Startseite » Produktneuheiten »

Knauf meets architect@work

Knauf Gips KG
Knauf meets architect@work

Innovatives und exklusives Design für die Innenraumgestaltung präsentiert die Knauf Gruppe bis Ende des Jahrs noch zwei Mal bei architect@work. Mit ihren Lösungen sind die Partnerunternehmen Knauf riessler, Knauf Gips, Knauf AMF und Heradesign sowohl am 5. und 6. November in Berlin als auch am 3. und 4. Dezember in Stuttgart mit dabei. Das Forum architect@work richtet sich exklusiv an Architekten, Innenarchitekten, Ingenieurbüros und andere Auftraggeber.

Schwerpunkt der Präsentation von Knauf riessler ist VINOVApanel. Die nicht brennbaren, extrem robusten Gipsfaserplatten werden mit Klarlack oder Digitaldruck beschichtet. Sie kommen zum Einsatz in allen Bereichen des Innenausbaus in hochwertigen Trockenbau-Systemen mit sehr hohem gestalterischem Anspruch. Dabei ist jedes individuelle Dekor machbar.

Die Knauf Gips KG ist mit vier Innovationen dabei. Knauf Warm-Wand Sandstein Design erweitert den Gestaltungsspielraum wärmegedämmter Fassaden. Im Innenraum sorgt das Schiebetürsystem Knauf Pocket Kit für höheren Nutzerkomfort. Als Latentwärmespeicher puffert die Spezialgipsplatte Knauf Comfortboard 23 im Sommer Temperaturspitzen ab und erhöht damit die Behaglichkeit im Raum. Mit Knauf Cleaneo Up lässt sich die Akustik mit wenig Aufwand optimieren. Das neue Deckensegel in den Standarddekoren weiß und Betonoptik eignet sich ideal für die nachträgliche Ertüchtigung der Raumakustik.

Mit Decken in Metall- und Holzoptik eröffnet THERMATEX Varioline von Knauf AMF neue Möglichkeiten für architektonisch wertvolles Deckendesign. Neben den in unterschiedlichen Holzdekoren erhältlichen Mineralplatten kann die Decke auch individuell gestaltet werden, zum Beispiel mit Firmenlogos, in Corporate Colors, mit individuellen Bildern und Mustern und in allen im 4c-Farbdruck abbildbaren Farbtönen.

Nicht immer sind Akustiklösungen mit geschlossener Deckenfläche möglich oder gewünscht. Die Alternative sind hier Baffeln von Heradesign. Die vertikal abgehängten Akustikelemente bestehen aus einem 25 mm breiten Kern aus Mineralwolle, der beidseitig von Holzwolle-Elementen umgeben ist. Die Kombination von Holzwolle und Mineralwolle ermöglicht hervorragende Absorptionswerte in einem breiten Frequenzbereich.

Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 9
Ausgabe
9.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de