Startseite » Auftragsbekanntmachung »

Schweiz, Lausanne: Auftragsbekanntmachung (2020/S 180-435782)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Schweiz, Lausanne: Auftragsbekanntmachung (2020/S 180-435782)

16/09/2020

  
S180

die Schweiz-Lausanne: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 180-435782

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Chemins de fer fédéraux suisses CFF, Infrastructure, Projets, I-AEP-ENG-UMV-RWT
Postanschrift: Avenue de la Gare 43
Ort: Lausanne
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA
Postleitzahl: 1003
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Maxime Bordet
E-Mail: maxime.bordet@sbb.ch

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation

Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1153419

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:

Offizielle Bezeichnung: Chemins de fer fédéraux suisses CFF, Achats Infrastructure, Projets de construction, Région Ouest, I-ESP-EI-BPR-RWT
Postanschrift: Avenue de la Gare 43
Ort: Lausanne
Postleitzahl: 1003
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Maxime Bordet
E-Mail: maxime.bordet@sbb.ch
NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Transport

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Soutien environnemental au Maître d’ouvrage / Tunnel de Ligerz / Doublement de la voie

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Auftrag zur Bauherrenunterstützung Umwelt (BUU) dient zur Überwachung der Studienphasen, der Arbeitsvorbereitung, der Baustellen sowie der Wiederherstellung der verschiedenen Sektoren.

Ein weiteres wichtiges Ziel für den Bauherrn ist die Einhaltung der für die Arbeiten geltenden Umweltvorschriften. Es gelten die folgenden Qualitätsgrundsätze:

— strenge Nachverfolgung der gesamten Umweltdokumentation des Projekts;

— betriebswirtschaftliche Projektleitung, welche die Kontrolle der Kosten gewährleistet;

— effiziente und transparente Kommunikation zwischen dem BUU-Verantwortlichen und dem Bauherrn;

— Verteidigung der Interessen des Bauherrn;

— Koordination zwischen den verschiedenen Beteiligten im Bereich Umwelt;

— Einhaltung der Planung von Ausschreibungen, Studien und Arbeiten;

— Reaktionsfähigkeit und Initiative in unvorhergesehenen Situationen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: CH0 SCHWEIZ/SUISSE/SVIZZERA

Hauptort der Ausführung:

La Neuville / Ligerz / Twann / Cornaux

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag zur Bauherrenunterstützung Umwelt (BUU) dient zur Überwachung der Studienphasen, der Arbeitsvorbereitung, der Baustellen sowie der Wiederherstellung der verschiedenen Sektoren.

Ein weiteres wichtiges Ziel für den Bauherrn ist die Einhaltung der für die Arbeiten geltenden Umweltvorschriften. Es gelten die folgenden Qualitätsgrundsätze:

— strenge Nachverfolgung der gesamten Umweltdokumentation des Projekts;

— betriebswirtschaftliche Projektleitung, welche die Kontrolle der Kosten gewährleistet;

— effiziente und transparente Kommunikation zwischen dem BUU-Verantwortlichen und dem Bauherrn;

— Verteidigung der Interessen des Bauherrn;

— Koordination zwischen den verschiedenen Beteiligten im Bereich Umwelt;

— Einhaltung der Planung von Ausschreibungen, Studien und Arbeiten;

— Reaktionsfähigkeit und Initiative in unvorhergesehenen Situationen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 04/01/2021

Ende: 31/12/2026

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Belege P1:

— 1 Referenz aus den letzten 15 Jahren, gerechnet ab der Einreichung des Angebots, für eine durchgeführte UBB für ein Projekt, das den Bau eines Tunnels umfasst (Tunnel, Baugrube, Unterführung, …);

— 1 Referenz aus den letzten 10 Jahren, gerechnet ab der Einreichung des Angebots, für eine durchgeführte UBB für ein Bahnprojekt mittlerer Größe (z.B. Bahnhof, Stellwerk, Unterführung usw.).

Die Referenzprojekte müssen abgeschlossen oder im Wesentlichen abgeschlossen sein (80 % der Leistungen). Wenn die erforderliche Referenz von einem Unterauftragnehmer stammt, muss der Anbieter eine Bescheinigung des Unterauftragnehmers beifügen, aus der hervorgeht, dass dieser die Leistungen im Falle eines Zuschlags erbringen wird.

Belege P2: Deklaration des Umsatzes der letzten 3 Jahre in der (den) angebotenen Sparte(n).

Belege P3: Kopie des Zertifikates des Qualitätssystems gemäß ISO 9001 oder Gleichwertiges oder Beschreibung des nicht zertifizierten Qualitätssystems des Unternehmens (1).

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

— Q1: Ausreichende technische Leistungsfähigkeit und Kenntnisse in den vom Auftrag betroffenen Bereichen Beleg P1;

— Q2: Angemessenes Verhältnis zwischen dem Auftragswert pro Jahr und dem Jahresumsatz (max. 30 %) Belege P2;

— Q3: Hinreichendes Qualitätsmanagement Belege P3.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 13/11/2020

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch, Französisch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Laufzeit in Monaten: 6 (ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote)

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag: 17/11/2020

Ortszeit: 23:59

Ort:

Lausanne

Angaben über befugte Personen und das Öffnungsverfahren:

Die Öffnung der Offerten ist nicht öffentlich.

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: aucune.

Geschäftsbedingungen: Gemäß den Ausschreibungsunterlagen.

Verhandlungen: Gemäß den Ausschreibungsunterlagen.

Verfahrensgrundsätze: Die Auftraggeberin vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbieterinnen und Anbieter, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten.

