Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Offenbach am Main: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Offenbach am Main: Bekanntmachung vergebener Aufträge

02/07/2020

  
S126
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Offenbach am Main: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 126-308770

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Stadt Offenbach am Main
Nationale Identifikationsnummer: 06413000
Postanschrift: Berliner Str. 100
Ort: Offenbach am Main
NUTS-Code: DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 63065
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsamt, Zentrale Vergabestelle
E-Mail: vergabestelle@offenbach.de
Telefon: +49 698065-2972

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.offenbach.de

Adresse des Beschafferprofils: www.tender24.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagen Ernst-Reuter-Schule

Referenznummer der Bekanntmachung: 2019-56 F

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Planungsleistungen Freianlagen Ernst-Reuter-Schule im Stadtteil Rumpenheim.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000 Dienstleistungen von Architektur- und Ingenieurbüros sowie planungsbezogene Leistungen

71320000 Planungsleistungen im Bauwesen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE713 Offenbach am Main, Kreisfreie Stadt

Hauptort der Ausführung:

Ernst-Reuter-Schule

Bürgeler Straße 60

63075 Offenbach am Main

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Planungsauftrag bezieht sich auf die Freianlagenplanung hinsichtlich der Ausgliederung des bestehenden Grundschultraktes der Ernst-Reuter-Schule, welche als integrierte Gesamtschule im Offenbacher Stadtteil Rumpenheim verortet ist. Der Neubau soll auf dem Gelände der Ernst-Reuter-Schule errichtet werden. Ob dies durch einen Solitär, eine Nachverdichtung oder eine Kombination beider Optionen geschehen soll ist im weiteren Planungsprozess festzulegen. Die Aufrechterhaltung der Schulhoffläche des durch die Erweiterungsbauten verminderten Schulhofes ist auf dem westlich des Schulgebäudes gelegenen Grundstücks des ehemaligen Tennisvereins mit einer Größe von max. ca. 5 000 m2 möglich. Diese Fläche ist im Regionalplan Südhessen/Regionalen Flächennutzungsplan 2010 als Grünfläche — Sportanlage „… größerer Spielplatz…", überlagert mit „Vorbehaltsgebiet für besondere Klimafunktionen" definiert. Es wird besonderen Wert auf eine gering zu haltende Versiegelung in Verbindung mit einer möglichst hohen Begrünung gelegt. Dabei soll ein besonderer Augenmerk auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Schüler/-innen gelegt werden. Es sollen getrennte Bereiche für die Grund- und Mittelschule geschaffen werden die auf die jeweiligen Belange der Schüler/-innen abgestimmt sind auch den Lehrkörpern die Möglichkeit der Aufsichtsführung ermöglichen. Es ist ein wirtschaftliches, überzeugendes Gesamtkonzept unter Berücksichtigung der Vorgaben des Auftraggebers, der Belange der anderen Fachdisziplinen sowie unter Einhaltung des Projektbudgets zu entwickeln. Der Auftraggeber legt hohen Wert auf eine enge Betreuung und Überwachung aller Arbeiten, sowie Koordination und Information aller Beteiligten, auch der Nutzer. Der Auftraggeber setzt voraus, dass der Aufwand für die Anwendung der CAD-Richtlinie der Stadt Offenbach im angebotenen Honorar enthalten ist. Planungsleistungen Freianlagen nach HOAI 2013 Anlage 11 Nr. 11.1 Freianlagen zu § 39 Absatz 4, § 40 Absatz 5. Leistungsphasen 1-9, einschließlich der besonderen Leistung „Überwachung der Mängelbeseitigung innerhalb der Verjährungsfrist" für die LP 9, sowie zusätzliche besondere Leistungen für folgenden Gebäudekomplex in Offenbach am Main: Grundstück der Ernst-Reuter-Schule im Stadtteil Rumpenheim, Offenbach. — Gestaltung der Freianlagen im Zuge des Neubaus/des Erweiterungsbaus einer 3-zügigen Grundschule, Größe ca. 3 300 m2 BGF, max. 4 Stockwerke ohne Unterkellerung, diese soll in ökologischer Bauweise (Holz, Ziegel o. ä.) errichtet werden. Die Freiflächen, welche sich sowohl außerhalb des aktuellen Schulgeländes als auch um das vorhandene Schulgebäude gruppieren, sollen zukünftig als naturnaher Schulhof mit verschiedenen Zonierungen gestaltet werden. Durch die in der Planung vorgesehene Strukturierung der naturnahen Schulhöfe erfahren die Schulkinder solche Schulhöfe als Entdeckerraum. Dabei soll in hohem Maße die Neugierde und der Forscherdrang angesprochen werden. Nachhaltige Lust am Lernen bildet sich so im naturnahen Schulhof aus und fördert in hohem Maße die Basiskompetenzen der Grundschulkinder. Vorstellbar sind Sportangebote, Ruhebereiche, fest installierte Geräte, Tobebereiche, Naturerfahrung und Ökologieverständnis, sowie kreatives Spielen, Gestaltung mit Hecken und Wegen, „grüne Klassenzimmer" und einzelne Besonderheiten. Dieses Beschaffungsverfahren umfasst die notwendigen Planungsleistungen Freianlagen für die Leistungsphasen 1-9 der HOAI. Geschätzte anrechenbare Kosten der Kostengruppen 200 & 500 ca. 0,5 Mio. EUR netto.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Preis

