Startseite »

Deutschland, Lüneburg: Auftragsbekanntmachung (2022/S 119-335585)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Lüneburg: Auftragsbekanntmachung (2022/S 119-335585)

22/06/2022

  
S119

Deutschland-Lüneburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 119-335585

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
Postanschrift: Friedenstr. 6
Ort: Lüneburg
NUTS-Code: DE93 Lüneburg
Postleitzahl: 21335
Land: Deutschland
E-Mail: vergabestelle@hwk-bls.de
Telefon: +49 4131712197
Fax: +49 4131712278
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://www.hwk-bls.de

I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-HWKB-2022-0062

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://www.deutsches-ausschreibungsblatt.de/VN/X-HWKB-2022-0062

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Bildung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

VgV, TZH-Lüneburg, Erstellung Werkstattzentrum für Bauberufe (WZ 2) – TGA HLS

Referenznummer der Bekanntmachung: X-HWKB-2022-0062

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

VgV, TZH-Lüneburg, TGA-Planung Heizuhng-, Lüftung- u. Sanitätrechnik eines Werstattzentrums für Bauberufe (Tischler, Zimmerer, Maurer)

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE93 Lüneburg

Hauptort der Ausführung:

Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade

Technologiezentrum Handwerk

Dahlenburger Landstr. 62

21337 Lüneburg

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Leistungen zur Fachplanung gem. Teil 4 HOAI 2021, Abschnitt 2 "Technische Gebäudeausrüstung", Leistungsphasen 1-9 nach §55 HOAI für die Anlagengruppen Abwasser-, Wasser- und Gasanlagen, Wärmeversorgungsanlagen, Lufttechnische Anlagen, nutzungsspezifische Anlagen und Gebäudeautomation für die Erstellung eines Werkstattzentrums für Bauberufe (Tischler, Zimmerer, Maurer).

Die für die KG 410 + KG 420 + KG 430 + KG 470 + KG 480 geschätzten Kosten der Baumaßnahme betragen ca. netto 3.029.747,90. Nähere Angaben bitten wir den Ausschreibungsunterlagen, unserer "Anlage Bekanntmachung TGA HLS", zu entnehmen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 04/10/2022

Ende: 15/03/2023

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

LP 4-9 (s. dazu II.2.4)

II.2.9)Angabe zur Beschränkung der Zahl der Bewerber, die zur Angebotsabgabe bzw. Teilnahme aufgefordert werden

Geplante Anzahl der Bewerber: 5

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Objektive Kriterien für die Auswahl der begrenzten Zahl von Bewerbern:

Die Auftraggeberin wählt anhand der erteilten Auskünfte über die Eignung der Bewerberin bzw. des Bewerbers

sowie anhand der Auskünfte und Formalien, die zur Beurteilung der von diesen zu erfüllenden wirtschaftlichen und technischen Mindestanforderungen erforderlich sind, unter den Bewerbern, die nicht ausgeschlossen wurden und die die genannten Anforderungen erfüllen, diejenigen aus, die sie zur Verhandlung auffordert. Es werden insgesamt fünf Büros zu den Verhandlungsgesprächen eingeladen.

Ein Bewerberplatz ist für die Bewerbung von jungen Büros, welche im Jahre 2018 oder später gegründet wurden, vorgesehen.

Die Auswahl der weiteren Bewerber erfolgt unter anderem anhand der für den Leistungsbereich gem. §55 HOAI "Technische Gebäudeausrüstung" eingereichten Referenzprojekten für vergleichbare Leistungen und für Umsetzung von Fördermittelvorhaben für öffentliche Auftraggeber.

Insgesamt können mit den Referenzen 1.800 von 2.400 Bewertungspunkten erreicht werden.

