Startseite » Auftragsbekanntmachung »

Schweiz, Bern: Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Schweiz, Bern: Auftragsbekanntmachung

25/05/2020

  
S100
  
Dienstleistungen – Auftragsbekanntmachung – Offenes Verfahren 

die Schweiz-Bern: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 100-243137

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: SwissZinc AG Wankdorffeldstrasse 102 3014 Bern
Postanschrift: Wankdorffeldstraße 102
Ort: Bern
NUTS-Code: CH0
Postleitzahl: 3014
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Robin Quartier
E-Mail: quartier@vbsa.ch

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

Adresse des Beschafferprofils: www.swisszinc.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation

Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1136005

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:

Offizielle Bezeichnung: SwissZinc AG Wankdorffeldstraße 102 3014 Bern
Postanschrift: Wankdorffeldstrasse 102
Ort: Bern
Postleitzahl: 3014
Land: Schweiz
Kontaktstelle(n): Robin Quartier
E-Mail: quartier@vbsa.ch
NUTS-Code: CH0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

SwissZinc, industrielle Anlage zur Metallrückgewinnung aus Hydroxidschlämmen, Generalplaner

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Ziel des Projektes SwissZinc ist es, eine verfahrenstechnische Anlage zur Metallrückgewinnung aus Hydroxidschlämmen zu bauen und im Jahr 2025 in Betrieb zu nehmen. Dabei sollen Metalle, insbesondere Zink mit einen Reinheitsgrad von >99 995 %, in einem hydrometallurgischen Verfahren zurückgewonnen werden.

Ausgeschrieben wird vorliegend das Mandat Generalplaner mit der direkten Verantwortung in den Fachbereichen Verfahrenstechnik (Nebenanlagen, EMSRL) und Industriebau. Die Fachplaner für die Metallextraktion, die Areallogistik und Umweltverträglichkeit sind vom Bauherrn bestimmt und werden direkt von ihm beauftragt. Dem Generalplaner obliegt jedoch die Leitung und Koordination dieser direkt beauftragten Fachplaner.

Die Ausschreibung beinhaltet die Phasen 3 bis 5 gemäss Leistungsmodell SIA 112, Ausgabe 2014, Ausgelöst wird die Phase 3.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71323000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: CH0

Hauptort der Ausführung:

Areal KVA KEBAG, Emmenspitz, 4528 Zuchwil, SCHWEIZ

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel des Projektes SwissZinc ist es, eine verfahrenstechnische Anlage zur Metallrückgewinnung aus Hydroxidschlämmen zu bauen und im Jahr 2025 in Betrieb zu nehmen. Dabei sollen Metalle, insbesondere Zink mit einen Reinheitsgrad von >99 995 %, in einem hydrometallurgischen Verfahren zurückgewonnen werden.

Ausgeschrieben wird vorliegend das Mandat Generalplaner mit der direkten Verantwortung in den Fachbereichen Verfahrenstechnik (Nebenanlagen, EMSRL) und Industriebau. Die Fachplaner für die Metallextraktion, die Areallogistik und Umweltverträglichkeit sind vom Bauherrn bestimmt und werden direkt von ihm beauftragt. Dem Generalplaner obliegt jedoch die Leitung und Koordination dieser direkt beauftragten Fachplaner.

Die Ausschreibung beinhaltet die Phasen 3 bis 5 gemäß Leistungsmodell SIA 112, Ausgabe 2014, Ausgelöst wird die Phase 3.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Kostenkriterium – Name: Z.1 Auftragsanalyse / Gewichtung: 30 %

Kostenkriterium – Name: Z. 1.1 Aufgabenanalyse mit Risiken und Massnahmen dazu / Gewichtung: davon 7.5 %

Kostenkriterium – Name: Z. 1.2 Vorgehensvorschlag mit Terminplanung / Gewichtung: davon 7.5 %

Kostenkriterium – Name: Z. 1.3 zugehörige Aufwandschätzung / Gewichtung: davon 7.5 %

Kostenkriterium – Name: Z. 1.4 Projektorganisation / Gewichtung: davon 7.5 %

Kostenkriterium – Name: Z.2 Aufgabenspezifische Kompetenzen und Referenzen der Unternehmung / Gewichtung: 10 %

