Startseite »

Deutschland, Wiesbaden: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 236-681728)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Wiesbaden: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 236-681728)

07/12/2022

  
S236

Deutschland-Wiesbaden: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 236-681728

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement Zentrale
Postanschrift: Wilhelmstraße 10
Ort: Wiesbaden
NUTS-Code: DE714 Wiesbaden, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 65185
Land: Deutschland
E-Mail: vergabe.zentrale@mobil.hessen.de
Telefon: +49 611/366-3327
Fax: +49 611/366-3435
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://vergabe.hessen.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.hessen.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Landesbehörde Hessen Mobil

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Straßenbau

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

2022 – 00230. Ermitteln der minimalen Durchfahrtshöhen unter allen Bauwerken

Referenznummer der Bekanntmachung: VG-0459-2022-0115

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Erfassung (Laserscan) und (digitale) Auswertung von Durchfahrtshöhen unter Ingenieurbauwerken im Land Hessen.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE7 Hessen

Hauptort der Ausführung:

Land Hessen

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Einführung eines Fachlichen Prüfmoduls für die Antragsprüfung von Großraum – und/oder Schwertransporten. Erfassung (Laserscan) und (digitale) Auswertung von Durchfahrtshöhen unter Ingenieurbauwerken im Land Hessen. Ziel ist die Erfassung und Auswertung der minimalen Durchfahrtshöhen sämtlicher hessischer Bau-werke im Basisnetz (exclusive der Autobahnen). Die Erfassung soll mittels Laserscan erfolgen. Aus den erzeugten Punktwolken sind durch den Auftragnehmer (AN) mind. die minimalen Durchfahrtshöhen pro Fahrstreifen und soweit vorhanden, die Seitenstreifen in Bezug zur Bestandsachse sowie in das Lichtraumprofil einragende Bauteile (z.B. Lüfter im Tunnel, Fallrohre etc) zu ermitteln und dem Auftragge-ber (AG) in festgelegter Form zu übergeben. Relevante Bauwerke in Bezug auf die Straßenklasse: Bundesstraßen: 701 Brücken, 244 Verkehrszeichenbrücken, 7 Tunnel; 952 BW Gesamt Landesstraßen: 502 Brücken, 75 Verkehrszeichenbrücken, 2 Tunnel; 579 BW Gesamt Kreisstraßen: 215 Brücken, 3 Verkehrszeichenbrücken, 0 Tunnel; 218 BW Gesamt Die Laserscanaufnahmen haben im fließenden Verkehr zu erfolgen. Werden dennoch vereinzelt Ver-kehrssicherungsmaßnahmen während der Befahrung notwendig, sind diese im Vorfeld zu planen und mit der zuständigen Straßenmeisterei zu koordinieren. Die dabei entstehenden Kosten sind einzukalkulieren und werden nicht gesondert vergütet. Streckenlängen: Bundesstraßen: ca. 3.000 km Landesstraßen: ca 7.200 km Kreisstraßen: ca. 5.000 km Gesamt: ca. 15.200 km Zu erbringende Leistung: 1. Auftaktgespräch 2. Prototyp einer Auswertung exemplarisch für ein Bauwerk 3. Terminplan 4. Laserscan/Punktwolken 5. Lokalisierung der Objekte 6. Digitale Fotoaufnahme 7. Durchfahrtshöhe pro Fahrstreifen und Richtungsfahrbahn sowie ggf. zusätzlicher Hindernisse in Bezug zur Bestandsachse 8. Schematische Bauwerksskizze mit Höheneintragungen über jedem Fahrstreifen und soweit vorhanden Seitenstreifen Vertragsfristen: Beginn der Ausführung: Spätestens 2 Monate nach Zuschlagserteilung (Februar/März 2023) Fertigstellung Gesamtleistung: 6 Monate nach Zuschlagserteilung

II.2.5)Zuschlagskriterien

Preis

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 171-484817

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

2022 – 00230. Ermitteln der minimalen Durchfahrtshöhen unter allen Bauwerken

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

02/12/2022

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 5

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: GEO Net solution GmbH
Postanschrift: Melscher Straße 1
Ort: Leipzig
NUTS-Code: DED5 Leipzig
Postleitzahl: 04299
Land: Deutschland
E-Mail: info@geonetsolution.de
Telefon: +49 3419098840
Fax: +49 34190988418

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Hessen Mobil Straßen- und Verkehrsmanagement
Postanschrift: Wilhelmstraße 10
Ort: Wiesbaden
Postleitzahl: 65185
Land: Deutschland
E-Mail: post@mobil.hessen.de
Telefon: +49 611366-0
Fax: +49 611366-3435

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

02/12/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 2
Ausgabe
2.2023 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de