BKF Bundesverband Keramische Fliesen e.V.

Pixel-Kunst aus „Pro Architectura“-Fliesen

Anzeige:

Mosaik-Installation im S-Bahn-Tunnel Berlin Wannsee

Badevergnügen und Liebermann-Villa: Seit Mitte November 2018 verschönert eine eindrucksvolle Mosaik-Installation den Fußgänger-Tunnel vom Berliner S-Bahnhof Wannsee zu den dortigen Schiffsanlegern. Der Künstler, Autor und Illustrator Christoph Niemann, dessen Arbeiten u.a. die Titelseiten von „The New Yorker“ und „The New York Times Magazine“ zierten, gestaltete beide Wände des Tunnels mit Fliesen aus der Serie „Pro Architectura“ von Villeroy & Boch Fliesen.

Das Ergebnis fasziniert: Auf einer Länge von 43 m und bis in eine Höhe von 2,50 m hat Niemann aus 20.000 unifarbenen Keramikfliesen im Format 10 x 10 cm zwei fortlaufende Pixel-Bilder geschaffen, die so grob gerastert sind, dass die abgebildeten Szenen und Objekte erst aus größerer Entfernung zu erkennen sind. Und obwohl er dabei auf Blautöne, die man an einem See typischerweise erwartet, komplett verzichtet hat, und durchgängig mit Grün arbeitet, ist ganz klar, dass der Mann mit Kind auf dem Weg zum Strandbad ist, oder dass eine Badende in den See abtaucht, auf dem ein Segelboot gleitet.

Neben Impressionen vom Badevergnügen am Wannsee hat Niemann auch Gebäude wie die Liebermann-Villa und die American Academy, über der eine stilisierte amerikanische Flagge weht, dargestellt. Auch das Haus der Wannsee-Konferenz von 1942, für Niemann der „moralische Tiefpunkt des 20. Jahrhunderts“ und heute eine Gedenkstätte an den Holocaust, wird gezeigt. Trotzdem verbreitet das Werk insgesamt eine heitere Grundstimmung und lädt den Betrachter ein, immer wieder neue Details zu entdecken.

Das Projekt, das in nur neun Monaten fertiggestellt wurde, ist Teil einer Aktion, bei der die Deutsche Bahn AG Verschönerungsmaßnahmen an 100 deutschen Bahnhöfen mit rund 23 Millionen Euro unterstützt.

Für die Umsetzung der Projektidee, am S-Bahnhof Wannsee die Erlebnisqualität des Tunnels zu erhöhen, erwies sich das Farbkonzept der Architektur-Serie „Pro Architectura“ von Villeroy & Boch Fliesen als ideal. Mit der umfassenden Systemserie, die insgesamt 54 Farben bzw. Farbtöne bietet, konnte der Tunnel vom Durchgangskorridor zum Erlebnisraum umgestaltet werden – aus funktional-gefliesten Tunnelwänden wurden inspirierende Oberflächen.


Bautafel

Projektname: S-Bahnhof Wannsee
Ort: Berlin, Deutschland
Bauherr: Stadt Berlin
Entwurf: Christoph Niemann
Fertigstellung: 2018
Fliesenserie: „Pro Architectura“ – Villeroy & Boch Fliesen
Fotos: baubild, Stephan Falk Architekturfotografie



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de