Kostenkriterium – Name: Z.2.1 der Unternehmung, welche die Schlüsselperson Generalplanung stellt / Gewichtung: davon 5 %

Kostenkriterium – Name: Z. 2.2 der Unternehmung, welche die Schlüsselperson Projektleitung Verfahrenstechnik stellt / Gewichtung: davon 5 %

Kostenkriterium – Name: Z.3. Aufgabenspezifische Kompetenzen und Referenzen der Schlüsselpersonen / Gewichtung: 30 %

Kostenkriterium – Name: Z.3.1 GesamtprojektleiterIn (Generalplanung) / Gewichtung: davon 10 %

Kostenkriterium – Name: Z.3.2 GesamtprojektleiterIn Stv. (Generalplanung) / Gewichtung: davon 5 %

Kostenkriterium – Name: Z.3.3 ProjektleiterIn Verfahrenstechnik / Gewichtung: davon 10 %

Kostenkriterium – Name: Z.3.4 ProjektleiterIn Verfahrenstechnik Stv. / Gewichtung: davon 5 %

Kostenkriterium – Name: Z.4. Preis (gewichteter durchschnittlicher Honoraransatz) / Gewichtung: 30 %

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/10/2020

Ende: 31/12/2026

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die nachfolgenden Eignungsnachweise/Bestätigungen müssen zusammen mit den vorgegebenen Angebotsunterlagen eingereicht werden, ansonsten wird nicht auf das Angebot eingegangen.

Eignungskriterium 1: Wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit der jeweiligen Unternehmung

— E.1.1. Selbstdeklaration bezüglich Arbeitsschutzbestimmungen, Gleichstellung von Frau und Mann sowie Bezahlung von Steuern und Sozialabgaben;

— E.1.2 Der durchschnittliche Jahresumsatz der letzten drei Jahre des Anbieters im Bereich Gesamtprojektleitung verfahrenstechnischer Anlagen mindestens 2 000 000 CHF.

Eignungskriterium 2: Technische Leistungsfähigkeit der jeweiligen Unternehmungen

— E.2.1 .max. 3 Referenzobjekte betreffend Generalplanung ähnlicher Komplexität wie das vorliegende Projekt, welche sich in der Realisierung befinden oder innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurden.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe Generalplanung (Gesamtprojektleitung);

— Wesentlicher Anteil verfahrenstechnischer Anlagen;

— Bearbeitung der Phasen 3 bis 5 gemäss SIA 112, Ausgabe 2014 (kann auf 2 Referenzen verteilt sein);

— Investitionskosten Gesamtprojekt ≥ CHF 25 Mio. (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— Internationale Zusammenarbeit (Planungspartner oder Lieferant mit wesentlichem Planungsumfang), (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— E.2.2. Ein Referenzprojekt betreffend Verfahrenstechnik im Bereich chemisch-verfahrenstechnischer Anlagenbau (z. B. chemische Industrie, Hydrometallurie, Rohstoffgewinnung, Werkstoffrückgewinnung), welches innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurde.

Minimalanforderungen an jedes Referenzprojekt:

— Aufgabe als Projektleiter Verfahrenstechnik;

— Bearbeitung mindestens 2 der Phasen 3 bis 5 gemäß SIA 112;

— Investitionskosten Gesamtprojekt ≥ 10 Mio. CHF;

— E. 2.3. Ein Referenzprojekt Bau im Bereich chemisch-verfahrenstechnischer Industriebau (z. B. chemische Industrie, Hydrometallurgie, Rohstoffgewinnung, Werkstoffrückgewinnung), welches innerhalb der letzten 10 Jahre fertiggestellt wurde.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe als Projektleiter Bau;

— Bearbeitung mindesten 2 der Phasen 3 bis 5 gemäß SIA 112;

— Investitionskosten Bau ≥ 10 Mio.

Eignungskriterium 3: Schlüsselpersonen

— E.3. Gesamtprojektleitung.

Max. 2 Referenzobjekte ähnlicher Komplexität wie das vorliegende Projekt, welche innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurden.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe GesamtprojektleiterIn oder Stellvertretung;

— Bearbeitung der Phasen 3 bis 5 gemäß SIA 112, Ausgabe 2014 als Gesamtleiter (kann auf 2 Referenzen verteilt sein);

— Investitionskosten Gesamtprojekt ≥ 25 Mio. CHF (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— Deutschkenntnisse Sprachlevel C1 und Englischkenntnisse sprachlevel B2 gemäß gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (CEFR);

— keine Personalunion mit anderen Funktionen;

— E.3.2 GesamtprojektleiterIn Stellvertretung.

