Startseite » Projekte »

Baghouse Golfclub Hetzenhof in Lorch von Gaus Architekten

Freizeit/Sport | Lorch | Gaus Architekten
Baghouse Golfclub Hetzenhof

Das Baghouse mit seiner monolithischen Form und dem eleganten Tragwerk aus Holz bietet Golfbags und Elektro-Golfcars viel Platz. Durch die Vorfabrikation der einzelnen Elemente war eine deutliche Verkürzung der Bauzeit möglich. Bei Bedarf kann das Gebäude durch Einziehen einer zusätzlichen Geschossdecke erweitert werden.

Der in Hybridbauweise errichtete Neubau belegt eine Grundfläche von 30 x 10 Meter. Das Untergeschoss wurde in massiver Stahlbetonbauweise realisiert. Das Hauptgeschoss ist ein auf das Untergeschoss gesetzter, reiner Holzbau mit Holzlamellenfassade (Lärche) und Wärmedämmung. Das Gebäude dient dem ansässigen Golfclub zur Lagerung von Golfausrüstung und bietet Parkmöglichkeiten für elektrisch betriebene Golfcarts.

Im Untergeschoss befindet sich eine Garage für rund 25 Golfcarts. Die Zufahrt erfolgt vom Parkplatz aus im Osten, im Westen ist der Neubau durch eine Treppe erschlossen. Im Hauptgeschoss befinden sich rund 170 Spezialboxen mit Lademöglichkeiten für Elektro-Caddys. Der Haupteingang des Gebäudes ist nach Süden ausgerichtet und wird durch einen repräsentativen Waschplatz mit Vorplatz erschlossen.

So viel wie nötig, so wenig wie möglich: Der monolithisch und effektiv gestaltete Baukörper ist präzise geformt – auch in den verwendeten Materialitäten findet sich eine einheitliche Linienführung wieder. Die geradlinige und klar gehaltene Inneneinrichtung bestimmt die Wahrnehmung des Innenraums. Nach außen hin tritt der Baukörper eher unaufgeregt und zurückhaltend in Erscheinung – die Fassade wird zur Projektionsfläche für Licht- und Schattenspiel der Natur.

Das Bauwerk wurde so konzipiert, dass im Hauptgeschoss bei Bedarf eine Zwischendecke eingezogen werden kann, um eine zusätzliche Etage zu erschließen. Diese Erweiterung würde flexibel nutzbare Flächen – zum Beispiel als Lagerfläche oder für die Jugendarbeit des Golfclubs – schaffen. Das Geschoss ist durch eine außen liegende Rampe aus südlicher Richtung sowie über eine Treppe im Westen erschließbar.

Der Baukörper wurde rechtwinklig zum bestehenden Baghouse angeordnet. Die vorgesetzte und hinterlüftete Holzlamellenfassade des Gebäudes war nicht nur unter Nachhaltigkeitsaspekten die beste Lösung. Durch die besondere Ausrichtung fügt sich das Gebilde auf angemessene Art und Weise in die umgebende Landschaft ein und lässt sorgfältig komponierte Blickbeziehungen nach außen zu.

Im Baghouse kommt energiesparende Beleuchtung in LED-Technik zum Einsatz. Als Nutzgebäude wurde auf eine Heizung und Belüftung bewusst verzichtet. Durch die Verwendung vorvergrauter Fassadenelemente sowie unbehandelter Innenwände ist die Instandhaltung und Pflege des Gebäudes wenig aufwendig.

Neben der Möglichkeit zur Geschosserweiterung wurden Vorbereitungen zur Nachrüstbarkeit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach des Neubaus bereits in der Planungsphase getroffen. Nach Fertigstellung und Inbetriebnahme im Jahr 2020 erfolgte im Folgejahr die Installation der Photovoltaikanlage. Der gesamte Strombedarf der Golfclubanlage wird somit intern gedeckt.


Projekt: Baghouse Golfclub HetzenhofStandort: Hetzenhof 5, 73547 Lorch, DeutschlandBaubeginn: Oktober 2019, Fertigstellung Juli 2020




Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de