuge beplankt. Es folgte das Verlegen der Haustechnik in die Unterkonstruktion, dann die Beplankung der anderen Seite. Zum Einsatz kamen neben den korrosionsgeschützten Profilen auch die für Feuchträume geeigneten Maxischrauben aus dem AQUAPANEL®-System. Nach der Montage wurden die AQUAPANEL®-Grundierung sowie eine für Nassräume vorgesehene Abdichtung aufgebracht. Als dekoratives Finish in den Wandbereichen wurden abschließend die Fliesen aufgeklebt.

Durch die Trockenbauweise ließen sich auch praktische Details realisieren, wie zum Beispiel in den Duschräumen spezielle Nischen in der Wand zum Abstellen von Waschlotion und Shampoo. Der Blickfang im Schwimmbeckenbereich ist die wie eine Welle geschwungene und mit Holz verkleidete Wand samt Stufen zum Hinsetzen. Dieser Bereich ist ein Paradebeispiel für die Flexibilität der Zementbauplatten. Das Ergebnis überzeugt in optischer wie in funktionaler Hinsicht. Das Fazit von Bernd Schmidtke: „Die Anforderungen seitens des Bauherren und Architekten betrafen bei diesem Projekt nicht nur die ausgezeichnete Wasserbeständigkeit der Zementbauplatten, sondern auch die Möglichkeit in Teilbereichen gerundete Formen zu realisieren. Dafür war AQUAPANEL® Cement Board Indoor ideal geeignet.“


Bautafel 

Bauvorhaben: Familienbad Ohlsdorf
Adresse: Im Grünen Grunde 1, 22337 Hamburg
Bruttogrundfläche: 7.600 qm BGF, Grundstücksfläche 16.000 qm
Fertigstellung: 2019
Bauherr: Bäderland Hamburg GmbH
Planung: Czerner Göttsch Architekten, Hamburg
Trockenbau: Lindner Trockenbau, Hamburg
Fachberatung: Bernd Schmidtke, Knauf Gips KG



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de