Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Rodenbach: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
11/11/2019

  
S217
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Rodenbach: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 217-533034

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Der Gemeindevorstand der Gemeinde Rodenbach
Postanschrift: Buchbergstr. 2
Ort: Rodenbach
NUTS-Code: DE719
Postleitzahl: 63517
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bauamt
E-Mail: susanne.pelzl-hohmann@rodenbach.de
Telefon: +49 618459933
Fax: +49 618450472

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.rodenbach.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rodenbach, „Umbau und Erweiterung der Kläranlage“, Leistungen der Generalplanung

Referenznummer der Bekanntmachung: A60-2019-009

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Rodenbach plant einen Ausbau und eine Umstellung ihrer Kläranlage auf eine anaerobe Schlammstabilisierung. Zurzeit ist die Kläranlage auf 16 000 EW ausgelegt und soll eine Endausbaustufe von 18 000 EW erreichen. In einer Machbarkeitsstudie von 2016 wurden verschiedene Ausbauvarianten untersucht (aerobe Schlammstabilisierung oder anaerobe Schlammstabilisierung). Ergänzend wurden in einer zweiten Variantenuntersuchung die Empfehlungen aus der ersten Vorstudie bestätigt.

Die Gemeinde Rodenbach hat sich für eine Umstellung auf eine anaerobe Schlammstabilisierung (entspricht Variante 2 der Machbarkeitsstudie) entschieden.

Abweichend zur Vorplanung Variante 2 aus 2016 wird aktuell die Schlammentwässerung erneuert und von der Kammerfilterpresse auf das System Dekanter umgestellt. Geplant ist eine Inbetriebnahme in 2020.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 595 212.56 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000

71322000

71356400

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE719

Hauptort der Ausführung:

Kläranlage Rodenbach

Industriestraße 26, 63517 Rodenbach

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Projektbeschreibung:

Für die Erweiterung der Kläranlage von 16 000 EW auf 18 000 EW mit Umstellung auf eine anaerobe Schlammstabilisierung sind mehrere Teilmaßnahmen erforderlich. Im Zuge dessen ist die Entwicklung von mehreren Erweiterungsflächen vorgesehen, die an die bestehende Kläranlage angeschlossen werden sollen.

— Neubau eines Vorklärbeckens inklusive Primärschlammpumpwerk, Faulturm, BHKW, Gasspeicher,

— Erweiterung/ Ertüchtigung des Sandfangs, Belüfter Belebungsbecken,

— optional Erweiterung des Betriebsgebäudes (Büro mit Schaltwarte).

Leistungsumfang:

Leistungen der Generalplanung mit folgenden Teilleistungen:

— Leistungen der Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß §§ 41 ff. HOAI, LPH 1-9 + örtliche Bauüberwachung,

— Leistungen der Tragwerksplanung gemäß §§ 49 ff. HOAI, LPH 1-6,

— Leistungen der Technischen Ausrüstung gemäß §§ 53 ff. HOAI LPH 1-9,

— optional Leistungen der Objektplanung Gebäude gemäß §§ 33 ff. HOAI.

Projektkosten:

Für das Projekt wurden überschlägig Gesamtkosten von 3,4 Mio. EUR netto angesetzt. Zusätzlich sind Kosten für die Erweiterung/ Ertüchtigung Sandfang und Belüfter Belebungsbecken zu berücksichtigen, die bisher in der Kostenschätzung nicht kalkuliert wurden.

Es soll geprüft werden, ob für das Projekt Fördermittel (BMU, Land Hessen) zu erhalten sind.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Projektteam/ Projektorganisation/ Gewichtung / Gewichtung: 40

Qualitätskriterium – Name: Projektanalyse/ Herangehensweise/ Gewichtung / Gewichtung: 40

Preis – Gewichtung: 20

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise, vorbehaltlich der haushaltsrechtlichen Zustimmung und sofern kein wichtiger Grund der Beauftragung entgegensteht. Ein Rechtsanspruch auf eine Gesamtbeauftragung besteht nicht.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 114-280121

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

05/11/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 4

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Kocks Consult GmbH
Postanschrift: Stegemannstr. 32 – 38
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB11
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 595 212.56 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 6151126834

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151125816
Fax: +49 6151126834

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

06/11/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de