Startseite » MuB »

Neuer DNB-Vorstand

Arbeitssschwerpunkte der kommenden zwei Jahre
Neuer DNB-Vorstand

Der neu gewählte Vorstand des DNB: Dr. Manfred Fischer, Franz-Gerd Richarz, Michael Schurr, David Wiechmann (v.l.).///aktuell_DNB_Der_neue_Vorstand_2014-2016.jpg
Die Mitglieder des Deutschen Netzwerk Büro (DNB) wählten Ende November im Berliner Bundesministerium für Arbeit und Soziales den neuen Vorstand. Dr. Manfred Fischer, Franz-Gerd Richarz, Michael Schurr, David Wiechmann (v.l.) haben sich für die kommenden zwei Jahre viel vorgenommen.

Dr. Manfred Fischer als Vorsitzender und Franz-Gerd Richarz als Stellvertreter des Deutschen Netzwerk Büro (DNB) wurden während der Mitgliederversammlung im November in ihren Ämtern bestätigt. Neu wählten die Mitglieder David Wiechmann als weiteren Stellvertreter und Michael Schurr als Schatzmeister. In der ersten Arbeitssitzung legte der neue DNB-Vorstand seine Agenda für die nächsten beiden Jahre fest. Pro Jahr soll eine Mitgliederversammlung am Berliner Vereinssitz und damit im Dunstkreis der Politik stattfinden. Dazu kommen ein Mitgliedertreffen jeweils im Umfeld der eigenen Kernzielgruppe und die inhaltliche Betreuung jeweils einer großen Messe. 2015 wird das die A+A in Düsseldorf sein, 2016 wiederum die Orgatec in Köln. In beiden Fällen laufen bereits die Vorbereitungen an. Für die Detailarbeit werden Arbeitsgruppen vorgehalten, in die sich jedes DNB-Mitglied nach eigenem Wunsch und in selbst gewählter Intensität einbringen kann. Das DNB versteht sich als Mitmachorganisation. Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit soll auf der regionalen Präsenz liegen – gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen. Denn als einer seiner wesentlichen Aufträge betrachtet es das DNB, das Thema „Gute Büroarbeit“ tief auch in der Fläche voranzubringen. Das Büro als Wettbewerbsfaktor soll viel deutlicher hervortreten. Darin liege die Herausforderung, aber auch die Chance für alle, die sich im DNB als erstem und einzigem deutschen branchenübergreifenden Netzwerk für gute Arbeit im Büro engagieren, heißt es bei der Organisation. Hinter den DNB-Mitgliedern stehe die gesamte Kraft der INQA-Familie mit ihren Partnernetzwerken. Diese gelte es zu nutzen. Im Ergebnis leistet die Organisation bereits heute eine vermittelnde Funktion. Sie liegt an der Schnittstelle zwischen Planung, Entwicklung, Gestaltung und Einrichtung von Büros, den Bedürfnissen der Investoren und der Nutzer, sowie Gesetzgebung, Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit dieser Arbeitswelt.

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 6
Ausgabe
6.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de