Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Wiesbaden: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
10/06/2019

  
S110
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Wiesbaden: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 110-269780

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH
Konrad-Adenauer-Ring 11
Wiesbaden
65187
Deutschland
Kontaktstelle(n): WiBau GmbH
Telefon: +49 6112623930
E-Mail: vergabe@wibau-wiesbaden.de
Fax: +49 61126239319
NUTS-Code: DE714

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.wibau-wiesbaden.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Freizeitbad/Eissporthalle, Wiesbaden

Referenznummer der Bekanntmachung: 2018-VgV-FB

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Generalplanerleistung/LPH 1-9 für den Neubau Freizeitbad/Eissporthalle, Wiesbaden.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 7 284 213.45 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE714

Hauptort der Ausführung:

Plangebiet am

Konrad-Adenauer-Ring

65187 Wiesbaden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Beschreibung Das derzeitige Freizeitbad Mainzer Straße ist nicht mehr sanierungsfähig, eine kurz- bis mittelfristige Schließung aus technischen Gründen ist nicht auszuschließen. Aufgrund des schlechten Zustandes der Henkell-Kunsteisbahn in der Hollerbornstraße soll eine Eissporthalle an einem neuen Standort geplant werden. Planung Am Sportpark Rheinhöhe soll auf der knapp 4 ha großen städtischen Fläche der Ersatzneubau des Freizeitbades, der Neubau einer Eissporthalle sowie die Verwaltung des Bäderbetriebes mattiaqua mit einem Gesamtflächenbedarf von ca. 25.000 qm geplant werden. Die Freimachung des Grundstücks ist nicht Bestandteil der zu beauftragenden Leistung. Ziel der Planungen ist, für die vorgegebenen Raumprogramme der unterschiedlichen Nutzungsbereiche und unter wirtschaftlichen Aspekten eine Entwurfsplanung für den Gebäudekomplex zu erarbeiten, die den städtebaulichen, gestalterischen, funktionalen, technischen, ökologischen und wirtschaftlichen Vorgaben genügt. Hierbei sollen insbesondere räumliche und energetische Synergien zur Optimierung des Energieverbrauchs sowie der Bau- und Betriebskosten Berücksichtigung finden. Die Nutzung und Implementierung von erneuerbaren Energien ist erstrebenswert, sofern dies unter Wirtschaftlichkeitsaspekten zu realisieren ist. Gegenstand der zu beauftragenden Leistung Generalplanerleistungen

1) Grundleistungen und den Vergabeunterlagen zu entnehmende Besondere Leistungen der Planungs- und Ingenieurleistungen gemäß dem Leistungsbild für Gebäude und Innenräume gemäß § 34 HOAI und der in Anlage 1 zum Generalplanervertrag enthaltenen Anlage 10 zu § 34 Abs. 4 HOAI;

2) Grundleistungen und den Vergabeunterlagen zu entnehmende Besondere Leistungen der Tragwerksplanung gemäß dem Leistungsbild gemäß § 51 HOAI und der in Anlage 1 zum Generalplanervertrag enthaltenen Anlage 14 zu § 51 Abs. 6 HOAI unter Be-rücksichtigung des Brandschutzkonzeptes;

3) Leistungen des Brandschutzes (Brandschutzkonzept und Baubegleitung) gemäß Arbeitsblatt „Leistungen für Brandschutz", AHO-Arbeitskreis Brandschutz Nr. 17 der Schriftreihe des AHO, Stand Juni 2015, insbesondere konstruktiver Brandschutz, Feuerwehrpläne, Brandschutzordnung Teil A – C und Flucht- und Rettungswegpläne;

4) Grundleistungen und den Vergabeunterlagen zu entnehmende Besondere Leistungen der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) gemäß § 55 und der in Anlage 1 zum Generalplanervertrag enthaltenen Anlage 15 zu § 55 Abs. 3 HOAI

— Abwasser-, Wasser und Gasanlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 1 HOAI,

— Wärmeversorgungsanlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 2 HOAI,

— Lufttechnische Anlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 3 HOAI,

— Starkstromanlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 4 HOAI,

— Fernmelde- und informationstechnische Anlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 5 HOAI,

— Förderanlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 6 HOAI,

— Nutzungsspezifische Anlagen und verfahrenstechnische Anlagen, § 53 Abs. 2 Nr. 7 HOAI,

— Gebäudeautomation und Automation von Ingenieurbauwerken, § 53 Abs. 2 Nr. 8 HOAI.

Gesamterfolg:

— Planung genannter Anlagengruppen unter besonderer Beachtung der energetischen Planungsziele und betriebsbereite Installation.

5) Grundleistungen und den Vergabeunterlagen zu entnehmende Besondere Leistungen der Freianlagenplanung gemäß § 39 und der in Anlage 1 zum Generalplanervertrag enthaltenen Anlage 11 zu § 39 Abs. 4 HOAI 6. im Rahmen der beauftragten Leistungsphasen darüber hinaus die nachfolgend aufgeführten Besonderen Leistungen:

— Leistungen für Schallschutz und Raumakustik gemäß § 1.2, Anlage 1 zu § 3 Abs. 1 HOAI,

— Leistungen für Wärmeschutz und Energiebilanzierung gemäß § 1.2, Anlage 1 zu § 3 Abs. 1 HOAI; Einzelheiten sind den Vergabeunterlagen, insbesondere dem Generalplanervertrag im Entwurf samt Anlagen zu entnehmen. Es ist geplant, die Ausführungsarbeiten nach einzelnen Gewerken zu vergeben.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Technische Angebotsunterlagen / Gewichtung: 60,00

Qualitätskriterium – Name: Akzeptanz des Vertrages / Gewichtung: 10,00

Kostenkriterium – Name: Honorar (nach Maßgabe § 76 Abs. 1 Satz 2 VgV) / Gewichtung: 30,00

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt ein stufenweiser Leistungsabruf, vorbehaltlich der Gremienbeschlüsse zur weiteren Umsetzung des Projektes sowie der Entscheidung der AG im weiteren Projektverlauf: Stufe I: LPH 1-3, Stufe II: LPH 4, Stufe III: LPH 5-7, Stufe IV: LPH 8-9. Der Auftragnehmer hat keinen Anspruch auf den Abruf von einzelnen und/oder sämtlichen optionalen Leistungen und kann aus einem Nichtabruf auch keine weitergehenden Ansprüche (z. B. auf Schadensersatz oder Honorarerhöhung) herleiten.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 152-349088

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Freizeitbad/Eissporthalle, Wiesbaden

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

03/06/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 4

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

asp Architekten GmbH
Talstraße 41
Stuttgart
70188
Deutschland
Telefon: +49 711223380
E-Mail: asp@asp-stuttgart.de
Fax: +49 711223388
NUTS-Code: DE111

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 7 284 213.45 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Darmstadt
64283
Deutschland
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 222-333666

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

07/06/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 8
Ausgabe
8.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de