nora systems GmbH

Gegensätze, die sich anziehen

Anzeige:
noraplan unita vereint Kautschuk und Granit in neuer Farbpalette

Puristisch-minimalistisch und zugleich einladend-wohnlich. Widersprüche bei der Innenraumgestaltung? Nicht für nora systems! Der Kautschuk-Belag noraplan unita schafft genau diesen Spagat. Mit seiner einzigartigen Kombination aus den natürlichen Materialien Kautschuk und Granit unterstreicht der Boden den zeitgemäßen Industrie-Look und verleiht Räumen gleichzeitig eine harmonische und besondere Atmosphäre. Jetzt wurde das Produkt aus der noraplan Reihe komplett überarbeitet und präsentiert sich mit einer neuen, erweiterten Farbpalette von 20 Farben. Neu hinzugekommen sind moderne Pastelltöne sowie einige Akzentfarben. Zusammen mit den überarbeiteten, edlen Neutraltönen ist eine harmonisch abgestimmte Kollektion entstanden, deren Farben sich im Objekt gut miteinander kombinieren lassen.

Mut zur Farbe – in Büros und Bildungsbauten

Beliebt ist der Kautschukboden aufgrund seines zeitlosen und authentischen Designs vor allem im Bildungswesen, in modernen Büros, in öffentlichen Gebäuden oder im Ladenbau. Was die Farbwahl betrifft, sind nach wie vor elegante Grautöne und Schwarz am meisten gefragt. „Mit der neuen Farbpalette möchten wir den Planern noch mehr Vielfalt bieten“, sagt Saskia Holschuh, Produktmanagerin der noraplan Produktlinie. „Die neuen Pastelltöne können Räumen auf dezente Weise mehr Farbe verleihen, während die intensiveren Farben Akzente setzen und die Auswahl zur Umsetzung durchdachter Farbkonzepte komplettieren.“ noraplan unita besticht durch seine Wandlungsfähigkeit. In den unifarbenen Belag sind echte Granitsplitter eingearbeitet, die aus einem Steinbruch ganz in der Nähe des nora Produktionsstandorts kommen. Sie sorgen für außergewöhnliche Effekte, denn sie reflektieren das Licht in allen Facetten: Je nach Standort des Betrachters und Lichteinfall variiert die Anmutung des Bodens. So kann er zu einem vitalen Gestaltungselement werden oder aber dezent und zurückgenommen wirken. Für sein außergewöhnliches Design wurde noraplan unita 2012, ein Jahr nach der Markteinführung, mit dem „red dot design award“ ausgezeichnet.  

Authentisch, ergonomisch und perfekt zu kombinieren

Das Besondere an noraplan unita ist seine Materialauthentizität: Der Kautschukboden mit den eingeschlossenen Granitsplittern unterstützt den architektonischen Trend zur Echtheit und lässt sich perfekt mit anderen ursprünglichen Materialien wie Holz, Beton, Stein oder Metall kombinieren. Neben der attraktiven Optik überzeugt noraplan unita auch mit den gewohnten funktionalen Vorzügen von nora Böden. Der Kautschuk-Belag ist langlebig und äußerst robust. Aufgrund der dauerhaften Maßbeständigkeit ist eine Verfugung nicht notwendig und die verlegte Fläche punktet durch ein homogenes Erscheinungsbild. Auch wenn das Design von noraplan unita je nach Farbe an einen Stein- oder Betonboden erinnert, besitzt der Bodenbelag gegenüber harten Untergründen einen entscheidenden Vorteil: Der dauerelastische Kautschuk bietet höchsten Geh- und Stehkomfort. Wie alle Produkte von nora systems ist noraplan unita frei von PVC sowie Phthalat-Weichmachern und trägt so zu einer guten Innenraumluft bei.

Authentisch-urbaner Look, gepaart mit höchster Funktionalität – so setzt noraplan unita jeden Raum perfekt in Szene.



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 11
Ausgabe
11.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de