Startseite » Produktneuheiten »

Xella Deutschland lädt ein zum Ytong Silka Herbstforum 2011

Xella Deutschland GmbH - Ytong
Xella Deutschland lädt ein zum Ytong Silka Herbstforum 2011

Xella Deutschland lädt ein zum Ytong Silka Herbstforum 2011
Unter dem Motto „Zukunft war für uns schon gestern“ stellt Xella Deutschland ganzheitliche Gebäudelösungen für Übermorgen in den Mittelpunkt des diesjährigen Ytong Silka Herbstforums. Der Fokus liegt dabei auf den Zukunftsthemen Wärmeschutz, Schallschutz und Hausdesign, die in einen aktuellen rechtlichen Kontext gestellt werden.
Unter dem Motto „Zukunft war für uns schon gestern“ stellt Xella Deutschland ganzheitliche Gebäudelösungen für Übermorgen in den Mittelpunkt des diesjährigen Ytong Silka Herbstforums. Der Fokus liegt dabei auf den Zukunftsthemen Wärmeschutz, Schallschutz und Hausdesign, die in einen aktuellen rechtlichen Kontext gestellt werden.

Wie können die neuen Vorgaben der kommenden Schallschutznorm erfüllt werden? Welche Möglichkeiten gibt es, um den künftigen Anforderungen beim baulichen Wärmeschutz wirksam begegnen zu können? Wie gelingt zukünftig die Planung von Gebäuden im Hinblick auf rechtliche Forderungen? Mit den großen Veränderungen, denen die Regelwerke derzeit unterliegen – von der anstehenden EnEV 2012 über die EU-Gebäuderichtlinien, die ab 2020 den Null-Energie-Standard für Neubauten vorschreiben bis hin zur Aktualisierung der Schallschutznorm – ergibt sich eine Fülle von Fragen, die eine grundsätzliche Beantwortung verlangen. Denn Bauherren erwarten zudem eine umfassende Beratung und zukunftssichere Lösungen. Nicht zuletzt, um von einem Maximum an Förderung profitieren zu können.

Mit aktuellen Informationen bietet Xella Deutschland hier im Rahmen des diesjährigen Ytong Silka Herbstforums Unterstützung und stellt ganzheitliche Konzepte vor, mit denen die Herausforderungen von morgen bereits heute schon fachgerecht und kostengünstig erfüllt werden können.

Im Zentrum der Veranstaltung, die bundesweit an verschiedenen Orten durchgeführt wird, stehen die Themen Schallschutz, Wärmeschutz und Hausdesign. Namhafte Referenten stellen in ihren Vorträgen fortschrittliche Baustoffe und optimale Konstruktionen vor und nehmen Bezug auf juristische Fragestellungen. Dabei zeigen sie, auf welche Veränderungen sich Planer, Bauausführende und Baustofffachhändler demnächst einstellen müssen. Sämtliche Vorträge nehmen Bezug auf ein Beispielgebäude und werden mit praktischen Beispielen und konkreten Lösungsvorschlägen untermauert. Alle Teilnehmer des Forums erhalten zur Verknüpfung von Theorie und Praxis exklusiv eine neue Software „Psi-Therm 3D“, die den täglichen Berechnungsalltag erleichtert.

Der Start in die Vortragsreihe gelingt mit den Ausführungen von Rechtsanwalt Michael Arneburg, der gleichzeitig durch den Veranstaltungstag führt. Der Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht hat seinen Vortrag unter das Thema „Die ganzheitliche Planung von Gebäuden – rechtliche Anforderungen in Zukunft sicher erfüllen“ gestellt. Anhand eines Hausbeispiels macht er deutlich, wo die Fallstricke bei der Planung liegen können. Er gibt praxisorientierte Beispiele und erläutert Möglichkeiten, die Rechtsstreitigkeiten von vorneherein vorbeugen.

Um „Schallschutz auf dem Weg zu neuen Normen“ geht es im Beitrag von Professor Dr. Oliver Kornadt von der Bauhaus-Universität Weimar. Er erklärt dabei, wie aktuelle Rechtsurteile, die Harmonisierung von Normen auf europäischer und internationaler Ebene sowie Veränderungen der Nutzerbedürfnisse zu einer Umgestaltung der Normen und Richtlinien beim Schallschutz geführt haben.

Über die Frage, wie die neuen Anforderungen der kommenden Schallschutznorm erfüllt werden können, denkt Dipl.-Ing. MSc,. Markus Hesse, Leiter Produktmanagement Xella Deutschland, nach und erläutert anhand eines konkreten Beispiels, wie die zu erwartenden Anforderungen bereits jetzt erfüllt werden können. Ausführliche Detailbeschreibungen geben Hinweise für die tägliche Arbeit.

Die kaum noch zu überschauende Menge an Vorschriften beim baulichen Wärmeschutz versucht Dipl.-Ing. Torsten Schoch, Geschäftsführer der Xella Technologie und Forschungsgesellschaft, zu entwirren. Er berichtet, welchen Irrtümern man heute im baulichen Wärmeschutz unterliegen kann und zeigt geeignete Vermeidungsstrategien auf. Gleichzeitig stellt er das neue 3D-Wärmebrückenprogramm Psi-Therm 3 D vor.

Das Hausdesign der Zukunft präsentiert Architekt Lars Krückeberg von Graft-Architekten. Der Berliner Architekt ist weltweit tätig und hat unter anderem in einem gemeinsamen Projekt mit Brad Pitt neue Häuser für die Hurrikanopfer in New Orleans geplant. Auf Basis seiner internationalen Planungserfahrung ist er umfassend informiert über zukünftige Entwicklungen und Tendenzen in der Architektur. In seinem Vortrag demonstriert Lars Krückeberg, wie Design und Funktion eines Hauses miteinander kombiniert werden können und gibt dabei Anregungen für die Planung ganz individueller Häuser.

Die Veranstaltung ist bei den Architekten- und Ingenieurkammern in Deutschland zur Anerkennung eingereicht. Sie findet jeweils von 10.30 Uhr bis 18.00 Uhr in insgesamt fünf Städten statt: Hamburg (1.9.2011), Darmstadt (21.9.2011), Neu-Ulm (20.10.2011), Berlin (1.11.2011) und Düsseldorf (8.11.2011). Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, Interessenten können sich ab sofort anmelden: Tel.: 0800-5 23 56 65, Fax: 0800-5 35 65 78 oder per
E-Mail unter info@xella.com. Die Tagungspauschale inklusive der Software-Vollversion „Psi-Therm 3D“ beträgt 98,00 Euro.

Für Teilnehmer, die mit der Deutschen Bahn anreisen, wurden Sonderkonditionen vereinbart. Informationen zu einem vergünstigten Bahnticket können bei der Anmeldung angefordert werden.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 4
Ausgabe
4.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de