Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Plattling: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
12/06/2019

  
S111
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Plattling: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 111-272823

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Stadt Plattling
Preysingplatz 1
Plattling
94447
Deutschland
Kontaktstelle(n): RAe Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
Telefon: +49 941-2973410
E-Mail: vergabe@prof-rauch-baurecht.de
Fax: +49 941-2973411
NUTS-Code: DE224

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.plattling.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Stadt Plattling – Sanierung ehem. Bahnbetriebsgebäude Nr. 19 u. Errichtung Multifunktionssaal Nordpark III – ARCH

Referenznummer der Bekanntmachung: 14/19

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Stadt Plattling beabsichtigt die Schaffung eines Bürger- und Vereinshauses am Standort Werkstraße 19 im Nordpark III. Dieses Bürger- und Vereinshaus soll im Wesentlichen aus zwei Bereichen bestehen, einem zu sanierenden, unter Denkmalschutz stehenden Backsteingebäude (Werkstraße 19), und einem multifunktional nutzbaren Ergänzungsbau.

Beauftragt werden stufenweise die Grundleistungen der Lph. 2 bis 9 des Leistungsbildes Objektplanung Gebäude u. Innenräume gemäß § 34 Abs. 2 HOAI, Teil 3 Abschnitt 1, stufenweise zu vergeben. Als Besondere Leistungen werden beauftragt die Brandschutzplanung sowie die Überwachung der Mängelbeseitigung in Lph. 9.

Die Fertigstellung ist Ende 2020 u. U. Frühjahr 2021 geplant.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Niedrigstes Angebot: 550 388.64 EUR / höchstes Angebot: 580 361.64 EUR das berücksichtigt wurde

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71200000

71221000

71240000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE224

Hauptort der Ausführung:

Plattling Werkstraße 19 im Nordpark III 94447

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Stadt Plattling beabsichtigt die Schaffung eines Bürger- und Vereinshauses am Standort Werkstraße 19 im Nordpark III.

Dieses Bürger- und Vereinshaus soll im Wesentlichen aus zwei Bereichen bestehen, einem zu sanierenden, unter Denkmalschutz stehenden Backsteingebäude (Werkstraße 19), und einem multifunktional nutzbaren Ergänzungsbau. Zur Finanzierung des Projektes ist eine Inanspruchnahme von Städtebaufördermitteln geplant. Das Baufeld befindet sich nördlich des Plattlinger Bahnhofs zwischen den Bahnanlagen und der Werkstraße (im Wesentlichen Flur-Nr. 507/8). Für die Architektenleistung (Lph. 1-9) zum Bau des Forschungszentrums wurde ein eigenständiges VgV-Verfahren durchgeführt und ein Architekturbüro beauftragt. Das zu sanierende denkmalgeschützte Backsteingebäude u. das neue Laborgebäude bilden die Nutzungseinheit des Forschungszentrums für Moderne Mobilität. Diese sind Teil des bereits vergebenen Planungsauftrages und von diesem Auftrag nicht umfasst.

Um ein einheitliches Gesamtkonzept der Nutzung zu entwickeln, wurden die Lph. 1 und teilweise 2 bereits beauftragt. Die entwickelten Unterlagen werden im Rahmen der Vergabeunterlagen zur Verfügung gestellt.

Vorgeschlagen wurde, den Ergänzungsbau zwischen den Backsteingebäuden als Raum unter einer geschwungenen Stahl-Glas-Dachkonstruktion zu realisieren.

