Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Velden: Auftragsbekanntmachung

14/02/2020

  
S32
  
Dienstleistungen – Auftragsbekanntmachung – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Velden: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 032-075448

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Markt Velden
Postanschrift: Bahnhofstraße 42
Ort: Velden
NUTS-Code: DE227
Postleitzahl: 84149
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Anton Roppert
E-Mail: roppert@markt-velden.de
Telefon: +49 8742-764
Fax: +49 8742-967757

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.markt-velden.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=183404

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:

Offizielle Bezeichnung: GrothmannGeiser Rechtsantwälte
Postanschrift: Nymphenburger Str. 5
Ort: München
NUTS-Code: DE212
Postleitzahl: 80335
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Herr Ottmar Fuchs, Rechtsanwalt
E-Mail: o.fuchs@grothmanngeiser.de
Telefon: +49 89-52031310
Fax: +49 89-52031399

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.grothmanngeiser.de

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.staatsanzeiger-eservices.de/aJs/EuBekVuUrl?z_param=183404

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objekt- und Fachplanungsleistungen nach HOAI für den Umbau, Erweiterung und die Ertüchtigung der Kläranlage Velden.

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Kläranlage Velden wird auf eine Ausbaugröße von 9 000 Einwohnerwerten erweitert. Hierzu sind verschiedene Umbau-, Erweiterungs- und Ertüchtigungsmaßnahmen durchzuführen. U. a. sind dies die Bauwerke: Belebungsbecken, Nachklärbecken, Schlammeindickung, Stromversorgung, Kompaktanlage.

Es sind hierzu Objekt- und Fachplanungsleistungen nach HOAI für den Umbau und die Erweiterung der Kläranlage Velden zu erbringen. Das Projekt ist in 2 Lose gegliedert:

— Los 1: Leistungen nach HOAI für Objektplanung für Ingenieurbauwerke (§§41 ff., HOAI) und den Fachplanungsleistungen für Technische Ausrüstung (§§53 ff., HOAI) mit den Anlagengruppen 4 und 7. Zu leisten sind die Leistungsphasen 3-9 nach HOAI,

— Los 2: Leistungen nach HOAI für Tragwerksplanung (§§49 ff., HOAI). Zu leisten sind die Leistungsphasen 1-6 nach HOAI.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert

Wert ohne MwSt.: 600 000.00 EUR

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

Angebote sind möglich für alle Lose

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 1: Objektplanung Ingenieurbauwerke und Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung — (§§ 41 ff. HOAI, Ingenieurbauwerke und §§ 53 ff. HOAI, Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 4 und 7)

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

71300000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE227

Hauptort der Ausführung:

Velden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1: Umbau, Erweiterung und die Ertüchtigung der Kläranlage auf 9.000 EW. Umbau im laufenden Betrieb.

Planungsleistungen für Objektplanung Ingenieurbauwerke (§§ 41 ff. HOAI, Ingenieurbauwerke) und Fachplanungsleistungen Technische Ausrüstung (§§ 53 ff. HOAI, Technische Ausrüstung, Anlagengruppe 4 und 7). U. a. für die Bauwerke: Belebungsbecken, Nachklärbecken, Schlammspeicher, Rücklaufschlammpumpwerk, Kompaktanlage, verfahrenstechnische Anlagen und Starkstrom. Durchführung der Leistungsphasen nach HOAI: 3-9.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert

Wert ohne MwSt.: 400 000.00 EUR

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/07/2020

Ende: 31/07/2024

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Angaben und Erklärungen aus den Ziff. III.1.1 bis III.1.3, zusammengefasst im Bewerbungsbogen und den Auswahlkriterien für den Teilnahmewettbewerb dienen zur Auswahl der Teilnehmer am Verhandlungsverfahren.

Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend (§ 51 VgV). Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend den zu Grunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, kann die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen werden (§ 75 Abs. 6 VgV).

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung. Mit Zuschlagserteilung erfolgt die Beauftragung der ersten Stufe.

Los 1:

— Erste Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 3-4,

— Zweite Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 5-7,

— Dritte Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 8-9.

Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Los 2: Fachplanungsleistungen Tragwerksplanung (§§ 49 ff. HOAI, Tragwerksplanung)

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

71300000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE227

Hauptort der Ausführung:

Velden

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2: Fachplanungsleistungen Tragwerksplanung (§§ 49 ff. HOAI, Tragwerksplanung).

U. a. für die Bauwerke: Belebungsbecken, Nachklärbecken, Schlammspeicher, Rücklaufschlammpumpwerk, Kompaktanlage. Durchführung der Leistungsphasen nach HOAI: 1-6.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert

Wert ohne MwSt.: 200 000.00 EUR

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/07/2020

Ende: 31/07/2024

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Mindestzahl: 3

Höchstzahl: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Angaben und Erklärungen aus den Ziff. III.1.1 bis III.1.3, zusammengefasst im Bewerbungsbogen und den Auswahlkriterien für den Teilnahmewettbewerb dienen zur Auswahl der Teilnehmer am Verhandlungsverfahren.

