American Hardwood Export Council (AHEC) c/o MPR Dr. Muth Public Relations

Segovia Hay Festival 2010: Zahlreiche Projekte mit amerikanischen Laubhölzern

Anzeige:
Inzwischen finden die internationalen Hay Literatur- und Kunstfestivals in zehn Ländern rund um die Welt statt. Die Veranstaltungen bieten eine gute Plattform für den Dialog zwischen Autoren, Politikern, Künstlern, Entertainern und seit einigen Jahren auch Designern und Architekten. Dieses kreative Event wird vom American Hardwood Export Council (AHEC) gefördert. Der Verband hat jüngst bei den Veranstaltungen in Großbritannien, Spanien und Südamerika mitgewirkt – so auch auf dem Segovia Hay Festival 2010, das Ende September in Spanien stattfand.
Inzwischen finden die internationalen Hay Literatur- und Kunstfestivals in zehn Ländern rund um die Welt statt. Die Veranstaltungen bieten eine gute Plattform für den Dialog zwischen Autoren, Politikern, Künstlern, Entertainern und seit einigen Jahren auch Designern und Architekten. Dieses kreative Event wird vom American Hardwood Export Council (AHEC) gefördert. Der Verband hat jüngst bei den Veranstaltungen in Großbritannien, Spanien und Südamerika mitgewirkt – so auch auf dem Segovia Hay Festival 2010, das Ende September in Spanien stattfand.

Bereits im vergangenen Jahr unterstützte AHEC eine Reihe von Projekten, darunter eine Ausstellung von Möbelstücken, die ausschließlich von Studenten entworfen wurden. Der Fokus in diesem Jahr liegt auf drei bekannten Designern: Architekt Rafael Beneytez, Möbeldesigner Alberto Liévore und Bildhauer Jorge Palacios. Jeder von ihnen erhielt den Auftrag, in seinem Spezialgebiet ein Werkstück aus nachhaltigen amerikanischen Laubhölzern zu gestalten. Ausgestellt wurden die Objekte an der Segovia Design School, zusammen mit zwei ausgewählten Exponaten von Studenten.

Teil des Festival Programms war eine Podiumsdiskussion der drei Designer zusammen mit Mike Snow, AHEC Executive Director aus Washington DC, am 24. September 2010. Die Debatte mit dem Thema „Die Rolle von Holz in modernem Design“ befasste sich mit einer Reihe von Inhalten, darunter Ästhetik von Holz, Wahl der richtigen Holzart, Funktionalität und Umsetzung sowie Nachhaltigkeit.

Zudem unterstützte AHEC nun schon im zweiten Jahr eine Diskussionsreihe mit bekannten Architekten, geleitet von Martha Thorpe, Vorsitzende des Pritzker-Preises. Als Gastredner referierte in diesem Jahr der international anerkannte, preisgekrönte japanische Architekt Shigeru Ban. Er ist bekannt für seinen umsichtigen Einsatz von natürlichen Materialien, einschließlich Laubhölzern, Nadelhölzern und Pappe. Da AHEC die gesamte Bühnenausstattung aus American Red Oak und American Tulipwood zur Verfügung stellt, finden alle Veranstaltungen der Hay Festivals in einem Umfeld aus amerikanischen Laubhölzern statt.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 11
Ausgabe
11.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de