Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Oranienburg: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 182-439240)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Oranienburg: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2020/S 182-439240)

18/09/2020

  
S182

Deutschland-Oranienburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 182-439240

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Landkreis Oberhavel
Postanschrift: Adolf-Dechert-Str. 1
Ort: Oranienburg
NUTS-Code: DE40A Oberhavel
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dez. IV – FB Finanzen und Liegenschaften/Kämmerei, FD Zentrale Vergabe und Liegenschaften
E-Mail: vergabestelle@oberhavel.de
Telefon: +49 3301601-3500
Fax: +49 3301601-3519

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.oberhavel.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenieurleistungen der Objektplanung Verkehrsanlagen für die Erneuerung der Kreisstraße K6520

Referenznummer der Bekanntmachung: K6520.01.731.01.VV036.19

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Erneuerung der vorgenannten Abschnitte soll in einem regelkonformen Querschnitt, nach Möglichkeit unter Einbeziehung der bereits vorhandenen Fahrbahn-Befestigungen erfolgen.

Dazu sind entsprechende Ausbauvarianten hinsichtlich der Trassenführung und der Fahrbahnkonstruktion zu entwickeln.

Der bisher vorhandene Verkehr ist durch PKWs und LKWs geprägt. Aufgrund der ländlichen Prägung der Region ist überwiegend mit land- und forstwirtschaftlichem Verkehr (Schwerverkehr) zu rechnen.

Die Kreisstraße wird derzeitig im Zweirichtungsverkehr genutzt. Dies soll auch nach erfolgter Erneuerung so beibehalten werden. Der Ausbau soll überwiegend auf der bisher genutzten Trasse erfolgen.

Gegenstand der Leistung sind die hierfür erforderlichen Ingenieurleistungen der Objektplanung, der Geotechnik und der Ingenieurvermessung.

Baulast- und Vorhabenträger der Maßnahme ist der Landkreis Oberhavel. Die Entscheidung über Änderungen in der Trassenführung und der Bauweisen erfolgt im Zuge der Varia

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 1 154 009.19 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenierleistungen der Objektplanung für die Erneuerung der Kreisstraße K6520

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

71311000 Beratung im Tief- und Hochbau

71311210 Beratung im Bereich Straßenbau

71311220 Dienstleistungen im Straßenbau

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40A Oberhavel

Hauptort der Ausführung:

Kreisstraße K6520 Los 1: Ortsdurchfahrt Tornow und Freie Strecke vom Ortsausgang Tornow bis Ortseingang Blumenow

Los 2: Freie Strecke vom Ortsausgang Blumenow bis Ortseingang Bredereiche und Ortsdurchfahrt Bredereiche

Los 3: Freie Strecke vom Ortsausgang Bredereiche bis Ortseingang Zootzen und Ortsdurchfahrt Zootzen und Freie Strecke von Ortsausgang Zootzen bis Ortseingang Fürstenberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Erneuerung der vorgenannten Abschnitte soll in einem regelkonformen Querschnitt, nach Möglichkeit unter Einbeziehung der bereits vorhandenen Fahrbahn-Befestigungen erfolgen.

Dazu sind entsprechende Ausbauvarianten hinsichtlich der Trassenführung und der Fahrbahnkonstruktion zu entwickeln.

Der bisher vorhandene Verkehr ist durch PKWs und LKWs geprägt. Aufgrund der ländlichen Prägung der Region ist überwiegend mit land- und forstwirtschaftlichem Verkehr (Schwerverkehr) zu rechnen.

Die Kreisstraße wird derzeitig im Zweirichtungsverkehr genutzt. Dies soll auch nach erfolgter Erneuerung so beibehalten werden. Der Ausbau soll überwiegend auf der bisher genutzten Trasse erfolgen.

Gegenstand der Leistung sind die hierfür erforderlichen Ingenieurleistungen der Objektplanung, der Geotechnik und der Ingenieurvermessung.