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Verfügung kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Publikation schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen:

Spezifische Fristen und Formvorschriften Folgende Unternehmen gelten als vorbefasst:

— Prona AG, die den Umweltverträglichkeitsbericht erstellt und ihren Auftrag abgeschlossen hat;

— Emch+Berger AG, die die Risikoermittlung StFV erstellt hat;

— Landschaftswerk Biel-Seeland AG, die die Seeuntersuchung in Gals durchgeführt hat;

— Elektro-Engel AG, die die Sondierungen im Seegebiet (Pumpen) durchgeführt hat;

— Tracerlabor Dr. Wernli, das die Sondierungen im Seegebiet (Analysen) durchgeführt hat;

— TLN (Wasserverband Twann-Tüscherz, Ligerz, La Neuveville) für die Prüfung der Quelle Brunnmühle;

— ZC Ziegler Consultants AG, die das Erschütterungsgutachten erstellt hat;

— Résonance Ingénieurs-Conseils SA, die das Erschütterungsgutachten erstellt hat;

— Environnement & Sciences Aquatiques Aquarius Sàrl für die Gutachten zu Hydrobiologie, Fischerei und Oberflächengewässern;

— IC Consult AG für den kommunalen Richtplan;

— Die Büros GI – Geotechnisches Institut und K+H – Kellerhals+Haefeli AG, Geologen und Hydrogeologen Die Aufträge dieser Unternehmen sind abgeschlossen. Die von diesen Unternehmen erarbeiteten Projektdokumente sind im UVB oder im PGV-Dossier enthalten, die dieser Ausschreibung vollständig beigefügt sind (Dossier D). Die Frist für die Einreichung eines allfälligen Angebots durch vorbefasste Unternehmen oder durch Unternehmen, die als Subunternehmer oder Mitglied einer Arbeitsgemeinschaft mit dem Projekt vorbefasst waren, ist in Kapitel 1.2 dieses Dokuments angegeben. Angesichts dieser Maßnahmen sind die oben aufgeführten Unternehmen zur Angebotsabgabe zugelassen (Art. 21a VöB).

Folgende Unternehmen sind aktuell mit dem Projekt befasst und dürfen sich nicht an der Ausschreibung beteiligen:

— SKK Landschaftsarchitekten AG: Landschaftsarchitekten;

— Ingenieurgemeinschaft GILIG, Stucky AG – Gruner AG – Gähler und Partner AG, für den Ingenieurbau verantwortliche Auftragnehmer Voraussetzungen.

Das vollständige Angebot muss unter Verwendung der Formulare (Teil F der Ausschreibungsunterlagen) in einem Exemplar in Papierform eingereicht werden. Die ergänzenden Dokumente, die eingereicht werden müssen, sind in Teil F1 Angebot dieser Ausschreibungsunterlagen aufgeführt. Zudem muss das gesamte Angebot in elektronischer Form im PDF-Format (USB-Stick) eingereicht werden sowie das Leistungsverzeichnis gemäß der Norm SIA 451. Im Falle von Diskrepanzen sind die auf Papier eingereichten Angebotsunterlagen maßgeblich. Aufgrund der Gesundheitssituation im Zusammenhang mit COVID-19 bitten wir darum, eine Kopie der elektronischen Fassung per E-Mail an folgende Adresse zu senden: maxime.bordet@sbb.ch (entweder direkt oder, falls die Dateigröße mehr als 5 MB beträgt, über einen Filesharing-Dienst wie „WeTransfer“). Das Datum des Eingangs der Angebote ist in Kapitel 1.2 angegeben. Maßgeblich ist das Datum des Poststempels gemäß Kapitel 4.2. Die Angebote müssen in französischer oder deutscher Sprache verfasst und die Preise in CHF angegeben sein. Sie sind an folgende Adresse zu senden: Schweizerische Bundesbahnen SBB AG Einkauf Infrastruktur, Bauprojekte Region West Maxime Bordet Avenue de la Gare 43, 1003 Lausanne Das Angebot ist ab dem Schlusstermin für den Eingang der Angebote 6 Monate lang gültig. Der Anbieter wird für sein Angebot nicht entschädigt. Formelle Anforderungen Maßgebend ist der Stempel oder Strichcode einer Schweizer Poststelle (bei Verwendung von Firmenfrankaturen und/oder digitalen Briefmarken ist der Poststempel obligatorisch) oder, bei ausländischen Antragstellern, die Empfangsbestätigung einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz. Bei der Übergabe des Angebotes an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz im Ausland sind die Anbieter verpflichtet, die Empfangsbestätigung der entsprechenden Vertretung spätestens bis zum Abgabetermin des Angebots per E-Mail (maxime.bordet@sbb.ch) der SBB AG zu melden. Angebote können nicht persönlich übergeben werden bzw. werden vor Ort nicht angenommen. Per Brief oder E-Mail verschickte Angebote müssen mit folgendem Hinweis versehen werden: „nicht öffnen / UBB Ligerz“ Kein Versand per Einschreiben. Ein Bestätigungs-E-Mail wird an die Adresse maxime.bordet@sbb.ch gesendet.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen): Fragen zur Ausschreibung sind im Forum der Website: www.simap.ch einzureichen. Die Antworten auf die Fragen werden allen Lieferanten zur Verfügung gestellt (ohne Angabe des Ursprungs). Es werden weder telefonisch noch mündlich Auskünfte erteilt: Einreichung schriftlicher Fragen – erste Runde: 30.9.2020 Beantwortung der Fragen der ersten Runde ab: 7.10.2020 Einreichung schriftlicher Fragen – zweite Runde: 16.10.2020 Beantwortung der Fragen der zweiten Runde ab: 21.10.2020.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 11.9.2020, Dok. 1153419.

Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 16.10.2020.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab 11.9.2020

Bedingungen zum Bezug der Ausschreibungsunterlagen: keine.

Zahlungsbedingungen: Keine.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

11/09/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de