Der dabei verwendete Auswahlbogen mit den formalen Kriterien, Mindestanforderungen und Auswahlkriterien wird mit dem Bewerbungsbogen versandt. Erfüllen mehrere Bewerber gleichermaßen die Anforderungen und ist die Bewerberzahl nach einer objektiven Auswahl entsprechend der zu Grunde gelegten Kriterien zu hoch, behält sich die Vergabestelle vor gem. §75 Abs. 6 VgV unter den verbliebenen Bewerbern zu losen.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Es erfolgt eine stufenweise/optionale Beauftragung. Erste Stufe Leistungsphase 1-3. Optional ist vorgesehen, die Phasen 4 bis 9 zu beauftragen. Die Beauftragung der weiteren Stufen erfolgt nach Erfordernis und in Abhängigkeit der Bereitstellung der noch zu beantragenden Fördermittel. Mit diesem Zuschlag werden zunächst nur die Leistungsphasen 1-3 beauftragt. Ein Rechtsanspruch auf die Beauftragung der weiteren Leistungsphasen besteht nicht.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Eingereichte Teilnahmeantragsunterlagen werden nicht zurückgesandt. Kosten für die Erstellung von Teilnahmeantragsunterlagen werden nicht erstattet. Die Möglichkeit der Nachforderung fehlender und Annahme nachgereichter Erklärungen und Nachweise oder sonstiger geforderter Unterlagen im Sinne von § 56 Abs. 2 VgV wird durch die Vergabestelle für dieses Verfahren ausgeschlossen.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gefordert werden Nachweise darüber, dass der Bewerber zum Führen der Berufsbezeichnung Ingenieur*in berechtigt ist (z.B. Vorlage Diplomurkunde).

Juristische Personen sind zugelassen, wenn sie für die Durchführung der Aufgabe verantwortliche Berufsangehörige gemäß vorangegangenem Satz benennen. Juristische Personen müssen die Namen und die berufliche Qualifikation der Personen angeben, die für die Ausführung der betreffenden Dienstleistung verantwortlich sein sollen.

Bewerber, die ihren Sitz nicht in der Bundesrepublik Deutschland haben, müssen für die geforderten Nachweise gleichwertige Bescheinigungen ihres Herkunftslandes vorlegen.(Hinweis: nicht deutschsprachige Nachweise sind zwingend in Form einer beglaubigten Übersetzung mit dem Teilnahmeantrag einzureichen).

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien gemäß Teilnahmewettbewerbsunterlagen.

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Eignungskriterien gemäß Teilnahmewettbewerbsunterlagen.

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand

Die Erbringung der Dienstleistung ist einem besonderen Berufsstand vorbehalten

Verweis auf die einschlägige Rechts- oder Verwaltungsvorschrift:

siehe III.1.1).

III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Verpflichtung zur Angabe der Namen und beruflichen Qualifikationen der Personen, die für die Ausführung des Auftrags verantwortlich sind

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs

Abwicklung des Verfahrens in aufeinander folgenden Phasen zwecks schrittweiser Verringerung der Zahl der zu erörternden Lösungen bzw. zu verhandelnden Angebote

IV.1.5)Angaben zur Verhandlung
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 20/07/2022

Ortszeit: 10:00

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber

Tag: 29/07/2022

IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 07/10/2022

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen

Die elektronische Rechnungsstellung wird akzeptiert

Die Zahlung erfolgt elektronisch

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1. Für die Bewerbung ist der Bewerbungsbogen zu verwenden. Die dort geforderten Angaben sind einzutragen. Die dort geforderten Unterlagen sind mit dem Bewerbungsbogen einzureichen.

2. Die Eignungskriterien gem. unseren Unterlagen "Eignungskriterien" (s. Teil 1 und 2) sind zu beachten.

3. Bewerberfragen müssen spätestens bis 08.07.2022 per Vergabeportal gestellt sein.

4. Bewerbungsende ist am 20.07.2022, 10:00 Uhr.

5. Für die 5 erfolgreichen Bewerber ist die Aufforderung zur Angebotsabgabe (einschl. der Einladung zu den Bietergesprächen) am 29.07.2022 vorgesehen.

6. Mit der Einladung wird Ihnen unser Muster-Ingenieurvertrag zur Verfügung gestellt. Die BVB (634) u. ZVB (635) gelten nicht.

7. Bieterfragen müssen spätestens am 04.08.2022 per Vergabeportal gestellt sein.

8. Angebotsende ist der 16.08.2022, 10:00 Uhr.

9. Die Gespräche mit den Bietern sind für den 01.09.2022 vorgesehen.

10. Die Zuschlagserteilung erfolgt wie in der Unterlage "Zuschlagskriterien" angegeben.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: keine
Postanschrift: entfällt
Ort: keiner
Postleitzahl: entfällt
Land: Deutschland

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade
Postanschrift: Burgplatz 2 + 2a
Ort: Braunschweig
Postleitzahl: 38100
Land: Deutschland
E-Mail: twele@hwk-bls.de
Telefon: +49 531-1201200
Fax: +49 531-1201202
Internet-Adresse: http://www.hwk-bls.de

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

17/06/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung Sonderausg. 1
Ausgabe
Sonderausg. 1.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de