Büro | Spanien | Klein Ibérica S.A.U.

ABANCA Offices, Spanien

Anzeige:

ABANCA ist das führende Finanzinstitut im Nordwesten Spaniens. Das etwas andere Konzept von ABANCA kombiniert das traditionelle, standardisierte Privatkundengeschäft, bei dem in 627 Filialen in Spanien Kunden betreut werden, mit den neuen Möglichkeiten der Digitalen Welt. Vor ein paar Monaten begann das Finanzinstitut auch damit, die Filialen nach einem neuen und moderneren Konzept umzugestalten. Das Ziel dieser Umgestaltung war es, die Räume neu zu strukturieren, um sie komfortabler und effizienter zu gestalten, sowohl für die Kunden als auch für die Mitarbeiter der Bank. Und diese freundliche Atmosphäre, die zur Zusammenarbeit einlädt, entspricht auch der Corporate Identity dieser Bank.

Das neue gemeinsame Raumkonzept befindet sich zurzeit noch in der Implementierungsphase. Die Räume umgeben eine transparente, offene und helle Zone, mit Tischen, an denen die Kunden betreut werden, mit interaktiven Einheiten und ungezwungenen Besprechungszonen. Das Projekt nimmt den Schlüsselwert der Körperschaft auf, die Transparenz. Auch die Schaffung eventuell notwendiger, privaterer Zonen ist möglich. Dazu sind in jedem Büro mindestens zwei Besprechungszimmer integriert, die von dem transparenten Raum durch Raumteiler aus Glas getrennt sind, befestigt an eingebauten Schienen und mit den Schiebetüren Rollglass+ von Klein. Private, aber nicht getrennte Räume Durch Raumtrennungen aus Glas schafft man Privatsphäre, ohne dass dadurch die Kontinuität des Raumes verloren geht. Bei diesem Projekt fiel die Wahl auf eine absolut minimalistische Lösung mit Rollglass+. Das System wurde in die Zwischendecke eingebaut und es gibt keine Bodenschienen für die festen Glasscheiben. So wird Rollglass+ unsichtbar und verschmilzt mit seiner Umgebung. Der Übergang zwischen dem offenen Raum und den Sälen ist sehr subtil. Es gibt keine architektonischen Barrieren und es wurde eine farbliche Einheitlichkeit im gesamten Raum geschaffen und die Transparenz beibehalten.

Das unbearbeitete, maßgefertigte Glas wirkt vom Boden bis zur Decke sehr leicht und unterstreicht so die Eleganz des Raumes. Die Schiebetür gleitet sanft und geräuschlos. Es entsteht ein breiter Durchgang ohne Bodenschienen. Das System Klein Soft Closing garantiert die Sicherheit und den Komfort des Benutzers: Die Tür wird gebremst, es werden Stöße und Aufprallen beim Öffnen und Schließen vermieden. Durch die Glaswand und die Schiebetür entsteht ein privater Raum, in den jedoch immer noch das Tageslicht einfällt, das auch die gesamte Gemeinschaftszone füllt. Dieses Tageslicht trägt grundlegend zum Wohlbefinden der Benutzer der Räume bei.

Architektonische Integration
Das System Rollglass+ wurde speziell dazu entworfen, eine absolute architektonische Integration zu erzielen. Das Vorrahmensystem für die Montage in der Zwischendecke garantiert ein ästhetisch schönes Ergebnis sowie ein unsichtbares System, das sich durch die besonders einfache und intuitive Montage auszeichnet. Gerade in diesem Projekt lassen sich diese Vorteile besonders gut erkennen. Rollglass+ wurde mit dem bekannten Preis Red Dot Design Award: Product Design 2018 ausgezeichnet und bei dem Wettbewerb DELTA der Stiftung ADI-FAD war es unter den Finalisten.

 



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de