Büro | Wiesbaden | BITSCH+BIENSTEIN Architekten PartGmbB Bürohaus auf der Villeninsel in Wiesbaden - arcguide.de

Büro | Wiesbaden | BITSCH+BIENSTEIN Architekten PartGmbB

Bürohaus auf der Villeninsel in Wiesbaden

©Fotograf Thomas Ott

Am Kaiser-Friedrich-Ring in Wiesbaden gab es – auf der denkmalgeschützten Villeninsel zwischen Bahnhof und Landeshaus – lange Zeit ein verwahrlostes Restgrundstück. Jetzt steht hier ein neues Bürogebäude, das die Gestaltsprache der benachbarten Gründerzeitvillen aufnimmt, in zeitgemäßer Form fortführt und zusätzlich den Beweis antritt, dass man auch heute ohne ökologisch bedenkliche Wärmedämmverbundsysteme komfortable Gebäude bauen kann.

Nachdem eine ehemalige Tankstelle an der Ecke Kaiser-Friedrich-Ring/Biebricher Allee in den 1990er-Jahren abgerissen worden war, lag das Grundstück lange brach – umspült vom Verkehr, belegt mit Anforderungen der Denkmalpflege, zudem nur rund 600 qm groß. BITSCH+BIENSTEIN Architekten entwickelten ein Konzept für ein Bürogebäude, das auch neue Räumlichkeiten für das eigene Büro bieten sollte. Zudem sollte es nachhaltig sein und ohne Wärmedämmverbundsystem auskommen.

Am Anfang der Planung stand die Frage, wie ein zeitgemäßes Bürogebäude in einem Umfeld von Gründerzeitvillen aussieht. Von der Antwort auf diese Frage war die Baugenehmigung abhängig, denn als Teil der denkmalgeschützten Villeninsel und aufgrund seiner prägnanten städtebaulichen Lage stellte die Stadt besondere Anforderungen an die architektonische Gestaltung und die städtebauliche Einbindung. Das realisierte Gebäude ist genau auf das Grundstück zugeschnitten: Der monolithische Baukörper mit regelmäßigen Lochfenstern übernimmt die Proportionen der benachbarten Villen, ihre Dachform, ihre Sockel und markanten Erker – jedoch in zeitgemäßer Art und Weise.

Im Inneren befinden sich vier Büroetagen mit einer flexiblen Aufteilung über einer offenen Tiefgarage. Die Außenwände sowie das Treppenhaus mit Aufzug und der Sanitärkern sind tragend, ansonsten gibt es nur vier Sichtbetonstützen, sodass jede Etage nach den individuellen Wünschen der Mieter unterteilt werden kann – von Einzelbüros bis zur offenen Bürolandschaft ist alles möglich. Die Sichtbetondecken erzeugen in Kombination mit den zum Teil sichtbar verlegten Leitungen einen Werkstattcharakter die Loggien zum begrünten rückwärtigen Grundstück schaffen vom Verkehr auf dem Ring abgeschirmte Pausenbereiche.

Von Beginn an hatten die Architekten auch den Anspruch, das Gebäude in nachhaltiger Bauweise zu errichten. Die Außenwände bestehen aus einem speziellen Hochlochziegel, der bei einer üblichen Wandstärke von 36 bis 42 Zentimeter nicht nur die heutigen Wärmedämmanforderungen sondern auch die statischen und schallschutztechnischen Anforderungen an diesem Standort erfüllt. Zum Heizen und Kühlen wurde eine ressourcenschonende Bauteilaktivierung gewählt. Dabei werden die Betondecken mit warmen oder kühlem Wasser durchspült, sodass die Temperatur großflächig an die Raumluft übertragen wird. Auf diese Weise werden Zugerscheinungen vermieden und es entsteht ein sehr angenehmes Raumklima. Eine Lüftungsanlage verbessert die am Ring belastete Luftqualität und wird unterstützend zum Heizen und Kühlen eingesetzt.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Anzeige:

Unsere Top-Themen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de