Max. 2 Referenzobjekte ähnlicher Komplexität wie das vorliegende Projekt, welche innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurden.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe GesamtprojektleiterIn oder Stellvertretung oder Leitung Verfahrenstechnik;

— Bearbeitung der Phasen 3 bis 5 gemäss SIA 112, Ausgabe 2014 als Gesamtleiter oder Stellvertreter (kann auf 2 Referenzen verteilt sein);

— Investitionskosten Gesamtprojekt ≥ CHF 10 Mio. (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— Deutschkenntnisse Sprachlevel C1 und Englischkenntnisse Sprachlevel B2 gemäß gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (CEFR);

— E.3.3 Projektleitung Verfahrenstechnik.

Max. 2 Referenzprojekte aus dem Bereich Verfahrenstechnik, welche innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurden.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe als ProjektleiterIn Verfahrenstechnik eines Projekts ähnlicher Komplexität wie das vorliegende Projekt, welches mindestens den chemisch-verfahrenstechnischer Anlagenbau (z.B. chemische Industrie, Hydrometallurgie, Rohstoffgewinnung, Werkstoffrückgewinnung) umfasst;

— Bearbeitung der Phasen 3 bis 5 gemäß SIA 112, Ausgabe 2014 als ProjektleiterIn oder deren Stellvertreter (kann auf 2 Referenzen verteilt sein);

— Investitionskosten Verfahrenstechnik ≥ CHF 5 Mio. (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— Deutschkenntnisse Sprachlevel C1 und Englischkenntnisse Sprachlevel B2 gemäß gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (CEFR);

— E.3.4 Projektleitung Bau.

Max. 2 Referenzprojekte aus dem Bereich Verfahrenstechnik, welche innerhalb der letzten 10 Jahre in Betrieb genommen wurden.

Minimalanforderungen:

— Aufgabe als ProjektleiterIn eines Projekts ähnlicher Komplexität wie das vorliegende Projekt, mit wesentlichem Anteil an verfahrenstechnischer Chemieanlagenbau;

— Bearbeitung der Phasen 3 bis 5 gemäß SIA 112 als ProjektleiterIn oder Stellvertreter, Ausgabe 2014 (kann auf 2 Referenzen verteilt sein);

— Investitionskosten Gesamtprojekt ≥ CHF 10 Mio. (mindestens eine Referenz muss diese Anforderung erfüllen);

— Deutschkenntnisse Sprachlevel C1 gemäß gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen (CEFR);

— E.3.5 Nachweis der Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen.

Für die Schlüsselpersonen ist nachzuweisen, dass die vorhandene Verfügbarkeit in den ersten 24 Monaten nach Auftragsbeginn mindestens so groß ist, wie die erforderliche Verfügbarkeit gemäß Angebot.

Eignungskriterium 4:Qualitätsnachweis

— E.4.1 Kopie Zertifizierung nach ISO 9001 oder gleichwertig,

Eignungskriterium 5: Kenntnisse Schweizerische Gesetzgebung

— E 5.1 Bearbeitung eines Projektes mit Gesamtkosten ≥ 15 Mio. CHF unter Anwendung der Schweizerischen Gesetzgebung.

Minimalanforderungen:

— Nachweis Kenntnisse im Bereich Baugesetzgebung.

Eignungskriterium 6: Teilnahme an der obligatorischen Begehung

— E.6.1 Präsenz mindestens eines Vertretes des Anbieters.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Aufgrund der nachstehenden Kriterien:

E1: wirtschaftliche/finanzielle Leistungsfähigkeit Unternehmung

E2: technische Leistungsfähigkeit Unternehmung

E3: technische Leistungsfähigkeit Schlüsselpersonen

E4: Qualitätsnachweis

E5: Kenntnisse Schweizerische Gesetzgebung

E6: Teilnahme an der obligatorischen Begehung

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 20/07/2020

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2020

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag: 27/07/2020

Ortszeit: 23:59

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: keine.

Geschäftsbedingungen: gemäß Ausschreibungsunterlagen.

