GUTJAHR Systemtechnik GmbH

Praxis-Studie: Trocknen Dünnbettmörtel im Außenbereich wirklich durch?

Hoch kunststoffvergütete Dünnbettmörtel müssen mindestens einmal durchtrocknen, damit sie dauerhaft frostbeständig sind. Eine Praxisstudie der MPA Wiesbaden im Auftrag von Gutjahr kommt zu einem interessanten Ergebnis: Der Belagsaufbau entscheidend darüber, ob der Mörtel durchtrocknet oder nicht – und damit darüber, ob Schäden auftreten.
Hoch kunststoffvergütete Dünnbettmörtel müssen mindestens einmal durchtrocknen, damit sie dauerhaft frostbeständig sind. Eine Praxisstudie der MPA Wiesbaden im Auftrag von Gutjahr kommt zu einem interessanten Ergebnis: Der Belagsaufbau entscheidend darüber, ob der Mörtel durchtrocknet oder nicht – und damit darüber, ob Schäden auftreten.

Hoch kunststoffvergütete Dünnbettmörtel werden heute im Außenbereich vielfach verwendet. Experten gehen dabei davon aus, dass die Kunststoffadditive in diesen Mörteln mindestens einmal durchgetrocknet sein müssen, damit eine nachhaltige Frostbeständigkeit gewährleistet ist.

Gutjahr wollte es genau wissen: Trocknen die Dünnbettmörtel im Sommer wirklich komplett durch, damit sie „fit“ für den Winter sind? Dafür beauftragte das Unternehmen die MPA Wiesbaden. Die Materialprüfanstalt für Bauwesen sollte untersuchen, ob und in welchem Zeitraum schnell abbindende Flexmörtel trocknen – unter den echten Bedingungen eines durchschnittlichen deutschen Sommers. Dafür wurden drei Testflächen angelegt:

•Fläche 1: Dünnbett auf mineralischer Dichtschlämme
•Fläche 2: Dünnbett auf einer lose verlegten kapillarpassiven Dünnschichtdrainage mit 6 mm Luftschicht (WatecDrain KP von Gutjahr)
•Fläche 3: Dünnbett auf kunststofffolienartig profilierten Entkopplungsmatten, die mit dem Untergrund fest verklebt sind

20 Wochen dauerte das „Experiment“, von April bis September und damit in dem günstigsten Zeitraum für die Verlegung von Außenbelägen. Nach jeder intensiven Regen- oder Sonnenphase wurden die Proben gewogen und fotografiert. Die Experten ermittelten dann, wie viel Feuchtigkeit im Kleberbett der jeweiligen Konstruktion enthalten war.

Ergebnis: Die auf mineralischer Dichtschlämme und Kunststofffolie verlegten Dünnbettmörtel trockneten im Prüfzeitraum April bis September nicht komplett durch und konnten daher ihre dauerhafte Frostbeständigkeit nicht aufbauen. Anders bei dem Aufbau mit der kapillarpassiven Dünnschichtdrainage WatecDrain KP: Die durchgehende Luftschicht von 6 mm beschleunigte das Abtrocknungsverhalten wesentlich. So konnte eine komplette Durchtrocknung im Prüfzeitraum beobachtet werden.

Walter Gutjahr hat für die Zeitschrift „Fliesen & Platten“ einen ausführlichen Fachbericht über diese Studie geschrieben. Dieser Bericht kann als Sonderdruck angefordert werden: marketing@gutjahr.com



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 5
Ausgabe
5.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de