Baulast- und Vorhabenträger der Maßnahme ist der Landkreis Oberhavel. Die Entscheidung über Änderungen in der Trassenführung und der Bauweisen erfolgt im Zuge der Variantenuntersuchung durch den Bauherrn.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Herangehensweise an die Planungsaufgabe und Terminplanung / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium – Name: Personalkonzept / Gewichtung: 15

Qualitätskriterium – Name: Persönliche Kompetenz des Projektleiters für Straßenbauprojekte / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: Qualität der eingereichten Unterlagen / Gewichtung: 5

Qualitätskriterium – Name: Präsentation des Angebots / Gewichtung: 10

Kostenkriterium – Name: Wertungshonorar / Gewichtung: 40

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

— stufenweise Beauftragung

Hinweis zu den Zuschlagskriterien:

— bei Wertesummengleichstand zweier oder mehrerer Wirtschaftsteilnehmer in den jeweiligen Wertungsstufen entscheidet das Los.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenierleistungen der Objektplanung für die Erneuerung der Kreisstraße K6520

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

71311000 Beratung im Tief- und Hochbau

71311210 Beratung im Bereich Straßenbau

71311220 Dienstleistungen im Straßenbau

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40A Oberhavel

Hauptort der Ausführung:

Kreisstraße K6520 Freie Strecke vom Ortsausgang Blumenow bis Ortseingang Bredereiche

und

Ortsdurchfahrt Bredereiche

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Erneuerung der vorgenannten Abschnitte soll in einem regelkonformen Querschnitt, nach Möglichkeit unter Einbeziehung der bereits vorhandenen Fahrbahn-Befestigungen erfolgen.

Dazu sind entsprechende Ausbauvarianten hinsichtlich der Trassenführung und der Fahrbahnkonstruktion zu entwickeln.

Der bisher vorhandene Verkehr ist durch PKWs und LKWs geprägt. Aufgrund der ländlichen Prägung der Region ist überwiegend mit land- und forstwirtschaftlichem Verkehr (Schwerverkehr) zu rechnen.

Die Kreisstraße wird derzeitig im Zweirichtungsverkehr genutzt. Dies soll auch nach erfolgter Erneuerung so beibehalten werden. Der Ausbau soll überwiegend auf der bisher genutzten Trasse erfolgen.

Gegenstand der Leistung sind die hierfür erforderlichen Ingenieurleistungen der Objektplanung, der Geotechnik und der Ingenieurvermessung.

Baulast- und Vorhabenträger der Maßnahme ist der Landkreis Oberhavel. Die Entscheidung über Änderungen in der Trassenführung und der Bauweisen erfolgt im Zuge der Variantenuntersuchung durch den Bauherrn.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Herangehensweise an die Planungsaufgabe und Terminplanung / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium – Name: Personalkonzept / Gewichtung: 15

Qualitätskriterium – Name: Persönliche Kompetenz des Projektleiters für Straßenbauprojekte / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: Qualität der eingereichten Unterlagen / Gewichtung: 5

Qualitätskriterium – Name: Präsentation des Angebots / Gewichtung: 10

Kostenkriterium – Name: Wertungshonorar / Gewichtung: 40

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

— stufenweise Beauftragung

Hinweis zu den Zuschlagskriterien:

— bei Wertesummengleichstand zweier oder mehrerer Wirtschaftsteilnehmer in den jeweiligen Wertungsstufen entscheidet das Los.

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Ingenierleistungen der Objektplanung für die Erneuerung der Kreisstraße K6520

Los-Nr.: 3

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

71311000 Beratung im Tief- und Hochbau

71311210 Beratung im Bereich Straßenbau

71311220 Dienstleistungen im Straßenbau

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40A Oberhavel

Hauptort der Ausführung:

Kreisstraße K6520 Freie Strecke vom Ortsausgang Bredereiche bis Ortseingang Zootzen

und Ortsdurchfahrt Zootzen und Freie Strecke von Ortsausgang Zootzen bis Ortseingang Fürstenberg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Erneuerung der vorgenannten Abschnitte soll in einem regelkonformen Querschnitt, nach Möglichkeit unter Einbeziehung der bereits vorhandenen Fahrbahn-Befestigungen erfolgen.

