Startseite » Produktneuheiten »

Attraktive Fassadengestaltung für modernes Baufachzentrum

Fassade | Borken | NATURinFORM
Attraktive Fassadengestaltung für modernes Baufachzentrum

Beim Neubau für das familiengeführte Baufachzentrum Lueb + Wolters in Borken werten Elemente aus Holzverbundwerkstoff des Bayerischen Herstellers NATURinFORM im Zusammenspiel mit Metall und Glas die Zweckmäßigkeit der Fassade auf. Zum Einsatz kamen die eichenbraunen Fassadenprofile „Die Gestaltende xl“.

„Gas geben und mutig die Zukunft gestalten“, so lautet das Motto der vierten Familiengeneration im Baufachzentrum Lueb + Wolters. Angetrieben durch die Vision, das führende Baufachzentrum im Münsterland zu sein, entwickelt die jüngste Generation das gerade 120 Jahre alt gewordene, traditionsreiche Borkener Familienunternehmen weiter und führt es erfolgreich in die Zukunft. Die Eigentümerfamilie Nina und Johannes Baier erwarb ein 50.000 Quadratmeter großes Grundstück und investierte 15 Mio. Euro in einen Neubau mit Lager- und Logistikzentrum sowie eine moderne Ausstellung. Anfang des Jahres nahm das Unternehmen seinen Betrieb am neuen Firmenstandort auf. Das großzügige und moderne Baufachzentrum überzeugt mit kurzen Wegen und einer übersichtlichen Präsentation, optimierten Prozessen und erweitertem Sortiment. Die persönliche Beratung wird unterstützt durch interaktive digitale Informationen. „Beim Betreten der neuen Ausstellung sollen sich unsere Kunden sofort wohlfühlen“, erklärt Geschäftsführer Frank Schupp. Aber nicht nur die „inneren Werte“ in den neuen Gebäudekomplexen beeindrucken, auch die Fassade besticht mit wirkungsvollen Details: denn die eher Zweckmäßigkeit vermittelnde Metallfassade wurde mit Elementen aus Holzverbundwerkstoff aufgewertet.

Der neue Firmenkomplex bei Lueb + Wolters besteht aus vier unterschiedlich gestalteten Gebäudeeinheiten – autark und mit jeweils eigener Funktion: Ausstellungsräume, Sozialgebäude mit Lagerleitung, Lager- und Logistikzentrum sowie ein Verwaltungsgebäude. Die vier Bereiche und ihre Flächen sind strategisch so platziert, dass sowohl die Wege für Kunden und Mitarbeiter kurz und komfortabel sind, als auch das Zusammenspiel der Arbeitsprozesse reibungslos funktioniert. Die Ausstellung präsentiert sich mit unterschiedlichen Themenwelten. Allein auf 2.500 Quadratmetern finden Kunden über 300 verschiedene Bodenbeläge aus Kork-, Vinyl-, Laminat- und Parkett, außerdem XXL-Unikatdielen mit bis zu zwölf Metern Länge. Im Bereich Innentüren sind rund 80 funktionsfähige Türen zu sehen; weitere Bereiche präsentieren Fassadengestaltungen mit WPC, Holz, Kunststoff oder Trespa für optische Akzente am Haus sowie keramische Terrassenplatten, Holz- und WPC-Terrassendielen.

Attraktives und breites Sortiment an Baustoffen und Holzwaren

„Das Herzstück ist unsere Lagerhaltung“, sagt Firmenchef und Geschäftsführer Johannes Baier mit Stolz. Schnelligkeit und kurzfristige Verfügbarkeit sind heute ein wichtiges Thema der Logistik. Baustoffe und Holzwaren werden von den Kunden und Gewerken innerhalb kürzester Zeit benötigt. „Deshalb ist die Warenbevorratung eine Schlüsselfunktion des Handels“, so Baier. Auf einer Gesamtfläche von 21.000 Quadratmetern – bestehend aus zwei Hallenbereichen, einer überdachten Zone, einer Freifläche sowie der Verladezone – bietet Lueb + Wolters seinen Kunden mit über 10.000 Artikeln ein breites Sortiment an Baustoffen und Holzwaren. Jedes Gebäude präsentiert sich als Einheit und ist individuell erweiterbar. Das gibt den einzelnen Bereichen die Möglichkeit, langfristig für sich zu wachsen. Johannes Baier: „Wir bauen auf den Standort Borken – und setzen damit auch auf unsere Kunden, mit denen wir gemeinsam wachsen. Nicht zuletzt haben wir unseren rund 130 Angestellten ein Umfeld geschaffen, in dem sie sich wohlfühlen.“

