Startseite » Produktneuheiten »

Landesgartenschau Rosenheim: InnSpirationen umgesetzt mit ORCA AVA

ORCA Software GmbH
Landesgartenschau Rosenheim: InnSpirationen umgesetzt mit ORCA AVA

Landesgartenschau Rosenheim: InnSpirationen umgesetzt mit ORCA AVA
Hanns Joosten
Bei der Planung setzten die Berliner Landschaftsarchitekten ORCA AVA ein, ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenverfolgung der Rosenheimer ORCA Software GmbH.
Am 23.04.2010 fand die Eröffnung der Landesgartenschau Rosenheim statt, fast genau acht Jahre nach der Erteilung des Zuschlags. In dieser Zeit schufen die Beteiligten weit mehr als eine blühende Parklandschaft an Inn und Mangfall. Auch die Stadtentwicklung und der Hochwasserschutz wurden maßgeblich vorangebracht. In der Vergangenheit gefährdeten die beiden Flüsse bei Hochwasser die nahe gelegene Altstadt, so dass die Stadtentwicklung sich immer weiter von den Flüssen entfernte. Es entstanden hässliche Brachflächen, viele Entwicklungsmöglichkeiten blieben ungenutzt. Die Sieger des Realisierungswettbewerbs „Landesgartenschau Rosenheim 2010“, der Landschaftsarchitekt Steffan Robel und der Architekt Joachim Swillus von a24_landschaft in Berlin, berücksichtigten in ihrem Entwurf den Wunsch zur Wiederbelebung der Altstadt, indem bereits bestehende Ideen stimmig in das Landesgartenschau-Konzept integriert wurden. Heute gedeihen auf einem ehemals zubetonierten Firmengelände 400 m² Blühpflanzen und der freigelegte Mühlbach verbindet das Gelände mit den Anlagen der Landesgartenschau. An Inn und Mangfall wurde in enger Zusammenarbeit mit Wasserbauingenieuren Hochwasserschutz auf höchstem Niveau mit den Vorstellungen der Landschaftsarchitekten in Einklang gebracht. Der so entstandene Mangfallpark ist geprägt von acht in sogenannte Landschaftsstege eingebundenen Brücken, die die Uferseiten miteinander verbinden. Auf der 1,5 km langen Strecke vom Nordeingang nach Süden gestaltete das Team von a24_landschaft Staudengärten und Auenwald, einen Spielfluss und eine Veranstaltungsfläche. Bei der Planung setzten die Berliner Landschaftsarchitekten ORCA AVA ein, ein Komplettprogramm zur Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenverfolgung der Rosenheimer ORCA Software GmbH.


Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 11
Ausgabe
11.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de