Dazu sind entsprechende Ausbauvarianten hinsichtlich der Trassenführung und der Fahrbahnkonstruktion zu entwickeln.

Der bisher vorhandene Verkehr ist durch PKWs und LKWs geprägt. Aufgrund der ländlichen Prägung der Region ist überwiegend mit land- und forstwirtschaftlichem Verkehr (Schwerverkehr) zu rechnen.

Die Kreisstraße wird derzeitig im Zweirichtungsverkehr genutzt. Dies soll auch nach erfolgter Erneuerung so beibehalten werden. Der Ausbau soll überwiegend auf der bisher genutzten Trasse erfolgen.

Gegenstand der Leistung sind die hierfür erforderlichen Ingenieurleistungen der Objektplanung, der Geotechnik und der Ingenieurvermessung.

Baulast- und Vorhabenträger der Maßnahme ist der Landkreis Oberhavel. Die Entscheidung über Änderungen in der Trassenführung und der Bauweisen erfolgt im Zuge der Variantenuntersuchung durch den Bauherrn.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Herangehensweise an die Planungsaufgabe und Terminplanung / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium – Name: Personalkonzept / Gewichtung: 15

Qualitätskriterium – Name: Persönliche Kompetenz des Projektleiters für Straßenbauprojekte / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: Qualität der eingereichten Unterlagen / Gewichtung: 5

Qualitätskriterium – Name: Präsentation des Angebots / Gewichtung: 10

Kostenkriterium – Name: Werungshonorar / Gewichtung: 40

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

— stufenweise Beauftragung

Hinweis zu den Zuschlagskriterien:

— bei Wertesummengleichstand zweier oder mehrerer Wirtschaftsteilnehmer in den jeweiligen Wertungsstufen entscheidet das Los.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 243-597503

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: K6520.01.731.01.VV036.19

Los-Nr.: 1

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

14/09/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: L + S Beratende Ingenieure GmbH
Postanschrift: Eduard-Maurer-Str. 13
Ort: Hennigsdorf
NUTS-Code: DE40A Oberhavel
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 405 868.20 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: K6520.01.731.01.VV036.19

Los-Nr.: 2

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

14/09/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Dr. Löber IGV mbH
Postanschrift: Neuendorfstr. 18a
Ort: Hennigsdorf
NUTS-Code: DE40A Oberhavel
Postleitzahl: 16761
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 314 019.97 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: K6520.01.731.01.VV036.19

Los-Nr.: 3

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

14/09/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Merkel Ingenieur Consult
Postanschrift: Schwedenstr. 10
Ort: Neubrandenburg
NUTS-Code: DE80J Mecklenburgische Seenplatte
Postleitzahl: 17033
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 434 121.02 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP9YB5RYP1

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg beim Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Energie
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Auf das Vergabeverfahren findet das Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) in der Fassung der Bekanntmachung vom 26.6.2013 (BGBl. I, S. 1750, 3245), das zuletzt durch das Gesetz zur Modernisierung des Vergaberechts (VergRModG) vom 17.2.2016 (BGBl. I S.203) geändert worden ist, Anwendung. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag bei der Vergabekammer unzulässig ist, sofern ein Verstoß gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung oder der Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt wird. Darüber hinaus gehende Verstöße gegen Vergabevorschriften müssen innerhalb von 10 Kalendertagen nach deren Kenntnis gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden (§ 160 Abs. 3 Nr. 1 bis 3 GWB). Nach § 160 Abs. 3 Nr. 4 GWB ist ein Nachprüfungsantrag unzulässig, wenn er nicht innerhalb einer Frist von 15 Kalendertagen nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, eingelegt wird. Die Rechtsbehelfsfristen und Präklusionsbestimmungen nach § 160 Abs. 3 GWB sind zwingend zu beachten.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Landkreis Oberhavel
Postanschrift: Adolf-Dechert-Str. 1
Ort: Oranienburg
Postleitzahl: 16515
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@oberhavel.de
Telefon: +49 3301601-3500
Fax: +49 3301601-3519

Internet-Adresse: www.oberhavel.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

14/09/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de