Holzverbundwerkstoffe im Zusammenspiel mit Metall und Glas

Das Hauptgebäude wurde wie die anderen Gebäude aus Stahlbeton mit Trägerleimbindern errichtet, zwischen denen die Sandwich-Elemente mit einer PU-Füllung als Dämmung sowie einer Metallhaut aus Fassadenblech angebracht wurden; dort sind die Ausstellung, der Fachmarkt und der Handelsbereich mit den Arbeitsplätzen für die Vertriebsteams untergebracht. „Das Gebäude gehört naturgemäß in die Kategorie der nutzenorientierten Industriebauten“, so Frank Schupp. Dass diese Bauten aber alles andere als kühl, langweilig oder uninspiriert aussehen müssen, unterstreichen die Bauherren in Borken. Und dass eine der Kernkompetenzen von Lueb + Wolters der Handel mit Holz ist, zeigt sich nun bereits „von außen“, indem die Metallfassade mit der „optischen Wärme“ des Holzes aufgewertet wurde. Gemeinsam mit dem Architekten des mit dem gesamten Bauprojekt beauftragten Unternehmens Brüninghoff haben wir unsere Idee umgesetzt“, so der Geschäftsführer. „Aufgrund der hohen Witterungsbeständigkeit favorisierten wir für die Fassade einen Holzverbundwerkstoff. Da lag es auf der Hand, hier auf das Material unseres A-Lieferanten NATURinFORM zurückzugreifen.“

Attraktiver Farb- und Materialkontrast an der Fassade 

Das Ergebnis kann sich sehen lassen: auf einer Fläche von insgesamt 111 Quadratmetern brachte das Montageteam von Brüninghoff „Die Gestaltende xl“ in der Farbe Eichenbraun zwischen den Fensterflächen an. NATURinFORM lieferte hierfür 185 massive Rhombusleisten á sechs Meter auf die Baustelle. Es entstand ein wirkungsvoller Farb- und Materialkontrast im Zusammenspiel zwischen dem Metall, großformatigen Glasflächen und der warmen Anmutung des Holzverbundwerkstoffes. Durch eine verdeckte Montage mit nicht sichtbaren Klammern entstand eine plane, dezent elegante Oberfläche, die neben der natürlich aussehenden Holzmaserung durch eine werksseitig, leichte Bürstung der Leisten an Ästhetik und Struktur gewinnt. Im Bereich der Ecken wurde ein eigens angefertigtes Winkelprofil aus Edelstahl eingepasst.

„Die Gestaltende“:  Fassadenprofile mit patentierter Holzmaserung

Lueb + Wolters arbeitet seit einigen Jahren mit NATURinFORM zusammen und der Holzverbundwerkstoff-Spezialist gehört zu den Top-Lieferanten des Baufachzentrums. In Borken ist man überzeugt von den technischen und optischen Eigenschaften des Materials und empfiehlt diese Produkte Profikunden wie Endverbrauchern. Auf der Suche nach dem geeignetsten System fiel die Wahl auf „Die Gestaltende“, eine innovative Fassadenverkleidung aus einem wetterbeständigen Holzverbundwerkstoff. Neben der Unempfindlichkeit gegenüber Witterungseinflüssen sprechen der geringe Wartungs- und Pflegeaufwand für das Material. „Die Gestaltende xl“ ist eine massive Rhombusleiste im Deckmaß von 99 Millimetern, die sowohl waagrecht als auch senkrecht verlegt werden kann. Angeboten in Standardlängen von vier und sechs Metern, sind auf Anfrage auch Sonderlängen möglich. Die Profile sind mit einer patentierten, individuellen Holzmaserung mit natürlich anmutendem Farbverlauf in den Farben Eichen-, Bernstein- und Kastanienbraun sowie Graphitgrau ausgestattet. Daneben gibt es die „Die Gestaltende“ auch als Exklusiv-Modell mit einer edlen Natursteinoptik in drei Grautönen. Auch Sonderfarben werden auf Anfrage produziert. 

