Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Schweiz, Bern: Auftragsbekanntmachung

Anzeige:
17/07/2019

  
S136
  
– – Dienstleistungen – Auftragsbekanntmachung – Nicht offenes Verfahren 

die Schweiz-Bern: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 136-336341

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) Projektmanagement Inland III
Fellerstraße 21
Bern
3003
Schweiz
Kontaktstelle(n): Dienst öffentliche Ausschreibungen
E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
NUTS-Code: CH0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation

Der Zugang zu den Auftragsunterlagen ist eingeschränkt. Weitere Auskünfte sind erhältlich unter: http://www.simap.ch/shabforms/servlet/Search?NOTICE_NR=1086257

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an folgende Anschrift:

Bundesamt für Bauten und Logistik (BBL) Dienst öffentliche Ausschreibungen
Fellerstraße 21
Bern
3003
Schweiz
Kontaktstelle(n): (b19025) Gesamtsanierung Verwaltungsgebäude EZV, Monbijoustraße 40, Bern – GP
E-Mail: beschaffung.wto@bbl.admin.ch
NUTS-Code: CH0

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.simap.ch

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Ministerium oder sonstige zentral- oder bundesstaatliche Behörde einschließlich regionaler oder lokaler Unterabteilungen

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Kontrolleur

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

(b19025) Für die Projektierung und Realisierung der Gesamtsanierung des Verwaltungsgebäudes der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) an der Monbijoustraße 40 in Bern im selektiven Verfahren, wird ein Generalplanerteam gesucht.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Bundesamt für Bauten und Logistik veranstaltet eine Submission für die Vergabe der Generalplanerleistungen (Projektierung, Ausschreibung und Realisierung) für die Gesamtsanierung des Verwaltungsgebäudes der Eidgenössischen Zollverwaltung an der Monbijoustraße 40 in Bern.

Das 1947 bis 1951 erstellte Verwaltungsgebäude ist als „Bau von nationaler Bedeutung“ eingestuft und in den Inventaren der Denkmalpflege der Stadt und des Kantons Bern als schützenswert eingetragen.

Die Bauherrschaft legt großen Wert auf einen sorgfältigen Umgang mit diesem Baudenkmal. Gesucht wird folglich ein kompetentes Generalplanerteam bestehend aus den Leistungsbereichen Architektur (Federführung), Elektroplanung, Gebäudetechnik HLKKS und MSRL-Gebäudeautomation, welches eine hohe Fachkompetenz bezüglich Sanierung von schützenswerten Bauten besitzt.

Weitere Information sind im Punkt 4.5 der Simap Publikation aufgeführt.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: CH0

Hauptort der Ausführung:

Verwaltungsgebäude EZV

Monbijoustraße 40, CH

3003 Bern

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Bundesamt für Bauten und Logistik veranstaltet eine Submission für die Vergabe der Generalplanerleistungen (Projektierung, Ausschreibung und Realisierung) für die Gesamtsanierung des Verwaltungsgebäudes der Eidgenössischen Zollverwaltung an der Monbijoustraße 40 in Bern.

Das 1947 bis 1951 erstellte Verwaltungsgebäude ist als „Bau von nationaler Bedeutung“ eingestuft und in den Inventaren der Denkmalpflege der Stadt und des Kantons Bern als schützenswert eingetragen.

Die Bauherrschaft legt großen Wert auf einen sorgfältigen Umgang mit diesem Baudenkmal. Gesucht wird folglich ein kompetentes Generalplanerteam bestehend aus den Leistungsbereichen Architektur (Federführung), Elektroplanung, Gebäudetechnik HLKKS und MSRL-Gebäudeautomation, welches eine hohe Fachkompetenz bezüglich Sanierung von schützenswerten Bauten besitzt.

