Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Michendorf: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Michendorf: Bekanntmachung vergebener Aufträge

20/01/2020

  
S13
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Michendorf: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 013-026597

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Michendorf
Postanschrift: Potsdamer Straße 33
Ort: Michendorf
NUTS-Code: DE40E
Postleitzahl: 14552
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Dombert Rechtsanwälte Part mbB, Rechtsanwalt Janko Geßner
E-Mail: vergabemichendorf@dombert.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: https://www.michendorf.de/

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen GS Michendorf (AP)

Referenznummer der Bekanntmachung: 19/4 – 10 BO2.3

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Auftraggeberin beabsichtigt die Erweiterung der Grundschule Michendorf. Am Standort befindet sich bereits das bisherige und aktuell in Nutzung befindliche Schulgebäude. Dieses soll um einen Neubau für die Hort-/Schulnutzung ergänzt werden (1. Bauabschnitt) und sodann zur Schaffung von zusätzlichen Raumkapazitäten umgebaut werden (2. Bauabschnitt). Zudem ist der Neubau einer Sportanlage mit Weitsprunganlage und umfassender Laufbahn (3. Bauabschnitt) sowie einer Zweifeld-Sporthalle (4. Bauabschnitt) beabsichtigt.

Die diesbezüglichen Planungsleistungen sind europaweit zu vergeben. Zu diesem Zweck führt die Auftraggeberin das vorliegende Verhandlungsverfahren mit Teilnahmewettbewerb durch.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: ja

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 832 000.00 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung

Los-Nr.: 1

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71221000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40E

Hauptort der Ausführung:

14552 Michendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beauftragung in diesem Los sind die vollständigen Grundleistungen des Leistungsbildes Objektplanung gemäß § 33 ff. HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 9 und dies für alle Bauabschnitte.

Der Abruf der einzelnen Bauabschnitte und Leistungsphasen erfolgt dabei stufenweise. Zunächst würde ein Abruf der Leistungsphasen 1 bis 4 für den 1. Bauabschnitt erfolgen. Sodann sollen Zuwendungen für die Maßnahme beantragt werden. Nachdem eine Entscheidung über die Zuwendung durch den Zuwendungsgeber getroffen wurde, würde die Auftraggeberin ggf. weitere Leistungsphasen abrufen.

Ebenfalls stufenweise erfolgt der Abruf der verschiedenen Bauabschnitte. Zunächst wird lediglich der 1. Bauabschnitt abgerufen. Anschließend würde die Auftraggeberin voraussichtlich die weiteren Bauabschnitte abrufen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand werden die Gesamtinvestitionen auf 7 218 956 EUR geschätzt. Die konkreten anrechenbaren Kosten für das jeweilige Leistungsbild werden mit der Angebotsaufforderung mitgeteilt. Zudem geht die Auftraggeberin davon aus, dass das Objekt der Honorarzone III zuzurechnen ist. Als Honorarsatz wird der Mindestsatz angelegt, da eine etwaige Förderung eine Erstattung nur in diesem Umfang erwarten lässt.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Konzept zur Planungsaufgabe / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Konzept zum Kosten-, Qualitäts-, Termin- und Nachtragsmanagement / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Präsentation / Gewichtung: 20 %

Qualitätskriterium – Name: Akzeptanz Vertragsbedingungen / Gewichtung: 10 %

Preis – Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

Zuwendung wird erst noch beantragt.

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung

Los-Nr.: 2

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000

71250000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40E

Hauptort der Ausführung:

14552 Michendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beauftragung in diesem Los sind die vollständigen Grundleistungen des Leistungsbildes Tragwerksplanung gemäß § 49 ff. HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 6 und dies für alle Bauabschnitte.

Der Abruf der einzelnen Bauabschnitte und Leistungsphasen erfolgt dabei stufenweise. Zunächst würde ein Abruf der Leistungsphasen 1 bis 4 für den 1. Bauabschnitt erfolgen. Sodann sollen Zuwendungen für die Maßnahme beantragt werden. Nachdem eine Entscheidung über die Zuwendung durch den Zuwendungsgeber getroffen wurde, würde die Auftraggeberin ggf. weitere Leistungsphasen abrufen.

Ebenfalls stufenweise erfolgt der Abruf der verschiedenen Bauabschnitte. Zunächst wird lediglich der 1. Bauabschnitt abgerufen. Anschließend würde die Auftraggeberin voraussichtlich die weiteren Bauabschnitte abrufen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand werden die Gesamtinvestitionen auf 7 218 956 EUR geschätzt. Die konkreten anrechenbaren Kosten für das jeweilige Leistungsbild werden mit der Angebotsaufforderung mitgeteilt. Zudem geht die Auftraggeberin davon aus, dass das Objekt der Honorarzone III zuzurechnen ist. Als Honorarsatz wird der Mindestsatz angelegt, da eine etwaige Förderung eine Erstattung nur in diesem Umfang erwarten lässt.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Konzept zur Erfahrung und Qualifikation des Projektteams / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Präsentation / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Akzeptanz Vertragsbedingungen / Gewichtung: 20 %

Preis – Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

Zuwendung wird erst noch beantragt.

