EVOline | Herstellerinformation Flexible Stromversorgung - arcguide.de

EVOline | Herstellerinformation

Flexible Stromversorgung

Anzeige:
Smarte Elektrifizierungslösungen für ANDRITZ Headquarter in Graz

Die Arbeitswelt von heute ist geprägt von stetigen Veränderungen: Moderne und innovative Formen der Zusammenarbeit erfordern ein Höchstmaß an Flexibilität. Auch die technische Infrastruktur muss hier Schritt halten können und eine effiziente Strom- und Datenversorgung bieten, die schnell und einfach auf Veränderungen reagieren kann. Entsprechend wurde die Firmenzentrale des Technologiekonzerns ANDRITZ AG in Graz nicht nur gänzlich umstrukturiert und saniert, sondern auch in puncto Stromversorgung auf den neuesten Stand gebracht. Das international agierende Unternehmen entschied sich hier für die modular aufgebauten Systeme von EVOline, die sowohl das individuelle Konfigurieren als auch eine nachträgliche Anpassung der Einbaumodule ermöglichen.

Besondere Herausforderung während des Umbaus des fünfstöckigen Bürogebäudes war die Durchführung der Bauarbeiten bei laufendem Betrieb. Dank der hohen Flexibilität der Elektrifizierungslösungen konnten die Produkte problemlos Schritt für Schritt eingebaut werden. Nach den umfangreichen Umbaumaßnahmen befinden sich nun alle wichtigen Anschlüsse am Arbeitsplatz lediglich einen Handgriff weit entfernt und die flexibel aufgebaute Strom- und Datenversorgung ist bestens auf die besondere Dynamik der Arbeitswelt von heute und morgen vorbereitet.

Energie per Fingerdruck

Im Gebäude des Hauptsitzes der ANDRITZ AG entschied man sich bei der Ausstattung der Konferenztische für den FlipTop Push von EVOline. Die elegante Einbaulösung kombiniert ein gut durchdachtes Elektrifizierungssystem mit anspruchsvollem Design und fügt sich als dezentes Gestaltungselement in das bestehende Interieur ein. Die komfortable Push-To-Open-Funktion macht die Bedienung kinderleicht und lässt die Anschlüsse per kurzem Fingerdruck zum Vorschein kommen. Für die Konferenztische bietet der FlipTop Push eine ganze Reihe an unterschiedlichen Anschlüssen. Neben zwei Steckdosen wurde die Elektrifizierungslösung mit einer Doppel-Netzwerkdose als Wechselmodul ausgestattet. Weiterhin wurden zwei Kabelauszugsmodule integriert – hier können individuelle Kabel durchgeführt werden, die sich ganz einfach herausziehen und mit dem entsprechenden Gerät verbinden lassen. Zusätzlich bietet der FlipTop Push weiteren Installationsraum, der zur freien Verfügung steht und nachträglich mit Anschlüssen bestückt werden kann.

Tipptopp aufgeräumt

In geschlossenem Zustand sind vom FlipTop Push lediglich Deckel und Rahmen aus Edelstahl zu sehen, die sich harmonisch in die Tischplatte einfügen. Dank der schützenden Bürstenleiste kann der FlipTop Push auch verschlossen werden, wenn die Anschlüsse genutzt werden – so lassen sich die Kabel sauber durchführen und knicken nicht ab. Der Konferenztisch ist immer aufgeräumt, für die schnelle Strom- und Datenversorgung ist bestens gesorgt und die Einbaulösung bietet zudem ein elegantes Gestaltungselement. Für die ansprechende Optik und das funktionale Design erhielt der FlipTop Push in den vergangenen Jahren den Good Design Award 2015 sowie den iF Design Award 2016.

Auf Veränderungen eingestellt

Der FlipTop Push kann entsprechend den wechselnden Bedürfnissen angepasst werden: EVOline bietet eine breite Auswahl an internationalen Steckdosen, Daten-, Multimedia- und Schutzmodulen sowie Schaltern und Tastern. Sollten sich die Anforderungen in der Zukunft verändern, lassen sich Daten- und Multimediaanschlüsse dank unterschiedlicher Wechselmodule problemlos austauschen, ohne dass der FlipTop Push ausgebaut werden muss. Die Module lassen sich ohne technische Kenntnisse ausbauen und durch andere Wechselmodule werkzeuglos in den bestehenden Fassungen ersetzen.

Kompakt und stabil
Auch an den weiteren Arbeitsplätzen in den Büroräumen der ANDRITZ AG ist die Energie nur einen Handgriff weit entfernt. Hier sorgen die EVOline R-Docks mit ihrer leicht angeschrägten Front für eine schnelle und komfortable Nutzung. Die Docks bieten drei Steckdosen, an denen die Mitarbeiter beispielsweise ihr Notebook anschließen können. Das Gehäuse wird mithilfe einer Tischklemme fest mit der Arbeitsplatte verschraubt – so wird das Material nicht unnötig beschädigt und eine Neupositionierung der Module ist jederzeit möglich. Die Kabel verlaufen hier hinter den Tischplatten und sind direkt unter dem Gehäuse integriert. Die R-Docks passen perfekt in die Ecke zwischen Tisch und Organisationswand, so dass die Arbeitsfläche stets übersichtlich bleibt und dem entspannten Arbeiten nichts mehr im Wege steht.

 



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige:

Unsere Top-Themen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 4
Ausgabe
4.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de