Weitere Information sind im Punkt 4.5 der Simap Publikation aufgeführt.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Kostenkriterium – Name: Zuschlagskriterien zweite Stufe (Angebotsphase) / Gewichtung: 1

Kostenkriterium – Name: ZK1 Zugang zur Aufgabenstellung / Gewichtung: 1

Kostenkriterium – Name: — ZK1.1 Denkmalschutz / Gewichtung: 40 %

Kostenkriterium – Name: — ZK1.2 Büronutzung / Gewichtung: 35 %

Kostenkriterium – Name: ZK2 Honorarangebot netto exkl. MwSt. / Gewichtung: 25 %

Kostenkriterium – Name: Die detaillierten Zuschlagskriterien sind im Dokument „Teil A, Verfahrensbestimmungen“ unter Ziffer A5 ersichtlich. / Gewichtung: 1

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Laufzeit in Monaten: 42

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden
II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister
III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Die Auswahl der Teilnehmer für die Angebotsphase erfolgt aufgrund der Beurteilung der Eignungsnachweise. Massgebend sind die folgenden mit ihrer Gewichtung aufgeführten Eignungskriterien. Die Eignungskriterien 2 werden nicht gewichtet, müssen aber für eine Präqualifikation auch erfüllt sein. Die 3-5 Teilnehmer mit der höchsten Punktzahl (Mindestpunktezahl 400) werden für die Angebotsphase präqualifiziert:

EK1 Erfahrung der Unternehmung Architekt:

Eine Referenz der Unternehmung im Bereich „Sanierung eines erhaltens- oder schützenswerten Gebäudes“ Die Referenz soll die Vorgehensweise und den Umgang mit der bestehenden Bausubstanz sowie die Vorgehensweise im Bereich Denkmalschutz aufzeigen. Das Referenzprojekt wurde etwa in den letzten ca.10 Jahren realisiert. Bei einer Sanierung in Etappen ist die Fertigstellung der letzten Etappe massgebend. Der Nachweis ist mit Skizzen, Grafiken, Beschrieb etc. auf einem Plan DIN A3 als Beilage zum Formular EN1 im Teil B zu erbringen. Eine entsprechende Referenz muss für die Eignung nachgewiesen werden. Der fehlende Nachweis führt zum Ausschluss.

— EK 1.1 Umgang mit bestehender Bausubstanz: Aufzeigen der Eingriffstiefe, Verhältnis Bestand / Neubauteile sowie die Gründe für die gewählten baulichen Massnahmen. Gewichtung 50 %,

— EK1.2 Vorgehensweise im Bereich Denkmalschutz: Aussagen über die Vorgehensweise. Gewichtung 50 %.

EK2: Wirtschaftliche / finanzielle Leistungsfähigkeit:

— EK2.1 Vom Anbieter auf Aufforderung des Auftraggebers nach Eingabe des Antrages auf Teilnahme und vor der Präqualifikation einzureichende Nachweise:

—— beglaubigter aktueller Auszug aus dem Betreibungsregister, nicht älter als 3 Monate zum Zeitpunkt der Aufforderung durch den Auftraggeber. Bei Anbieterinnen und Anbietern aus dem Ausland vergleichbare aktuelle, amtliche Urkunde des Auslandes,

—— gültige Versicherungsnachweise oder Absichtserklärung des vorgesehenen Versicherungsunternehmens, bei Vertragsabschluss eine Betriebshaftpflichtversicherung mit dem Anbieter bzw. der Arbeitsgemeinschaft abzuschliessen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Alle wirtschaftlich und technisch leistungsfähigen Firmen, welche die nachfolgenden Eignungskriterien bzw. -nachweise gemäß Ziffer 3.8 erfüllen, können einen Teilnahmeanträge einreichen.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Nichtoffenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 02/09/2019

Ortszeit: 23:55

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch, Französisch, Italienisch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots
IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Baukostenplannummer (BKP): 291 Architekt, 293 Elektroingenieur, 294 HLKK-Ingenieur, 295 Sanitäringenieur, 298 Gebäudeautomationsingenieur

Teilangebote sind nicht zugelassen.

Voraussetzungen für nicht dem WTO-Abkommen angehörende Länder: Keine.

Geschäftsbedingungen: Allgemeine Vertragsbedingungen KBOB für Planerleistungen, Ausgabe 2017 (siehe Beilage).

Verhandlungen: Bleiben vorbehalten. Die Vergabestelle führt keine reinen Abgebotsrunden durch. Nur falls besondere Umstände wie die Klärung oder Konkretisierung der Anforderungen es erfordern und die Vergabestelle mit der Einladung zu allfälligen Verhandlungen es ausnahmsweise ausdrücklich zulässt, erhalten die Anbieter Gelegenheit die Preise anzupassen.