Ziel ist es, die Lph. 2-9 des Leistungsbildes Objektplanung Gebäude u. Innenräume gemäß § 34 Abs. 2 HOAI, Teil 3 Abschn. 1, stufenweise zu vergeben. Das denkmalgeschützte Gebäude Werkstraße Nr. 19 soll saniert werden und eine Nutzungsänderung vom ehem. Reservoir- u. Verwaltungsgebäude zum Bürgerhaus erfolgen. Hierbei sind im EG eine Küche mit Lager- und Nebenräumen, Garderobenräume sowie die Erschließung der Treppen- und Aufzugsanlage angedacht. Im 1. OG sind Gäste-WCs sowie Räume für Bürgerberatungen angedacht. Im 2. OG soll ein Seminar- u. Vortragsraum mit dazugehörigen Nebenräumen entstehen. Wesentliche Herausforderung stellt der Umgang mit den, im 2. und im 3. OG eingebauten Stahlblech-Becken (einst, für die Befüllung der Dampflokomotivkessel mit Wasser) dar. Der Ergänzungsbau sollte eine vielfältige Nutzung gewährleisten z. B. für Vorträge, Ausstellungen, Kulturveranstaltungen usw. Sämtliche Räumlichkeiten müssen barrierefrei erschlossen werden. Laut dem vorliegenden Bebauungsplan wird von den Stadtwerken Plattling nur das häusliche Schmutzwasser abgenommen. Somit ist sämtliches Oberflächenwasser auf dem Grundstück ohne Beeinträchtigung von Dritten zu beseitigen. Die Rückstauebene für das Plangebiet ist die Straßenoberkante der Werkstraße. Zu berücksichtigen ist, dass das beplante Gelände tiefer als die Werkstraße liegt. Dieser Sachverhalt ist in der Planung zu berücksichtigen und nachvollziehbar darzustellen.

Folgende Auswirkungen sind hinsichtlich der Rückstauebene möglich und somit zu berücksichtigen:

— Austritt des Rückstaus aus der Rückstauebene (Werkstr.),

— Austritt des Rückstaus aus niedrigeren Öffnungen auf der Freifläche.

Für diese Maßnahmen werden stufenweise die Architektenleistungen Objektplanung Gebäude u. Innenräume vergeben. Der zu vergebende Planungsauftrag betrifft die Generalsanierung und den Umbau des denkmalgeschützten Gebäudes Werkstr. 19 u. den zu erstellenden Ergänzungsbau zwischen den Gebäuden Werkstr. Nr. 17 + 19 (multifunktional nutzbarer Raum) Grob geschätzt werden die Kosten (KG 300 und 400) für die Sanierung des Gebäudes Werkstr. 19 bei ca. 2,6 Mio. EUR brutto u. für die Erstellung des Ergänzungsbaus bei ca. 3,2 Mio. EUR liegen, sodass die Gesamtkosten der KG 300 u. 400 bei ca. 5,8 Mio. EUR brutto liegen werden. Mit den Planungsleistungen soll unmittelbar nach Auftragserteilung begonnen werden. Zur Erlangung einer gestalterischen Einheit der beiden denkmalgeschützten Gebäude Werkstr. Nr. 19 (Bürger- u. Vereinshaus) u. Nr. 17 (Forschungszentrum) sowie aufgrund Schnittstellengegebenheiten beim baulich verbindenden Ergänzungsbau hat die Planung u. Ausführung in enger Absprache zu erfolgen

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: 1.0 Angaben zur Arbeitsweise / Gewichtung: 50

Qualitätskriterium – Name: 2.0 Verfügbarkeit / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: 3.0 Personaleinsatzplan / Gewichtung: 5

Qualitätskriterium – Name: 4.0 Berufserfahrung des zum Einsatz kommenden Personals / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: 5.0 Qualität der Präsentation / Gewichtung: 10

Preis – Gewichtung: 15

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung:

— Stufe 1: Lph. 2,

— Stufe 2: Lph. 3 u. 4,

— Stufe 3: Lph. 5, 6 u. 7,

— Stufe 4: Lph. 8 u. 9.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

In der angegebenen Vertragslaufzeit ist die Lph. 9 nicht enthalten.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 030-067425

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

03/06/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

brunner architekten ingenieure gmbh
Metzgergasse 19
Deggendorf
94469
Deutschland
NUTS-Code: DE224

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Niedrigstes Angebot: 550 388.64 EUR / höchstes Angebot: 580 361.64 EUR das berücksichtigt wurde

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YHYYWGN

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Regierung von Oberbayern – Vergabekammer Südbayern
Maximilianstr. 39
München
80538
Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig (§ 160 Abs. 3 GWB), soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

07/06/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 6
Ausgabe
6.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de