Soweit die Mindestanforderungen erfüllt sind, ist die Rangfolge der erreichten Punkte für die Auswahl maßgebend (§ 51 VgV). Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl auch nach einer objektiven Auswahl entsprechend den zu Grunde gelegten Eignungskriterien zu hoch, kann die Auswahl unter den verbleibenden Bewerbern durch Los getroffen werden (§ 75 Abs. 6 VgV).

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung. Mit Zuschlagserteilung wird die erste Stufe beauftragt.

Los 2:

— Erste Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 1-2,

— Zweite Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 3-4,

— Dritte Stufe: Beauftragung der Leistungsphasen 5-6.

Ein Rechtsanspruch auf Gesamtbeauftragung besteht nicht.

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Lose 1 und 2:

1) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123, 124 GWB;

2) Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen nach § 19 Abs. 1 MiLoG, § 21 Abs. 1 SchwarzArbG, § 21 Abs. 1 AEntG;

3) Angaben zu wirtschaftlichen und/oder rechtlichen Verknüpfungen zu anderen Unternehmen;

4) Nachweise der geforderten Qualifikation des Bewerbers (Büro). Sofern es sich beim Bewerber um eine juristische Person handelt, ist die Qualifikation des benannten verantwortlichen Berufsangehörigen nachzuweisen, § 75 Abs. 3 VgV. Zugelassen werden (Diplom) Ingenieure (FH/Univ.) der Fachrichtung Bauingenieurwesen (wie auch andere Fachrichtungen aus dem Ingenieurbereich) oder vergleichbare Qualifikationen aus dem Ingenieurbereich;

5) Erklärung der Bereitschaft zur Verpflichtung nach dem Verpflichtungsgesetz.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1):

— Los 1: Erklärung über den durchschnittlichen Jahresumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Geschäftsjahren in diesem Tätigkeitsbereich (Wichtung 10 %). Gemittelter Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren (netto): Punkte: < 0,8 Mio. EUR: 0 Pkt.; ≥ 0,8 Mio. EUR < 1,6 Mio. EUR: 50 Pkt.; ≥ 1,6 Mio. EUR: 100 Pkt.;

— Los 2: Erklärung über den durchschnittlichen Jahresumsatz des Bewerbers in den letzten 3 Geschäftsjahren in diesem Tätigkeitsbereich (Wichtung 10 %). Gemittelter Umsatz in den letzten 3 Geschäftsjahren (netto): Punkte: < 0,3 Mio. EUR: 0 Pkt.; ≥ 0,3 Mio. EUR < 0,45 Mio. EUR: 50 Pkt.; ≥ 0,45 Mio. EUR: 100 Pkt.

2):

Los 1 und 2: Erklärung des Bewerbers, dass im Auftragsfall der Nachweis einer Berufshaftpflichtversicherung mit folgendem Inhalt vorgelegt wird: Berufshaftpflichtversicherung über mind. 3,0 Mio. EUR für Personenschäden und 2,0 Mio. EUR für sonstige Schäden Deckungssumme. Zudem muss die Ersatzleistung der Versicherung mindestens das zweifache der o. g. Deckungssummen pro Jahr betragen. Die Versicherung muss mindestens für die Dauer der Ausführungsfrist (siehe Ziff. II.2.7) z. B. unbefristet, sich automatisch verlängernd o. ä. abgeschlossen sein. Im Falle einer Bewerbergemeinschaft ist von jedem Mitglied der Bewerbergemeinschaft eine Versicherung zu den o. g. Bedingungen nachzuweisen. Im Fall einer Bewerbergemeinschaft ist gleichzeitig eine Erklärung des Versicherers bzw. die entsprechende Passage aus dem/den Vertrag/Bedingungen beizufügen, wonach die Versicherung auch bei der Betätigung des Bewerbers als Partner einer ARGE, bei Schäden, die vom Versicherungsnehmer verursacht werden, zu den o. g. Bedingungen eintritt.

3):

Los 1 und 2: Beabsichtigt ein Bewerber im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit die Kapazitäten anderer Unternehmen in Anspruch zu nehmen (Eignungsleihe), so hat er diese zu benennen und für sie mit der Bewerbung einen eigenen Bewerbungsbogen abzugeben. Der Bewerber muss mit der Bewerbung nachweisen, dass ihm die für den Auftrag erforderlichen Mittel tatsächlich zur Verfügung stehen werden, indem er beispielsweise eine entsprechende Verpflichtungserklärung dieser Unternehmen vorlegt.

