Startseite » Produktneuheiten »

Ultraleicht und stark zugleich: Sunworker-Sonnenschutztextilien

Dickson Constant
Ultraleicht und stark zugleich: Sunworker-Sonnenschutztextilien

Licht ist gefragt. Zeitgemäße Fassaden – am Einfamilienhaus wie an Bürogebäuden – sind heute ohne großzügige Verglasungen kaum mehr vorstellbar. Wenn aber die Außentemperaturen steigen – wird es in vielen Wohnungen und Konferenzräumen schnell wieder dunkel. Denn ohne Sonnenschutz ist die Hitze in den Innenräumen oft kaum erträglich. Eine praktische und zugleich attraktive Lösung des Problems hat Dickson-Constant erarbeitet. Der französische Textilproduzent bietet mit seinen Sunworker-Geweben ein Sonnenschutz-Programm an, das drinnen wie draußen zum Einsatz kommen kann und jeder Gestaltung den besonderen Schliff gibt.

Licht ist gefragt. Zeitgemäße Fassaden – am Einfamilienhaus wie an Bürogebäuden – sind heute ohne großzügige Verglasungen kaum mehr vorstellbar. Wenn aber die Außentemperaturen steigen – wird es in vielen Wohnungen und Konferenzräumen schnell wieder dunkel. Denn ohne Sonnenschutz ist die Hitze in den Innenräumen oft kaum erträglich. Eine praktische und zugleich attraktive Lösung des Problems hat Dickson-Constant erarbeitet. Der französische Textilproduzent bietet mit seinen Sunworker-Geweben ein Sonnenschutz-Programm an, das drinnen wie draußen zum Einsatz kommen kann und jeder Gestaltung den besonderen Schliff gibt. „Das ultraleichte Material ist nur 0,4 Millimeter stark und kann bis zu 92 Prozent der durch Sonnenstrahlen erzeugten Hitze abblocken“, sagt Lars Rippstein, Geschäftsführer der Deutschland-Niederlassung von Dickson-Constant. „Das Besondere dabei: Sunworker lässt weiterhin das Licht passieren.“

Dank der gleichmäßigen Mikroperforation wirkt das Hightech-Gewebe wie ein Hitzeschutzschild. Damit kann der Treibhauseffekt im Büro beendet werden, auch unangenehme Blendungen am PC sind mit Sunworker schnell Vergangenheit. Praktisch: Im Winter kehrt sich der Prozess um und hält die Wärme im Haus.

Die Textilien, die etwa in schlichten Silber- und Naturtönen, in leuchtendem Orange, in Grün- oder Rot-Varianten unterschiedlichste Stilrichtungen ergänzen können, werden aus hochfesten, PVC-beschichteten Polyesterfasern nach der „Schussraschel“-Methode gefertigt. „Dieses Webverfahren macht das Material kompromisslos witterungsbeständig und reißfest“, erklärt Rippstein. „Es ist schwer entflammbar und besonders pflegeleicht. Dank der durchgefärbten ,Plastisol‘-Beschichtung veränderten sich die Farben nicht einmal unter extremen Witterungseinflüssen.“

Die Energieeffizienz-Wirkung an den Gebäuden bestätigen Zertifizierungen nach HQE, dem französischen Pendant zur deutschen DGNB (Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen), und BBC, einem französischen Energieeffizienzlabel.

Sunworker überzeugte zum Beispiel schon die Planer des Verwaltungsgebäudes der France Telecom in Paris. Fast 5000 Quadratmeter Sunworker-Rollos sorgen dort für optimale Lichtverhältnisse und blendfreie Arbeitsplätze. In der Direktion des Welterbes Zeche Zollverein in Essen kommen Sonnenschutz-Flächenvorhänge mit Sunworker-Textilien zum Einsatz. Luftig-leicht ist auch die Atmosphäre im „Jardin du Cloitre“, seit im Innenhof des historischen 4-Sterne-Hotels „Alliance“ im französischen Lille mit Sunworker-Bahnen unter einem Glasdach für angenehmes Sommerklima gesorgt wird.

Sunworker ist laut Rippstein in der für einen breiten Einsatz tauglichen Basisausführung und zusätzlich in speziellen Qualitäten erhältlich. Sunworker „Open“ reflektiert 81 Prozent der hitzeerzeugenden Sonnenstrahlen und blockiert mindestens 79 Prozent der UV-Strahlen, bietet durch sein besonders offenes Gewebe aber angenehme Lichtverhältnisse bei gleichzeitigem Blend- und Sichtschutz. Sunworker „Cristal“ ist wasserdicht und transparent und lässt damit nichts durch außer Licht. Sunworker „Opaque“ bietet dagegen blickdichte Verdunkelung. Je nach Ausführung ist der Sonnenschutz für viele Anwendungsbereiche geeignet – für verschiedene Markisen-Typen genauso wie für Pergola-Bahnen, Sonnensegel oder Vertikaljalousien.


Keywords:
Verglasung, Sonnenschutz, Dickson-Constant, Sunworker, Sunworker-Geweben, Mikroperforation, Sonnenschutz-Flächenvorhänge, Sichtschutz, Blendeschutz, Verdunkelung, Sonnensegel, Pergola

Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de