Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Rahden: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
24/05/2019

  
S100
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Rahden: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 100-242897

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Stadt Rahden
Lange Straße 5-9
Rahden
32369
Deutschland
E-Mail: vergabestelle@bbt-kanzlei.de
NUTS-Code: DEA46

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.rahden.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Rahden – Erweiterung Schulzentrum Rahden

Referenznummer der Bekanntmachung: CXP4Y6JYVMM

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Gegenstand des Auftrags sind die Planungsleistungen der:

— Objektplanung für Gebäude und Innenräume (Los 1),

— Fachplanung der Tragwerksplanung (Los 2),

— Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Heizung/Lüftung /Sanitär (HLS) (Los 3),

— Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Elektrotechnik (ELT) (Los 4).

Es erfolgt eine Aufteilung der Planungsleistungen in 4 Lose. Eine Bewerbung ist auf nur ein Los wie auch auf mehrere/alle Lose zulässig.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 1 402 892.92 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung für Gebäude und Innenräume

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEA46

Hauptort der Ausführung:

Schulzentrum Rahden

Freiherr-vom-Stein-Straße 1

32369 Rahden.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 1:

Planungsleistungen für folgende Leistungsbilder der HOAI:

Gebäude und Innenräume (§§ 33 ff. HOAI), Leistungsphasen 2 (teilw.) bis 9

Die Stadt Rahden beabsichtigt die Erweiterung des Schulzentrums Rahden, um den steigenden Anforderungen an den Schulbetrieb gerecht zu werden. Die Hauptschule und Realschule wurden zur Sekundarschule in 2 Gebäuden zusammengefasst.

Neben der Bereitstellung weiterer Unterrichtsräume muss auch die Mensa für den Ganztagsschulbetrieb erweitert werden. Hierzu wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt.

In der ersten Studie (20180411), in der auch das Raumprogramm dargestellt ist, wurde eine Umsetzung hauptsächlich durch Umbau und Erweiterung der Realschule vorgenommen.

Die zweite Studie (20180911) stellt Lösungen durch Erweiterungsbauten an der ehemaligen Hauptschule dar, für die sich die Stadt Rahden entschieden hat.

Beide Machbarkeitsstudien sind den Vergabeunterlagen beigefügt.

Die Planungsgrundlage ist § 34 Abs. 1 BauGB.

Der Baubeginn soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität, Kosten und Termine / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Projekteinschätzung und Herangehensweise / Gewichtung: 50 %

Kostenkriterium – Name: Honorarangebot (Vergütung einschließlich Umbauzuschlag, besondere Leistungen und pauschalierter Nebenkosten / Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beauftragt zunächst nur die Leistungsphasen 2 (teilw.) bis 4 gemäß HOAI für den ersten Bauabschnitt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen sowie Bauabschnitte im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Tragwerksplanung

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEA46

Hauptort der Ausführung:

Schulzentrum Rahden

Freiherr-vom-Stein-Straße 1

32369 Rahden.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 2:

Planungsleistungen für folgende Leistungsbilder der HOAI:

Tragwerksplanung (§§ 49 ff. HOAI), Leistungsphasen 1 bis 6

Die Stadt Rahden beabsichtigt die Erweiterung des Schulzentrums Rahden, um den steigenden Anforderungen an den Schulbetrieb gerecht zu werden. Die Hauptschule und Realschule wurden zur Sekundarschule in 2 Gebäuden zusammengefasst.

Neben der Bereitstellung weiterer Unterrichtsräume muss auch die Mensa für den Ganztagsschulbetrieb erweitert werden. Hierzu wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt.

In der ersten Studie (20180411), in der auch das Raumprogramm dargestellt ist, wurde eine Umsetzung hauptsächlich durch Umbau und Erweiterung der Realschule vorgenommen.

Die zweite Studie (20180911) stellt Lösungen durch Erweiterungsbauten an der ehemaligen Hauptschule dar, für die sich die Stadt Rahden entschieden hat.

Beide Machbarkeitsstudien sind den Vergabeunterlagen beigefügt.

Die Planungsgrundlage ist § 34 Abs. 1 BauGB.

Der Baubeginn soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität, Kosten und Termine / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Projekteinschätzung und Herangehensweise / Gewichtung: 50 %

Kostenkriterium – Name: Honorarangebot (Vergütung einschließlich Umbauzuschlag, besondere Leistungen und pauschalierter Nebenkosten / Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beauftragt im Rahmen der Tragwerksplanung zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 4 gemäß HOAI für den ersten Bauabschnitt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen sowie Bauabschnitte im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Heizung/ Lüftung/ Sanitär (HLS)

Los-Nr.: 3

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEA46

Hauptort der Ausführung:

Schulzentrum Rahden

Freiherr-vom-Stein-Straße 1

32369 Rahden.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 3:

Planungsleistungen für folgende Leistungsbilder der HOAI:

— Technische Ausrüstung HLS (§§ 53 ff. HOAI), Leistungsphasen 1 bis 9, für:

—— Anlagengruppe 1 (Abwasser- und Wasseranlagen exkl. Gasanlagen),

—— Anlagengruppe 2 (Wärmeversorgungsanlagen),

—— Anlagengruppe 3 (Lufttechnische Anlagen),

—— Anlagengruppe 7 (Nutzungsspezifische oder verfahrenstechnische Anlagen),

—— Anlagengruppe 8 (Gebäudeautomation).

Die Stadt Rahden beabsichtigt die Erweiterung des Schulzentrums Rahden, um den steigenden Anforderungen an den Schulbetrieb gerecht zu werden. Die Hauptschule und Realschule wurden zur Sekundarschule in 2 Gebäuden zusammengefasst.