Ein Bewerber kann jedoch im Hinblick auf Nachweise für die erforderliche berufliche Leistungsfähigkeit oder die einschlägige berufliche Erfahrung die Kapazitäten anderer Unternehmen nur dann in Anspruch nehmen, wenn diese die Leistung erbringen, für die diese Kapazitäten benötigt werden.

Nimmt ein Bewerber die Kapazitäten eines anderen Unternehmens im Hinblick auf die erforderliche wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit in Anspruch, so müssen diese Unternehmen in dem Umfang, in dem ihre Kapazitäten in Anspruch genommen werden, gemeinsam für die Auftragsdurchführung haften. Eine entsprechende Haftungserklärung ist auf Anforderung nachzureichen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1):

Los 1 und 2:

Vorlage von mindestens und max. 3 Referenzen aus dem Bereich Kläranlagen/Abwasserreinigung (Neubau/Sanierung/Erweiterung) vergleichbarer Leistungen des Büros aus dem Zeitraum 2015 – Ende der Bewerbungsfrist, die anhand folgender Kriterien bewertet werden (Wichtung 60 %):

Bei den Referenzen werden nur Leistungsbestandteile gewertet, die bereits (im Referenzzeitraum) erbracht wurden. Für jede Referenz werden die Punkte wie folgt vergeben (jede Referenz max 20 % bzw. 200 Pkt):

— Nutzung (max 50. Pkt): Umbau/Sanierung/Erweiterung einer Kläranlage (50 Pkt); Neubau einer Kläranlage (25 Pkt); andere Nutzung: 0 Pkt,

— Einwohnerwert (EW) der Kläranlage: max 25 Pkt: Einwohnerwert < 3 000 EW: 0 Pkt.; ≥ 3 000 EW < 9 000 EW: 15 Pkt.; ≥ 9 000 EW: 25 Pkt.

Los 1: — Bruttoprojektkosten KGR 200 bis KGR 600 nach DIN 276; max 25 Pkt: Bruttoprojektkosten < 1,5 Mio. EUR: 0 Pkt.; ≥ 1,5 bis < 4 Mio. EUR: 15 Pkt.; ≥ 4 Mio. EUR: 25 Pkt.

Los 2: — Bruttoprojektkosten KGR 200 bis KGR 600 nach DIN 276; max 25 Pkt: Bruttoprojektkosten < 1 Mio. EUR: 0 Pkt.; ≥ 1 bis < 3 Mio. EUR: 15 Pkt.; ≥ 3 Mio. EUR: 25 Pkt.

Los 1: Umfang der eigenen Leistung (nach HOAI) (max 100 Pkt):

— für Klärbecken (bspw. Belebungsbecken, Nachklärbecken, alle Arten von Becken auf Kläranlagen) HOAI Ingenieurbauwerke und Techn. Ausrüstung (eine Anlagengruppe genügt für techn. Ausrüstung): (max 50 Pkt); für Leistungsphasen: 1-3, 5-7: je LpH: 5 Pkt. Je LpH 4 und 8: je LpH: 10Pkt,

— für Maschinenhaus, HOAI Ingenieurbauwerke und Techn. Ausrüstung. (max 50 Pkt); für Leistungsphasen: 1-3, 5-7: je LpH: 5 Pkt. Je LpH 4 und 8: je LpH: 10Pkt.

Los 2: Umfang der eigenen Leistung (nach HOAI) (max 100 Pkt);

— für Klärbecken (bspw. Belebungsbecken, Nachklärbecken, alle Arten von Becken auf Kläranlagen), HOAI Tragwerksplanung (max 50 Pkt); für Leistungsphasen: 1-5: je LpH: 10 Pkt,

— für Maschinenhaus, HOAI Tragwerksplanung. (max 50 Pkt); für Leistungsphasen: 1-5: je LpH: 10 Pkt.

Los 1 und 2:

Für jede Referenz ist darüber hinaus der Auftraggeber zu nennen. (Name, Anschrift, Ansprechpartner, Telefonnummer).

Die Referenzen sind so anschaulich zu präsentieren, dass eine Bewertung anhand der o. g. Kriterien ermöglicht wird.

Eine Leistungsphase gilt dann als im Referenzzeitraum erbracht, wenn sie innerhalb des Referenzzeitraums abgeschlossen worden ist. Der Beginn der Leistungsphase kann hingegen auch schon vor diesem Zeitraum liegen. Die bestmögliche Bewertung zu Ziff. III.1.3 Nr. 1 wird nur erreicht, wenn 3 Referenzen die o. g. Kriterien voll umfänglich erfüllen.

Die teilweise Erfüllung der o. g. Kriterien führt nicht zum Ausschluss, sondern zu einer entsprechend geringeren Bewertung.

2):

Los 1 und 2: Vorbehalten wird die Vorlage von Bescheinigungen öffentlicher oder privater Auftraggeber über die Ausführung der angegebenen Referenzprojekte und/oder -leistungen.