Verfahrensgrundsätze: Der Auftraggeber vergibt öffentliche Aufträge für Leistungen in der Schweiz nur an Anbietende, welche die Einhaltung der Arbeitsschutzbestimmungen und der Arbeitsbedingungen für Arbeitnehmer/innen sowie die Lohngleichheit für Mann und Frau gewährleisten. Wird die Leistung im Ausland erbracht, so hat der/die Anbietende zumindest die Einhaltung der Kernübereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation nach Anhang 2a VöB zu gewährleisten. Das entsprechende Selbstdeklarationsblatt, Formular AF2 im Teil B, Formulare für die Präqualifikation, ist zu unterzeichnen und einzureichen.

Sonstige Angaben:

1) Vorbehalten bleiben die Beschaffungsreife des Projektes sowie die Verfügbarkeit der Kredite;

2) Besichtigung: Eine obligatorische Besichtigung des Objektes ist in der zweiten Stufe des Verfahrens vorgesehen;

3) Mehrfachteilnahmen: Mehrfachteilnahmen von einzelnen Teammitgliedern sind mit Ausnahme des Architekten mit Generalplanerfunktion zulässig;

4) Vergütung für die Angebote: Die präqualifizierten Anbieter erhalten für die Einreichung eines vollständigen Angebotes je ein Betrag von 3 000 CHF inkl. Mwst. Für die Einreichung des Antrages zur Teilnahme wird keine Entschädigung entrichtet ;

5) Vorbefassung: Die nachfolgenden Planer sind auf Grund Ihres Vorwissens durch die Erarbeitung des Bauprojektes in den Jahren 2011/2012 sowie die Erarbeitung von diversen Studien und Analysen, welche für die vorliegende Ausschreibung relevant sind, vorbefasst und nicht berechtigt (als Anbieter oder Subunternehmer), am vorliegenden Beschaffungsverfahren teilzunehmen:

— Atelier für Architektur und Planung – AAP, Bolligen,

— René Décorvet, Energie und Sanitärplanungen, Bern,

— Ingenieurbüro Brügger GmbH, Frutigen,

— Piazza, Beratende Ingenieure AG, Ittigen.

6) Ergänzung zu Pkt.2.6 Detaillierter Aufgabenbeschrieb: Die Generalplanerleistungen für das Projekt. Diese umfassen die Phasen gemäß Art 4 Ordnung SIA 102 und 108 Ausgabe 2014 resp. Norm SIA 112/2014 „Modell Bauplanung“, die Teilphasen 32, 33, 41, 51, 52 und 53. Die Generalplanerleistungen umfassen folgende Fachgebiete:

— BKP 291 Architekt (mit Generalplanerfunktion),

— BKP 293 Elektroingenieur,

— BKP 294 / 295 HLKKS Ingenieur, inkl. Gesamtkoordination Haustechnik,

— BKP 298 Gebäudeautomationsingenieur (MSRL).

Rechtsmittelbelehrung: Gegen diese Publikation kann gemäß Art. 30 BöB innert 20 Tagen seit Eröffnung schriftlich Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht, Postfach, 9023 St. Gallen, erhoben werden. Die Beschwerde ist im Doppel einzureichen und hat die Begehren, deren Begründung mit Angabe der Beweismittel sowie die Unterschrift der beschwerdeführenden Person oder ihrer Vertretung zu enthalten. Eine Kopie der vorliegenden Publikation und vorhandene Beweismittel sind beizulegen.

Schlusstermin / Bemerkungen: (Datum Poststempel) Bemerkung zur Einreichung der Teilnahmeanträge: Einreichungsort vgl. Ziff. 1.2 vorstehend.

a) Bei Abgabe an der Loge des BBL (durch Anbieter selbst oder Kurier): Die Abgabe hat spätestens am oben erwähnten Abgabetermin, noch während den Öffnungszeiten der Loge (07.30-12.00 und 13.00-16.00 Uhr) gegen Ausstellung einer Empfangsbestätigung des BBL zu erfolgen.

b) Bei Einreichung auf dem Postweg: Massgeblich für die Fristwahrung ist der Poststempel…

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundesverwaltungsgericht
Postfach
St. Gallen
9023
Schweiz

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

15/07/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de