Nachhaltige Fassadengestaltung mit Witterungsschutz 

Neben der schnellen Verlegung sind Witterungsbeständigkeit und Langlebigkeit die entscheidenden Kriterien für eine Fassade aus Holzverbundsystemen. NATURinFORM bietet dafür mit seinem geprüften und zertifizierten Holzwerkstoff im Verhältnis Holz zu Polymer von ca. 70 zu 30 Prozent ein optimal geeignetes Verbundmaterial. Wie bei allen Bodendielen profitieren auch die Fassadenlösungen von den Materialeigenschaften der Holz-Kunststoff-Mischung: Aufgrund des Polymer-Anteils sind die Fassadenprofile robust gegenüber Witterung. Auch in puncto Instandhaltung kommt die Materialkombination dem zeitgemäßen Werkstoff zugute: Die Fassaden sind extrem wartungsarm und pflegeleicht. Sollte eine Reinigung notwendig geworden sein, erfolgt diese ausschließlich mit Wasser, bei starken Verschmutzungen kann ein Hochdruckreiniger zu Hilfe genommen werden.

Klimaneutrale, nachhaltige Produktion

Für die Herstellung der Holzverbundwerkstoffe, die durch den TÜV NORD als klimaneutral zertifiziert wurde, wird ausschließlich auf Holzfasern aus heimischer und nachhaltiger Forstwirtschaft (PEFC-zertifizierte Holzlieferanten) zurückgegriffen. Dafür werden keine Bäume zusätzlich gefällt, die verwendeten Holzfasern sind ein Nebenprodukt der holzverarbeitenden Industrie. Das macht dieses Material zu einem äußerst umwelt- und klimafreundlichen Produkt, das zudem zu 100 Prozent recycelbar ist. Nach der Verwendung der Dielen werden diese vom Unternehmen nach Möglichkeit zurückgenommen und wieder dem Fertigungsprozess zugeführt.

Für alle Dielen und Fassadenprofile von Naturinform liegen die nach internationalen Normen erstellten Umwelt-Produktdeklarationen (EPDs) vor. Alle Produkte werden kontinuierlich Qualitätskontrollen und Belastungstests unterzogen, um eine gleichbleibend tadellose und erstklassige Holzwerkstoffqualität sicherzustellen. Das Unternehmen gibt eine fünfjährige Garantie auf seine Produkte.

Weitere Informationen unter www.naturinform.com.


weitere Beiträge zu Fassadenprofilen von NATURinFORM:

Wohnbauprojekt im Grünen, Wuppertal


Neubau Firmengebäude Baufachhandel in Borken (NRW) mit vorgehängter Fassade DIE GESTALTENDE

Verlegte Fläche NATURinFORM-Fassade: 111 m²

Produkt: DIE GESTALTENDE in Eichenbraun (xl)
Deckmaß: Rhombusleiste von ca. 148 mm (xxl), ca. 99 mm (xl), ca. 66 mm (small)
Gesamthöhe: ca. 152 mm (xxl), ca. 103 mm (xl), ca. 70 mm (small)
Dicke: ca. 17 mm
Standardlängen: ca. 4 m / ca. 6 m
Sonderlängen: gegen Aufpreis
Oberfläche: Holzmaserung, gebürstet
Bedarf pro m²: ca. 6,8 (xxl), ca. 10 (xl), ca. 6,8 (small) Laufmeter
Gewicht: ca. 2,8 kg/m (xxl), ca. 1,9 kg/m (xl), ca. 1,15 kg/m (small)
Farben: Bernstein-, Kastanien-, Eichenbraun, Graphitgrau
Sonderfarben: ab 30 m² erhältlich



Firmenverzeichnis
Hier finden Sie mehr über:
Infoservice
Sie können weiterführende Produkt-Informationen des im Beitrag erwähnten Herstellers über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der Architektur-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Keywords
Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de