Kußmack Lichtektur

Lichtektur wurde 2006 als Büro für Licht und Architektur zu gleichen Teilen ins Leben gerufen. Im Laufe der Jahre hat sich dieses Verhältnis auch in etwa so gehalten, wobei die Planungsleistungen sich häufig im Innenraum und historischen Gebäuden angesiedelt haben.

So ergibt sich einerseits der generalistische Ansatz des Architekten mit dem umfassenden Gesamtkonzept, oder aber es steht das Spezialistenwissen rund um das Licht zu Verfügung – im besten Fall ergänzt sich beides, so wie sich gebaute Materie und Licht gegenseitig bedingen.

 - Unabhängige Fachplanung von Kunstlicht, Tageslicht, Lichtinstallationen und Projektionen, in gestalterisch-technischer   Zusammenarbeit mit dem Bauherrn, Architekten und weiteren Fachplanern, teils aus dem eigenen Netzwerk

Erst das Licht oder der gewollte Schatten, dann die Leuchte. Oder: Erst der Raum, dann das Gebäude. Zuerst kommt die Idee, danach die Umsetzung.

Eine produktneutrale, herstellerunabhängige Planung sichert das optimale Produkt oder System und kann daher auch Kosten sparen.

Der Architekt, oder der Fachplaner für seinen Bereich, ist der Sachwalter des Bauherrn und damit verantwortlich für die Einhaltung nicht nur des Konzeptes, sondern auch eines gesteckten Kostenrahmens.

Jede Planung ist stilistisch abgestimmt auf das Bauwerk und seine Umgebung. Insbesondere auch wenn es im Geschäftsbereich um die Integration eines CI-Konzeptes geht, erscheint eine zu strenge Verfolgung eines immer gleichen büroeigenen Stils nicht zweckmäßig. In der Lichtplanung folgt das gestalterische Konzept vor allem den Vorgaben des Architekten-Entwurfs, kann diesen jedoch durch neue Ideen und Varianten bereichern.

- Architektonische Planung und Projektbegleitung in allen Leistungsphasen, mit Schwerpunkten im Innenraum/Gastronomie/Retail sowie beim Bauen im Bestand/Denkmalobjekten, unter Einbindung externer Fachplaner von Statik bis Gebäudeautomation oder auch eines GU

Das Bauen im Bestand führt zu schlichten Lösungen mit bewährten, dauerhaft haltbaren Materialien, die nur an notwendigen Stellen, dann aber konsequent, mit fortschrittlicher Technik ergänzt werden. Die langjährige Beschäftigung auch mit denkmalgeschützter Substanz sorgt für das nötige Feingefühl bei historischen Gebäuden und den damit verbundenen Stellen, sowohl in der Lichtplanung als auch in der Architektur. Minimalinvasive Lösungen, unter Beachtung der Charta von Venedig, sind hier geboten.

Durch die Tätigkeit als Associate in größeren Büros bestehen vielseitige Erfahrungen in der Bearbeitung von Projekten der öffentlichen Hand, sowohl auf Landes- als auch Bundesebene, mit den damit verbundenen Besonderheiten in Projektanforderungen und -ablauf.

Mittels effizienter Arbeitsteilung und -ausstattung sind auch kleinere Projekte sinnvoll realisierbar. Auch Beratungsleistungen auf Stundenabrechnung, insbesondere im Bereich der Lichtplanung, sind möglich.

Aufmacherbild: ©Thorsten Kußmack

 

profil_Kopf.jpg

©Thorsten Kußmack

Daten und Kontakte

http://www.lichtektur.de
tk@lichtektur.de
0170-2082485
030-695 497 09
2
2006
Kußmack Lichtektur
Herr Thorsten Kußmack
Danziger Straße 26
10435 Berlin
Berlin
Deutschland

Stichworte

- Industrie / Gewerbe- WohnungsbauLichtplanung

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de