Neben der Bereitstellung weiterer Unterrichtsräume muss auch die Mensa für den Ganztagsschulbetrieb erweitert werden. Hierzu wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt.

In der ersten Studie (20180411), in der auch das Raumprogramm dargestellt ist, wurde eine Umsetzung hauptsächlich durch Umbau und Erweiterung der Realschule vorgenommen.

Die zweite Studie (20180911) stellt Lösungen durch Erweiterungsbauten an der ehemaligen Hauptschule dar, für die sich die Stadt Rahden entschieden hat.

Beide Machbarkeitsstudien sind den Vergabeunterlagen beigefügt.

Die Planungsgrundlage ist § 34 Abs. 1 BauGB.

Der Baubeginn soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität, Kosten und Termine / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Projekteinschätzung und Herangehensweise / Gewichtung: 50 %

Kostenkriterium – Name: Honorarangebot (Vergütung einschließlich Umbauzuschlag, besondere Leistungen und pauschalierter Nebenkosten / Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beauftragt im Rahmen der Technischen Ausrüstung HLS zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 4 gemäß HOAI für den ersten Bauabschnitt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen sowie Bauabschnitte im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Elektrotechnik (ELT)

Los-Nr.: 4

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEA46

Hauptort der Ausführung:

Schulzentrum Rahden

Freiherr-vom-Stein-Straße 1

32369 Rahden.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Los 4:

Planungsleistungen für folgende Leistungsbilder der HOAI:

— Technische Ausrüstung ELT (§§ 53 ff. HOAI), Leistungsphasen 1 bis 9, für:

—— Anlagengruppe 4 (Starkstromanlagen),

—— Anlagengruppe 5 (Fernmelde- und informationstechnische Anlagen).

Die Stadt Rahden beabsichtigt die Erweiterung des Schulzentrums Rahden, um den steigenden Anforderungen an den Schulbetrieb gerecht zu werden. Die Hauptschule und Realschule wurden zur Sekundarschule in 2 Gebäuden zusammengefasst.

Neben der Bereitstellung weiterer Unterrichtsräume muss auch die Mensa für den Ganztagsschulbetrieb erweitert werden. Hierzu wurde eine Machbarkeitsstudie erstellt.

In der ersten Studie (20180411), in der auch das Raumprogramm dargestellt ist, wurde eine Umsetzung hauptsächlich durch Umbau und Erweiterung der Realschule vorgenommen.

Die zweite Studie (20180911) stellt Lösungen durch Erweiterungsbauten an der ehemaligen Hauptschule dar, für die sich die Stadt Rahden entschieden hat.

Beide Machbarkeitsstudien sind den Vergabeunterlagen beigefügt.

Die Planungsgrundlage ist § 34 Abs. 1 BauGB.

Der Baubeginn soll im Frühjahr 2020 erfolgen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität des Projektteams / Gewichtung: 10 %

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der Maßnahmen zur Sicherstellung der Qualität, Kosten und Termine / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Projekteinschätzung und Herangehensweise / Gewichtung: 50 %

Kostenkriterium – Name: Honorarangebot (Vergütung einschließlich Umbauzuschlag, besondere Leistungen und pauschalierter Nebenkosten / Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Der Auftraggeber beauftragt im Rahmen der Technischen Ausrüstung ELT zunächst nur die Leistungsphasen 1 bis 4 gemäß HOAI für den ersten Bauabschnitt und behält sich vor, die weiteren Leistungsphasen sowie Bauabschnitte im Einzelnen oder im Ganzen weiter zu beauftragen. Es besteht kein Anspruch auf weitere Beauftragung, noch können daraus sonstige vertragliche Verpflichtungen für den Auftraggeber entstehen. Der Auftragnehmer ist im Falle des Abrufs verpflichtet, die Leistungen, ggfs. auch stufenweise bzw. im Einzelnen oder im Ganzen, zu erbringen.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 218-499514

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung für Gebäude und Innenräume

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

07/05/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

GSP Gerlach Schneider Partner Achitekten mbB
Am Speicher XI, Segment 6
Herford
32051
Deutschland
NUTS-Code: DEA43

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 1 008 706.97 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 2

Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Tragwerksplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

11/04/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 5

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Ingenieurbüro Grage Gesellschaft für Tragwerksplanung mbH
Bielefelder Straße 9
Herford
32051
Deutschland
NUTS-Code: DEA43

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 235 436.09 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 3

Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Heizung/Lüftung/Sanitär (HLS)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

22/05/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Architekturbüro Cziesla
Vilsendorferstraße 62
Herford
32051
Deutschland
NUTS-Code: DEA43

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 158 749.86 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Los-Nr.: 4

Bezeichnung des Auftrags:

Fachplanung der Technischen Ausrüstung – Elektrotechnik (ELT)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein

V.1)Information über die Nichtvergabe

Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben

Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4Y6JYVMM

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bezirksregierung Münster – Vergabekammmer Westfalen –
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251 / 411-3514
Fax: +49 251 / 411-2165

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist nach den §§ 160 ff. GWB zulässig.

Auf die Rügeverpflichtung nach § 160 Abs. 3 GWB wird ausdrücklich hingewiesen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Bezirksregierung Münster – Vergabekammer Westfalen –
Albrecht-Thaer-Straße 9
Münster
48147
Deutschland
Telefon: +49 251 / 411-3514
Fax: +49 251 / 411-2165

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

22/05/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 6-7
Ausgabe
6-7.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de