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Beschreibung der Optionen

Die Beauftragung erfolgt stufenweise. Auftragsstufen sind:

— Stufe I: LP 1, 2;

— Stufe II: LP 3;

— Stufe III: LP 4, 5, 6, 7;

— Stufe IV: LP 8;

— Stufe V: LP 9.

Die Auftragsstufen III, IV & V werden von der mittelbar im städtischen Eigentum befindlichen OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH in treuhändischer Weise tätig für die Stadt Offenbach beauftragt. Die OPG mbH ist eine 100 %-ige Unternehmenstochter der SOH GmbH, die zu 100 % im Eigentum der Stadt Offenbach steht. Die Stadt Offenbach hat mit der OPG einen Rahmenvertrag über die Betreuung von Baumaßnahmen in und an öffentlich genutzten Gebäuden der Stadt abgeschlossen. Danach werden sämtliche nach Projektbeschluss noch erforderlichen Planungs- und Beratungsleistungen treuhänderisch an die OPG vergeben, welche diese Leistungen in der Regel an die bereits befassten Büros mit den noch zu erbringenden Leistungsphasen nach HOAI beauftragt. Der Auftragnehmer ist auf Dauer von 3 Jahren zur Annahme der Beauftragung der Auftragsstufe II, III, IV & V auf der Grundlage seines Vertrages verpflichtet, sobald der Auftraggeber dies schriftlich verlangt. Die Frist beginnt mit der Abnahme der jeweils letzten Auftragsstufe. Einen Rechtsanspruch auf Beauftragung der Auftragsstufe II, III, IV & V hat der Auftragnehmer nur, wenn dies gesondert vereinbart ist.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Der Auftraggeber behält sich vor, Bieter welche keine Aussicht auf einen Zuschlag haben, nicht zu Verhandlungs-/Bietergesprächen einzuladen. Dies ist der Fall, wenn sich bereits nach der Angebotsöffnung zeigt, dass der Abstand zum Angebot mit der höchsten Punktzahl mindestens 30 Prozent beträgt.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 241-591955

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Freianlagen Ernst-Reuter-Schule

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

29/06/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Sommerlad-Haase-Kuhli Landschaftsarchitekten PartG mbB
Postanschrift: Lonystraße 18
Ort: Gießen
NUTS-Code: DE72 Gießen
Postleitzahl: 35390
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.de

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Hessen beim Regierungspräsidium Darmstadt
Postanschrift: Dienstgebäude: Wilhelminenstraße 1-3; Fristenbriefkasten: Luisenplatz 2
Ort: Darmstadt
Postleitzahl: 64283
Land: Deutschland
Telefon: +49 6151126603
Fax: +49 6151125816 / +49 6151126834

Internet-Adresse: www.rp-darmstadt.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

29/06/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 8
Ausgabe
8.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de