VARIO | Herstellerinformation

VARIO Design Competition 2018

Die Gewinner der VARIO Design Competition 2018 | Foto: VARIO BüroEinrichtungen GmbH & Co. KG
Anzeige:

Die Gewinner des erstmalig ausgeschriebenen Wettbewerbs „VARIO Design Competition 2018 – Pimp my M1!“ stehen fest: Sie wurden im Rahmen des VARIO Sommerfestes am 14. Juni 2018 feierlich geehrt. Die Expertenjury vergab ein Preisgeld von insgesamt 4.500 Euro. „Das Gewinnerprojekt ‚Meino‘ ist eine überraschende Neuinterpretation mit überzeugender Funktion und innovativem Charakter.“, so das Urteil der Jury. VARIO BüroEinrichtungen richtete sich mit dem Wettbewerb an Studierende und Absolventen der Studiengänge Architektur und Innenarchitektur.

„Das weite Feld der Einreichungen mit zahlreichen herausstechenden Ideen ist beeindruckend – in technischer, gestalterischer und auch sozialkritischer Hinsicht. Es ist ein Spiegel der aktuellen Trends der Bürowelt, die wohnlicher, transparenter und immer mobiler wird. Für mich selbst sind die Einreichungen Anstoß, auch einmal nicht zuerst vom technisch Möglichen auszugehen und mich ein Stück weit von vorgegebenen Produkt- und Marketingstrategien zu lösen – ein echter Impuls für VARIO.“ , so Anton Flechtner, Geschäftsführer von VARIO BüroEinrichtungen.

Die Stapelbox VARIO M1 stand Pate für diese erste Ausgabe des Wettbewerbs, der das Ziel hatte, den Nachwuchs der Architektur und Innenarchitektur zu fördern und ihm den Weg in die Branche zu ebnen. Die Studierenden und Absolventen waren aufgefordert, neue Einsatzmöglichkeiten, Hybridbildungen und Metamorphosen des bewährten VARIO-Möbels zu entwickeln. Experten aus den Bereichen Design, Innenarchitektur, Architektur sowie Industrie und Handel bildeten die Jury. Die Idee, der konzeptionelle Ansatz, die Relevanz für eine nachhaltige und zukunftsgewandte Arbeitswelt sowie ein überzeugender Umgang mit der Stapelbox und das Ergebnis des zuvor durchgeführten Public Votings waren die Kriterien, nach denen die Expertenjury die Einreichungen beurteilte. überraschende Neuinterpretation, überzeugende Funktion und innovativer Charakter

 

Die Gewinner des Wettbewerbs sind:

1. Platz
‚Meino’ von Blend Arllati
HS-OWL, Detmolder Schule für Architektur und Innenarchitektur
Preisgeld: 1.500 Euro

2. Platz
‚VariOase’ von Miriam Reihl
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Preisgeld: 1.000 Euro

3. Platz
‚M1 mobil’ von Timo Jakobi
Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle
Preisgeld: 1.000 Euro

Sonderpreis der Fachjury
‚Float’ von Felix Görrissen
Hochschule Wismar
Preisgeld: 1.000 Euro

Gewinner des Public Votings
‚VariQ12’ von Ruben Lagies
BA Absolvent Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

 

Weitere Informationen: www.vario.com



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 8
Ausgabe
8.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de