Startseite » MuB »

Globales Forum Prävention

Erfolgreicher XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit
Globales Forum Prävention

Globales Forum Prävention
Dr. Walter Eichendorf.///neu_DGUV_Eichendorf_3.jpg
Die Politik nimmt sich verstärkt des Themas Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit an. Das bewies die Teilnahme hochrangiger Politiker aus aller Welt am XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit 2014 in Frankfurt am Main.

Den XX. Weltkongresses für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014 erlebten 3.980 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 143 Ländern in Frankfurt am Main. Im Mittelpunkt standen der interaktive Austausch und lebendige Diskussionen. Dies verdeutlichte auch der neue Untertitel, den der größte internationale Kongress im Arbeitsschutz zu seinem 20. Jubiläum erhielt: Globales Forum Prävention. Ziel war es, gemeinsam im Dialog die besten Lösungen für die Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit weltweit zu finden. Vom Ergebnis der Veranstaltung ist Dr. Walter Eichendorf, Präsident des XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014: Globales Forum Prävention, Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV), angetan: "Vier sehr interessante, erkenntnisreiche und informative Tage liegen hinter uns. Der XX. Weltkongress hat ein neues Zeitalter in der Prävention eingeläutet: Dialog statt Monolog, Nachhaltigkeit statt Flüchtigkeit. Daran möchten wir nun gemessen werden und erwarten mit Spannung, wie diese neue Form Prävention zu leben, die Sicherheit und Gesundheit der Menschen weltweit verbessern kann.“ Wie wichtig das Thema Arbeitsschutz mittlerweile auch für die politische Arbeit geworden ist, ließ sich am Kommen hochrangiger internationaler und nationaler Gäste ablesen. An den vier Kongresstagen vom 24. bis 27. August kamen unter anderem die deutsche Arbeitsministerin Andrea Nahles, der Generalsekretär der Internationalen Arbeitsorganisation ILO, Guy Ryder, und der Präsident der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit ISSA, Errol Frank Stoové, nach Frankfurt; des Weiteren die finnische Sozialministerin Laura Räty, der Erste Parlamentarische Staatssekretär vom Ministerium für Arbeit in Singapur, Hawazi Daipi, sowie Xu Shaochuan, Vize-Minister der Staatlichen Behörde für Arbeitssicherheit aus China. Der nächste Weltkongress findet 2017 in Singapur statt. Foto: DGUV

arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de