Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Rüsselsheim: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Rüsselsheim: Bekanntmachung vergebener Aufträge

31/03/2020

  
S64
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren ohne Aufruf zum Wettbewerb 

Deutschland-Rüsselsheim: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 064-153550

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: gewobau Rüsselsheim
Postanschrift: Markstraße 40
Ort: Rüsselsheim
NUTS-Code: DE717
Postleitzahl: 65428
Land: Deutschland
E-Mail: Tina.Buenning@Gewobau-online.de
Telefon: +49 6142695638

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.gewobau-online.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Gesellschaft für Wohnen und Bauen

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Vermieter und Wohndienstleister

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rüsselsheim, Neubau Kindertagesstätte Berliner Viertel – Leistungen der Technischen Ausrüstung

Referenznummer der Bekanntmachung: VE179-TA

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Neubau einer 4-gruppigen Kindertagesstätte für Ü3 Kinder in Modulbauweise in Rüsselsheim.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 121 993.00 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Kindertagesstätte Berliner Viertel – Leistungen der Technischen Ausrüstung Anl.-Gr. 1-3+8

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE717

Hauptort der Ausführung:

Ecke Berliner Straße/Bonner Straße

65428 Rüsselsheim

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Projektbeschreibung:

Die gewobau Rüsselsheim plant für die Stadt Rüsselsheim den Neubau einer Kindertagesstätte mit 4 Gruppen für Ü3 Kinder in zwei- bis dreigeschossiger Modulbauweise auf einem Grundstück an der Berliner Straße Ecke Bonner Straße/Waldweg. Aufgrund der Modulbauweise sollen die Bauleistungen weitgehend an einen Generalunternehmer vergeben werden und das Leistungsbild der Technischen Ausrüstung daher dementsprechend reduziert vergeben werden.

Der entstehende Neubau soll gemäß Raumprogramm ca. 914 m2 NUF/ca. 1 100 m2 BGF betragen. Gemäß den Anforderungen der Stadt Rüsselsheim soll das Gebäude in Anlehnung an den Passivhausstandard errichtet werden.

Bisher wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, mit der nachgewiesen werden konnte, dass die Kita auf dem Grundstück untergebracht werden kann.

Für die Maßnahme soll im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ errichtet werden und soll bis zum September 2021 bezugsfertig sein.

Leistungsumfang: Technische Ausrüstung Anlagengruppe 1-3 und 8 gem. §55 HOAI LPH 1-9, – einzelne LPH wg. GU-Vergabe Modulbau teilweise: LPH 5 Leitdetails und Prüfung Werk- und Montageplanung, LPH 6/7 funktionale Ausschreibung, LPH 8 Abnahme und Abrechnung des GU

Projektzeitraum: ca. 19 Monate

Baukosten (KG 400): ca. 670 000 EUR brutto

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Projektteam/Projektorganisation / Gewichtung: 30

Qualitätskriterium – Name: Projektanalyse/Herangehensweise / Gewichtung: 40

Preis – Gewichtung: 30

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Neubau Kindertagesstätte Berliner Viertel – Leistungen der technischen Ausrüstung Anl.-Gr. 4+5

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE717

Hauptort der Ausführung:

Ecke Berliner Straße/Bonner Straße

65428 Rüsselsheim

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Projektbeschreibung:

Die gewobau Rüsselsheim plant für die Stadt Rüsselsheim den Neubau einer Kindertagesstätte mit 4 Gruppen für Ü3 Kinder in zwei- bis dreigeschossiger Modulbauweise auf einem Grundstück an der Berliner Straße Ecke Bonner Straße/Waldweg. Aufgrund der Modulbauweise sollen die Bauleistungen weitgehend an einen Generalunternehmer vergeben werden und das Leistungsbild der Technischen Ausrüstung daher dementsprechend reduziert vergeben werden.

