Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Offenbach am Main: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Offenbach am Main: Bekanntmachung vergebener Aufträge

06/04/2020

  
S68
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Offenbach am Main: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 068-162147

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Stadt Offenbach am Main
Nationale Identifikationsnummer: 06413000
Postanschrift: Berliner Str. 100
Ort: Offenbach am Main
NUTS-Code: DE713
Postleitzahl: 63065
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@offenbach.de
Telefon: +49 698065-2976
Fax: +49 698065-2549

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.offenbach.de

Adresse des Beschafferprofils: www.tender24.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung Bildungskomplex Bieber-Nord

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-47 F

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen Tragwerksplanung für folgenden Gebäudekomplex in Offenbach am Main, Neubaugebiet Bieber Nord:

— Neubau einer 3-zügigen Grundschule, Größe ca. 4 100 m2 BGF, 4 Stockwerke zzgl. Untergeschoss,

— Neubau einer Zweifeldturnhalle, Größe ca. 1 800 m2 BGF

— Neubau einer dreigeschossigen Kindertagesstätte mit 6 Gruppen, Größe ca. 1 600 m2 BGF.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000

71320000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE713

Hauptort der Ausführung:

Stadt Offenbach am Main

Willy-Bauer-Str. (Neubaugebiet Bieber-Nord)

63073 Offenbach am Main

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Zu erbringen ist nach HOAI 2013, Teil 4 Fachplanung, Abschnitt 1 Tragwerksplanung mit Leistungsphasen 1-8 sowie zusätzliche Besondere Leistungen für die Neuerstellung des Bildungskomplexes Bieber Nord, welcher eine 3-zügige Grundschule, eine Zweifeldturnhalle und eine Kindertagesstätte mit 6 Gruppen beinhaltet. Lage des Bauvorhabens: Das Grundstück liegt im Randbereich des Stadtteils Offenbach-Bieber, im aktuell in der Erschließung befindlichen Neubaugebiet Bieber-Nord und hat eine Fläche von ca. 4 900 m2. Konstruktion: Die 3-zügige Grundschule und die Kindertagesstätte mit 6 Gruppen sollen in Holzbauweise errichtet werden. Die für den Schulsport vorgesehene Zweifeldturnhalle soll zwischen den beiden o. g. Gebäudeteilen errichtet werden. Die Primärkonstruktion kann auch in Stahl- oder Stahlbetonbauweise erstellt werden. Die für die Leistungserbringung relevanten Erkenntnisse aus der bereits erstellten Machbarkeitsstudie werden zur Verdeutlichung beigefügt. In einem Untergeschoss unterhalb des Gebäudeteils Schule befindet sich das von der Energieversorgung Offenbach (EVO) zu errichtende Blockheizkraftwerk (BHKW). Dieses wird sowohl das Gebäude als auch das gesamte Neubaugebiet mit Wärme versorgen. Die gesamte technische Planung des BHKW’s wird von der EVO erbracht. Hinsichtlich der Dimensionierung/Ausbildung des Kellergeschosses ist eine enge Abstimmung mit der EVO unerläßlich. Die BGF beträgt insgesamt ca. 7 000 m2. Mit der Erbringung der Leistung muss unmittelbar nach Auftragserteilung begonnen werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Projektorganisation mit Darstellung der projektspezifischen Kapazitäten (20P) / Gewichtung: 7,30

Qualitätskriterium – Name: Zusammenarbeit/Abstimmung mit dem Auftraggeber und anderen Projektbeteiligten, Fachplanern (20P) / Gewichtung: 7,30

Qualitätskriterium – Name: Maßnahmen zur Gewährleistung der Qualitätssicherung (20P) / Gewichtung: 7,30

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der betrieblichen Nachhaltigkeitskriterien (20P) / Gewichtung: 7,30

Qualitätskriterium – Name: Darstellung der Bauleitertätigkeiten, Bauüberwachung/ Anwesenheit vor Ort während der Projektausführung (30P) / Gewichtung: 10,90

Qualitätskriterium – Name: Maßnahmen zur Gewährleistung von Termine und Fristen (30P) / Gewichtung: 10,90

Qualitätskriterium – Name: Maßnahmen zur Gewährleistung der Kostensicherheit (50P) / Gewichtung: 18,20

Qualitätskriterium – Name: Herangehensweise an projektspezifische Problemstellungen (25P). / Gewichtung: 9,10

Kostenkriterium – Name: Grundhonorar einschließlich Nebenkosten und Besonderen Leistungen (netto) (45P) / Gewichtung: 16,40

Kostenkriterium – Name: Stundensätze (15P) / Gewichtung: 5,50

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Auftragsstufen sind:

— Stufe I: LP 1, 2, 3, 5 (50 %) & 6 (50 %);

— Stufe II: LP 4, 5 (50 %), 6 (50 %), 7;

— Stufe III: LP 8.

Die Auftragsstufen II & III werden von der mittelbar im städtischen Eigentum befindlichen OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH in treuhändischer Weise tätig für die Stadt Offenbach beauftragt. Die OPG mbH ist eine 100 %-ige Unternehmenstochter der SOH GmbH, die zu 100 % im Eigentum der Stadt Offenbach steht. Die Stadt Offenbach hat mit der OPG einen Rahmenvertrag über die Betreuung von Baumaßnahmen in und an öffentlich genutzten Gebäuden der Stadt abgeschlossen. Danach werden sämtliche nach Projektbeschluss noch erforderlichen Planungs- und Beratungsleistungen treuhänderisch an die OPG vergeben, welche diese Leistungen in der Regel an die bereits befassten Büros mit den noch zu erbringenden Leistungsphasen nach HOAI beauftragt. Der Auftragnehmer ist auf Dauer von 3 Jahren zur Annahme der Beauftragung der Auftragsstufe II & III auf der Grundlage seines Vertrages verpflichtet, sobald der Auftraggeber dies schriftlich verlangt. Die Frist beginnt mit der Abnahme der jeweils letzten Auftragsstufe. Einen Rechtsanspruch auf Beauftragung der Auftragsstufe II & III hat der Auftragnehmer nur, wenn dies gesondert vereinbart ist.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 171-417983

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung Bildungskomplex Bieber-Nord

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

27/03/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 4

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 4

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Fast + Epp GmbH
Postanschrift: Bismarckstraße 23
Ort: Darmstadt
NUTS-Code: DE711
Postleitzahl: 64293
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

02/04/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild md 5
Ausgabe
5.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de