Startseite » Produktneuheiten »

VARIOTEC rüstet sich im Bereich Vakuumdämmung für die Zukunft

VARIOTEC GmbH & Co. KG
Vakuumdämmung für die Zukunft

VARIOTEC rüstet sich im Bereich Vakuumdämmung für die Zukunft

Die Firma VARIOTEC ist mit der Vakuumdämmung der Problemlöser
bei geringer Aufbauhöhe und Anforderungen an eine hohe Dämmwirkung.

1 cm der Vakuumdämmung mit dem Lambda – Wert 0,007 W/(mK) sowie der Up-Wert von bis zu 0,14 W/(m²K), entspricht ca. 5-8 cm herkömmlichen Standard-Dämmstoff.

Aufgrund der von VARIOTEC speziell entwickelten Aufbauten mit unterschiedlichen Decklagen je nach Einsatzbereich ist die Vakuumdämmung im Innen- und Außenbereich fast überall einsetzbar.

Gerade bei der Anwendung im Innenausbau kann die innovative Vakuumdämmung durch geringe Aufbauhöhen punkten. Insbesondere bei anspruchsvollen Umbaumaßnahmen ist die Vakuumdämmung oft die beste Problemlösung. Im Innenbereich bietet sich die Vakuumdämmung besonders als Bodeninnendämmung oder Wand- und  Deckeninnendämmung an. Mit den Vakuumpaneelen als  Bodeninnendämmung sind alle weiteren Fußbodenaufbauten wie z.B. Nassestrich, Nassheizestrich, Trockenestrich, in Kombination mit Fußbodenheizsystemen möglich.

Auch im Außenbereich ist das robuste Material überall an Gebäuden
einzusetzen, wo kein Platz für konventionelle Dämmung ist. Gerade auch bei Baumaßnahmen im Bestand gewährleistet diese innovative Technik optimale Ergebnisse. Den optimalen Einsatz findet die schlanke Dämmung, als Balkon/Terrassen oder Flachdachdämmung, Fassaden sowie Gaubendämmung und Rollläden/Raffstore und Laibungsdämmung. Die komplette Planung der Elemente übernimmt VARIOTEC für Sie in Form eines kostenlosen Verlegeplanes. Die Paneele werden im Werk entsprechend nach Plan beschriftet und können somit problemlos auf der Baustelle zugeordnet werden.

Weitere Informationen finden Sie in der Einfach-Sicher-Dämmen Broschüre oder der Produktübersicht der Firma VARIOTEC.

„Erweiterung und Verlängerung der AbZ (Allgemeine Bauaufsichtliche Zulassung) für Vakuumdämmelemente“
In der neuen aktuellen bauaufsichtlichen Zulassung finden Architekten u. a. die neue zugelassene Deckschicht VT-A-B1 QASA Firetherm  „zementgebundene, Glasfaser bewehrte Leichtbetonplatte“, die jetzt bei Ihren Planungen und Ausführungen berücksichtigt werden können. Des Weiteren haben wir unser auf die Anforderung Baustoffklasse B1 nach DIN 4102-B1 (Schwerentflammbarkeit) zugelassenes Vakuum-Isolier-Paneel mit der Gesamtdicken von 31-56 mm und UWerten von 0,18 – 0,36 W/(m²K) erweitert, so dass die Vakuumdämmung unter anderen bei vorgehängte hinterlüftete Fassadenbekleidung (VHF) noch effektiver eingesetzt werden kann.

Vorbereitung auf die kommende DIN EN 17140 (aktuell prEN
17140:2017) – Wärmedämmstoffe für Gebäude – Werksmäßig hergestellte Vakuumisolationspaneele (VIP)
So wird u. a. die Brandverhaltensklasse gem. Klassifizierungen nach EN 13501-1 Klasse E EN 11925 abgeprüft. Ebenfalls läuft aktuell beim FIW München (Forschungsinstitut für Wärmeschutz) die Alterungsprüfung nach dem Entwurfspapier FprEN 17140:2017. Diese umfangreiche Prüfung hat als Ergebnis die Bestimmung des Mittelwertes der Wärmeleitfähigkeit über die ersten 25 Jahre des Gebrauchs. Dies erfolgt durch die beschleunigte Alterung bei höheren Temperaturen und Luftfeuchtewerten (50°C und 70% rel. Feuchte) Während dieser Prüfung wird die Masse hier der Feuchtegehalt), des Innendrucks sowie der Wärmeleitfähigkeit gemessen.

Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 9
Ausgabe
9.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de