Der entstehende Neubau soll gemäß Raumprogramm ca. 914 m2 NUF/ca. 1 100 m2 BGF betragen. Gemäß den Anforderungen der Stadt Rüsselsheim soll das Gebäude in Anlehnung an den Passivhausstandard errichtet werden.

Bisher wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt, mit der nachgewiesen werden konnte, dass die Kita auf dem Grundstück untergebracht werden kann.

Für die Maßnahme soll im Rahmen des Investitionsprogramms „Kinderbetreuungsfinanzierung“ errichtet werden und soll bis zum September 2021 bezugsfertig sein.

Leistungsumfang: Technische Ausrüstung Anlagengruppe 4+5 gem. §55 HOAI LPH 1-9, – einzelne LPH wg. GU-Vergabe Modulbau teilweise: LPH 5 Leitdetails und Prüfung Werk- und Montageplanung, LPH 6/7 funktionale Ausschreibung, LPH 8 Abnahme und Abrechnung des GU

Projektzeitraum: ca. 19 Monate

Baukosten (KG 400): ca. 670 000 EUR brutto

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Projektteam/Projektorganisation / Gewichtung: 30

Qualitätskriterium – Name: Projektanalyse/Herangehensweise / Gewichtung: 40

Preis – Gewichtung: 30

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Auftragsvergabe ohne vorherige Bekanntmachung eines Aufrufs zum Wettbewerb im Amtsblatt der Europäischen Union (für die unten aufgeführten Fälle)

  • Keine oder keine geeigneten Angebote/Teilnahmeanträge im Anschluss an ein offenes Verfahren
Erläuterung:

Nach Durchführung eines offenen Verfahrens für die o. g. Leistungen und nach Prüfung der eingegangenen Angebote lag kein Angebot vor, das den Bedingungen entsprach. Das Verfahren wurde daher gemäß VgV §63 (1) 1 aufgehoben. Die Beschaffungsabsicht bestand gleichwohl unverändert fort und durch die nicht erfolgreiche Vergabe im Wege des aufgehobenen offenen Verfahrens entstand zudem äußerste Dringlichkeit, da das verfahrensgegenständliche Projekt von Fördergeldern abhängig ist, die nur noch in einem sehr knappen Zeitrahmen zur Verfügung stehen. Aus den vorgenannten Gründen hat sich die AG entschlossen zur Vergabe der Leistungen ein Verhandlungsverfahren ohne Teilnahmewettbewerb auf Grundlage von §14 (4) 1 und § 14 (4) 3 VgV durchzuführen.

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

09/03/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 2

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 2

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: MIB Matysik Ingenieurbüro GmbH
Postanschrift: Darmstädter Landstraße 213
Ort: Frankfurt
NUTS-Code: DE712
Postleitzahl: 60598
Land: Deutschland
E-Mail: info@mib-frankfurt.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Bähr Werner Ingenieur Consult GmbH
Postanschrift: Boschring 12
Ort: Egelsbach
NUTS-Code: DE71C
Postleitzahl: 63329
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 84 286.98 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

09/03/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: ja

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: MIB Matysik Ingenieurbüro GmbH
Postanschrift: Darmstädter Straße 213
Ort: Frankfurt
NUTS-Code: DE712
Postleitzahl: 60598
Land: Deutschland
E-Mail: info@mib-frankfurt.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Bähr Werner Ingenieur Consult GmbH
Postanschrift: Boschring 12
Ort: Egelsbach
NUTS-Code: DE71C
Postleitzahl: 63329
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 37 706.03 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ergeht eine Mitteilung des Auftraggebers, der Rüge nicht abhelfen zu wollen, kann der Bieter wegen Nichtbeachtung der Vergabevorschriften ein Nachprüfungsverfahren nur innerhalb von 15 Kalendertagen nach Eingang vor der Vergabekammer beantragen.

Nach Ablauf der Frist ist der Antrag unzulässig. (§ 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB)

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

27/03/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 5
Ausgabe
5.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de