3):

Los 1: Erklärung über die Anzahl der im Mittel Beschäftigten in den letzten 3 Jahren (Wichtung 10 %).

Punkte: < 8 Mitarbeiter/-innen: 0 Pkt. ≥ 8 Mitarbeiter/-innen < 16 Mitarbeiter/-innen: 50 Pkt. ≥ 16 Mitarbeiter/-innen: 100 Pkt.

Los 2: Erklärung über die Anzahl der im Mittel Beschäftigten in den letzten 3 Jahren (Wichtung 10 %).

Punkte: < 5 Mitarbeiter/-innen: 0 Pkt. ≥ 5 Mitarbeiter/-innen < 8 Mitarbeiter/-innen: 50 Pkt. ≥ 8 Mitarbeiter/-innen: 100 Pkt.

4):

Los 1: Einzelbewertung vorgesehener Projektleiter/-in (Wichtung 15 %):

— Berufserfahrung im Bereich Abwasserreinigung: (< 5 Jahre=0 Pkt/≥ 5 Jahre=10 Pkt/≥ 15 Jahre= 30 Pkt),

— je Referenzprojekt: Das Referenzprojekt wurde vom Projektleiter/-in bearbeitet: 20 Pkt. Das Referenzprojekt wurde in der Position des Projektleiters/-in bearbeitet: 20 Pkt.

Los 2: Einzelbewertung vorgesehener Projektleiter/-in (Wichtung 20 %):

— Berufserfahrung im Bereich Abwasserreinigung: (< 5 Jahre=0 Pkt/≥ 5 Jahre=40 Pkt/≥ 15 Jahre= 80 Pkt),

— je Referenzprojekt: Das Referenzprojekt wurde vom Projektleiter/-in bearbeitet: 20 Pkt. Das Referenzprojekt wurde in der Position des Projektleiters/-in bearbeitet: 20 Pkt.

5)

Los 1: Einzelbewertung vorgesehener Projektmitarbeiter/-in/stellv. Projektleiter/-in (Wichtung 5 %):

— Berufserfahrung im Bereich Abwasserreinigung: (< 5 Jahre=0 Pkt. / ≥5 <10 Jahre = 10 Pkt/≥ 10 Jahre = 20 Pkt.),

— je Referenzprojekt: Das Referenzprojekt wurde vom Projektmitarbeiter/-in bearbeitet: 10 Pkt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote

IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 16/03/2020

Ortszeit: 12:00

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 25/03/2020

IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/07/2020

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:

Zur Abgabe des Teilnahmeantrages sind zwingend die vom Auftraggeber bereitgestellten Formblätter zu verwenden. Diese können über den Download (vgl. I.3) abgerufen werden.

Bewerberfragen können nur über das Bewerbertool auf der Vergabeplattform gestellt werden und werden nur über die Vergabeplattform beantwortet. Bewerberfragen, die nach dem 9.3.2020 14:00 Uhr eingehen, können nicht mehr beantwortet werden.

Der Auftraggeber weist darauf hin, dass interessierte Unternehmen im Falle von Bewerberfragen und/oder notwendigen Änderungen an den Vergabeunterlagen nur informiert werden können, wenn sie sich freiwillig beim Auftraggeber registriert haben. Interessierte Bewerber werden daher gebeten, sich auf der Vergabeplattform zu registrieren.

Soweit eine freiwillige Registrierung nicht erfolgt, können zusätzliche Informationen direkt durch die ausschreibende Stelle nicht übermittelt werden. Nicht registrierte Bewerber sind dann selber dafür verantwortlich, auf der Vergabeplattform regelmäßig zu prüfen, ob neue Nachrichten vorliegen. Das Risiko der vollständigen und lesbaren Übermittlung des Auskunftsersuchens trägt der anfragende Bewerber.

Die Teilnahmeanträge sind fristgerecht (vgl. Ziffer IV.2.2) und ausschließlich elektronisch über die Vergabeplattform mit dem Bewerberformular und den Anlagen des Bewerbers einzureichen.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Ort: München
Postleitzahl: 80534
Land: Deutschland
E-Mail: vergabekammer.suedbayern@reg-ob.bayern.de
Telefon: +49 89 / 2176-2411
Fax: +49 89 / 2176-2847

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfungsverfahrens ist unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 Satz 1 Nr. 4 GWB).

Weitere Auskünfte zur Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt die in Ziffer. VI.4.1 genannte Stelle.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Herr Andreas Scheibl
Postanschrift: Markt Velden
Ort: Velden
Postleitzahl: 84149
Land: Deutschland
E-Mail: scheibl@vg-velden.de
Telefon: +49 8742-2880

Internet-Adresse: www.vg-velden.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

12/02/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild
Ausgabe
. kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de