Verhandlungen: Über den Preis werden keine Verhandlungen geführt.

Verfahrensgrundsätze: Insbesondere, diejenigen gemäß Selbstdeklarationsblatt in den Ausschreibungsunterlagen.

Sonstige Angaben: 4.5.1 Die Ausarbeitung der Angebote wird nicht vergütet. Die Angebotsunterlagen werden nicht zurückgegeben. 4.5.2 Die Öffnung der Angebote ist nicht öffentlich. 4.5.3 Verfasser früherer Studien und des Vorprojektes sind zum Verfahren zugelassen. Die erarbeiteten projektrelevanten Unterlagen werden allen Anbietern zur Verfügung gestellt. 4.5.4 Die Unterlagen können nur im Simap (www.simap.ch) bis zum Schlusstermin für die Einreichung der Angebote (Simap Ziff. 1.4) bezogen werden. 4.5.5 Die Ausschreibung und die genannten Termine erfolgen vorbehältlich der Verfügbarkeit genügender Voranschlags- und Projektkredite. 4.5.6 Im Angebot genannte Schlüsselpersonen dürfen nach dem Zuschlag nur mit schriftlicher Einwilligung der Auftraggeberin ausgewechselt werden. 4.5.7 Eine Begehung findet statt am 9.6.2020, 14.00 Uhr und ist gemäß Eignungskriterium E6 obligatorisch. Treffpunkt ist das Sitzungsimmer der KEBAG, Emmenspitz, 4528 Zuchwil 4.5.8. Die Präsentationen finden statt am 27.8.2020 (vgl. Ziff. 2.10 dieser Ausschreibung).

Rechtsmittelbelehrung: Diese Ausschreibung kann innert 10 Tagen seit ihrer Publikation auf www.simap.ch mit Beschwerde beim Regierungsstatthalteramt Bern-Mittelland Poststraße 25 3071 Ostermundigen angefochten werden. Eine allfällige Beschwerde muss einen Antrag, die Angabe von Tatsachen und Beweismitteln, eine Begründung sowie eine Unterschrift enthalten. Die angefochtene Ausschreibung und greifbare Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin/Bemerkungen: Vollständiges Dossier in Papierform unterzeichnet (zweifach) und elektronisch auf USB-Stick in einem verschlossenem Umschlag mit der Angabe der offiziellen Projektbezeichnung sowie Vermerk „Nicht öffnen – Offertunterlagen“. Bei Widersprüchen geht die unterzeichnete Papierform der elektronischen Form der Unterlagen vor.

— A-Post (Datum Poststempel einer Schweizerischen oder staatlich anerkannten ausländischen Poststelle);

— Maßgebend für die Fristwahrung ist der Poststempel oder der Strichcodebeleg einer schweizerischen Poststelle (Firmenfrankaturen gelten nicht als Poststempel);

— Übergabe an eine diplomatische oder konsularische Vertretung der Schweiz:

— Ausländische Anbieter können ihr Angebot bis spätestens am oben erwähnten Abgabetermin einer diplomatischen oder konsularischen Vertretung der Schweiz in ihrem Land, während der Öffnungszeiten gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung, übergeben;

— Die Anbieter sind in diesem Fall verpflichtet, die Empfangsbestätigung bis zum Abgabetermin per E-Mail der Beschaffungsstelle (quartier@vbsa.ch) zu senden, andernfalls gilt das allenfalls später eintreffende Angebot als nicht eingereicht;

— Auf Angebote, die per E-Mail oder Fax zugestellt werden, wird nicht eingetreten.

Bemerkungen (Termin für schriftliche Fragen) Fragen sind in deutscher Sprache bis zum 15.6.2020 unter www.simap.ch im „Forum“ der entsprechenden Ausschreibung zu stellen. Sie werden rasch möglichst unter www.simap.ch im „Forum“ beantwortet.

Nationale Referenz-Publikation: Simap vom 22.5.2020, Dok. 1136005. Gewünschter Termin für schriftliche Fragen bis: 15.6.2020.

Ausschreibungsunterlagen sind verfügbar ab 22.5.2020.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Bundesverwaltungsgericht
Postanschrift: Postfach
Ort: St. Gallen
Postleitzahl: 9023
Land: Schweiz

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

22/05/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de