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 1 bis 3

Los-Nr.: 3

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000

71250000

71300000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40E

Hauptort der Ausführung:

14552 Michendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beauftragung in diesem Los sind die vollständigen Grundleistungen des Leistungsbildes Planung Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 1 bis 3, gemäß § 53 ff. HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 9 und dies für alle Bauabschnitte.

Der Abruf der einzelnen Bauabschnitte und Leistungsphasen erfolgt dabei stufenweise. Zunächst würde ein Abruf der Leistungsphasen 1 bis 4 für den 1. Bauabschnitt erfolgen. Sodann sollen Zuwendungen für die Maßnahme beantragt werden. Nachdem eine Entscheidung über die Zuwendung durch den Zuwendungsgeber getroffen wurde, würde die Auftraggeberin ggf. weitere Leistungsphasen abrufen.

Ebenfalls stufenweise erfolgt der Abruf der verschiedenen Bauabschnitte. Zunächst wird lediglich der 1. Bauabschnitt abgerufen. Anschließend würde die Auftraggeberin voraussichtlich die weiteren Bauabschnitte abrufen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand werden die Gesamtinvestitionen auf 7 218 956 EUR geschätzt. Die konkreten anrechenbaren Kosten für das jeweilige Leistungsbild werden mit der Angebotsaufforderung mitgeteilt. Zudem geht die Auftraggeberin davon aus, dass das Objekt der Honorarzone III zuzurechnen ist. Als Honorarsatz wird der Mindestsatz angelegt, da eine etwaige Förderung eine Erstattung nur in diesem Umfang erwarten lässt.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Konzept zur Erfahrung und Qualifikation des Projektteams / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Präsentation / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Akzeptanz Vertragsbedingungen / Gewichtung: 20 %

Preis – Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

Zuwendung wird erst noch beantragt.

II.2.14)Zusätzliche Angaben
II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 4 bis 6 (ggf. bis 8)

Los-Nr.: 4

II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71240000

71250000

71300000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE40E

Hauptort der Ausführung:

14552 Michendorf

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Gegenstand der Beauftragung in diesem Los sind die vollständigen Grundleistungen des Leistungsbildes Planung Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 4 bis 6 (ggf. bis 8), gemäß § 53 ff. HOAI für die Leistungsphasen 1 bis 9 und dies für alle Bauabschnitte.

Der Abruf der einzelnen Bauabschnitte und Leistungsphasen erfolgt dabei stufenweise. Zunächst würde ein Abruf der Leistungsphasen 1 bis 4 für den 1. Bauabschnitt erfolgen. Sodann sollen Zuwendungen für die Maßnahme beantragt werden. Nachdem eine Entscheidung über die Zuwendung durch den Zuwendungsgeber getroffen wurde, würde die Auftraggeberin ggf. weitere Leistungsphasen abrufen.

Ebenfalls stufenweise erfolgt der Abruf der verschiedenen Bauabschnitte. Zunächst wird lediglich der 1. Bauabschnitt abgerufen. Anschließend würde die Auftraggeberin voraussichtlich die weiteren Bauabschnitte abrufen.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand werden die Gesamtinvestitionen auf 7 218 956 EUR geschätzt. Die konkreten anrechenbaren Kosten für das jeweilige Leistungsbild werden mit der Angebotsaufforderung mitgeteilt. Zudem geht die Auftraggeberin davon aus, dass das Objekt der Honorarzone III zuzurechnen ist. Als Honorarsatz wird der Mindestsatz angelegt, da eine etwaige Förderung eine Erstattung nur in diesem Umfang erwarten lässt.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Konzept zur Erfahrung und Qualifikation des Projektteams / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Präsentation / Gewichtung: 30 %

Qualitätskriterium – Name: Akzeptanz Vertragsbedingungen / Gewichtung: 20 %

Preis – Gewichtung: 20 %

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: ja

Projektnummer oder -referenz:

Zuwendung wird erst noch beantragt.

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 038-085950

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 19/4 – 10 BO2.3

Los-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

13/12/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Galandi Schirmer | Architekten + Ingenieure GmbH
Postanschrift: Bismarckstraße 98
Ort: Berlin
NUTS-Code: DE300
Postleitzahl: 10625
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 654 000.00 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 19/4 – 10 BO2.3

Los-Nr.: 2

Bezeichnung des Auftrags:

Tragwerksplanung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

13/12/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: STB Sabotke – Timm & Partner Beratende Ingenieure VBI, PartGmbB
Postanschrift: Neuendorfer Str. 39a
Ort: Potsdam
NUTS-Code: DE404
Postleitzahl: 14480
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 178 000.00 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 19/4 – 10 BO2.3

Los-Nr.: 3

Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 1 bis 3

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein

V.1)Information über die Nichtvergabe

Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben

Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 19/4 – 10 BO2.3

Los-Nr.: 4

Bezeichnung des Auftrags:

Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 4 bis 6 (ggf. bis 8)

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein

V.1)Information über die Nichtvergabe

Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben

Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Bekanntmachungs-ID: CXP4YLGDBBY

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661-719
Fax: +49 3318661-652

Internet-Adresse: https://mwe.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.482109.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es können Nachprüfungsanträge gestellt werden. Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) Der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) Mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen,vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland
Telefon: +49 3318661-719
Fax: +49 3318661-652

Internet-Adresse: https://mwe.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.482109.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

15/01/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de