Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen Deutschland, Lörrach: Results of design contests - arcguide.de

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Lörrach: Results of design contests

Anzeige:
08/08/2018

  
S151
  
– – Dienstleistungen – Wettbewerbsergebnisse – Offenes Verfahren 

Deutschland-Lörrach: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2018/S 151-347680

Bekanntmachung der Wettbewerbsergebnisse

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber/Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH
Spitalstraße 25
Lörrach
73539
Deutschland
Kontaktstelle(n): Geschäftsführung
E-Mail: geschaeftsfuehrung@klinloe.de
NUTS-Code: DE139

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.klinloe.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Klinikgesellschaft des Landkreises

I.5)Haupttätigkeit(en)

Gesundheit

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungswettbewerb Campus Klinikum Lörrach

Referenznummer der Bekanntmachung: 459879-2017

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Ausloberin beabsichtigt die Zentralisierung der Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH mit ihren 3 Klinikstandorten in Lörrach, Rheinfelden und Schopfheim sowie dem St. Elisabethen-Krankenhaus Lörrach zu einem Zentralklinikum. Das klinische Portfolio ergänzend wird das Zentrum für Psychiatrie Emmendingen einen Neubau für eine psychiatrische Klinik auf dem neuen Campus des zukünftigen Zentralklinikums, das Zentrum für seelische Gesundheit Lörrach, errichten.

Im Zuge des Planungswettbewerbes „Campus Zentralklinikum Lörrach“ sollen Leitideen für die städtebauliche Grundkonzeption des Campusareals am Markt abgefragt werden. Hierbei gilt es zunächst eine Grundstücksklärung herbeizuführen. Aus dem aktuell zur Verfügung stehenden Areal von 9,7 ha – so die seitens der Stadt Lörrach benannte Grundstücksgröße im Rahmen der Angebotsphase für ein geeignetes Campus-Areal – ist als Teilfläche das künftige, zum Erwerb seitens der Kliniken des Landkreises Lörrach GmbH vorgesehene Baugrundstück mit einer Größe von 7 ha, herauszuarbeiten. Die über diese 7 ha hinausgehenden weiteren Grundstücksflächen, aktuell noch nicht zum Erwerb vorgesehen, sollen als perspektivische Options-/Entwicklungsfläche für die heute bereits vorgesehenen, aber auch künftig sich noch ergebenden Nutzungen ergänzend vorgehalten werden.

Demzufolge ist zunächst die Grundstücksfläche von 7 ha, basierend auf einer ersten raumordnerischen Planung, herauszuarbeiten.

Das Wettbewerbsergebnis soll zugleich zur Definition der städtebaulichen Randparameter für die Aufstellung eines Bebauungsplans als Grundlage für künftige Planungsleistungen herangezogen werden.

Die wesentlichen Aufgaben, die an den mehrstufigen Planungswettbewerb gestellt werden, sind demzufolge in der Phase 1:

1) Entwicklung einer Leitidee zur Grundstücksklärung und damit Grundlage des bevorstehenden Grunderwerbs zur Abgrenzung der Grundstücksflächen:

a) künftiges Baufeld -7 ha- (Entwicklungsstufe 1) und

b) weitere perspektivische Options-/Entwicklungsfläche (Entwicklungsstufe 2)

3) Entwicklung einer Campus-Konzeption, welche die künftigen (derzeit bereits bekannten) Nutzer mit ihren entsprechenden Baumassen berücksichtigt und im Hinblick auf die räumlichen, gestalterischen und funktionellen Qualitäten ordnet und zuordnet;

4) Entwicklung einer städtebaulichen Konzeption, die die künftigen Nutzungseinheiten mit den gegebenen Rahmenbedingungen verzahnt;

5) Entwicklung einer Konzeption zur Freianlagengestaltung und Schaffung diesbezüglicher Bereiche, Zonierungen und Qualitäten.

In der 2. Phase der Wettbewerbsbearbeitung sind dann zu leisten:

1) Aufzeigen einer baumassenklärenden Strukturplanung nach Funktionsbereichen des Klinikums und des Zentrums für seelische Gesundheit

2) Visualisierung einer vertiefenden Idee für eine krankenhausspezifische Nutzung (hier: Grundriss einer Pflegestation für Normalpflege sowie für eine psychiatrische Pflege und eines Elektiv-/Diagnostikzentrums)

3) Benennung von Parametern für die anstehende Bebauungsplanerstellung, wie:

a) Maß der baulichen Nutzung mit Aussagegehalt zur Intensität der Grundstücksausnutzung, per Angabe von Geschossflächenzahl (GFZ) und Grundflächenzahl (GRZ);

b) Anzahl der Vollgeschosse;

c) Gebäudehöhe.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.2)Art des Wettbewerbs

Offen

IV.1.9)Kriterien für die Bewertung der Projekte:

1) Leitidee Campuskonzeption

a) Bewertung des städtebaul. Gesamtkonzeptes für das Campusareal mit den bekannt gegebenen Nutzern: Zentralklinikum Lörrach mit Logistikzentrum, Zentrum für seelisch Gesundheit Lörrach, zentral. Parken, Ärztehaus, etc.;

b) Bewertung der verwendeten Grundstücksareale zur Erzielung der zum Grunderwerb vorges. Grundstücksfläche von 7 ha, sowie der verbleibenden Optionsflächen für künftige Erweiterungspotentiale;

2) Architekt. Konzept

a) Bewertung Leitkonzept für die Baumassen der Bauwerke und die zugeh. Freianlagen im Kontext des Campusareals;

b) Bewertung der auszuweisenden Erweiterungspotenziale für das Zentralklinikum, das Zentrum für seelische Gesundheit und das zentrierte Parken;

c) Bewertung der gestalterischen und ggf. energetischen Leitidee;

3) Funktionales Konzept: Flächenbedarfsprogramm

Bewertung der Umsetzung der vorgegebenen Flächenbedarfsprogramme (Baumassen) sowie deren funkt. Zusammenhänge – je nach Bearbeitungstiefe der 1. und 2. Phase

4) Erschließungskonzept: Transport/Logistik und Verkehrs-/Wegeführung

a) Bewertung der Erschließungskonzeption bzw. Verkehrs- und Wegeführung für Patienten, Besucher, Notfallanlieferung, Menschen mit eingeschr. Mobilitätsmöglichkeiten, ÖPNV, Busandienung und „Shuttle-Bus- Verkehr“;

b) Bewertung des Waren- und Gütertransports innerhalb des Campusareals sowie die Warenanlieferung von außerhalb;

c) Bewertung des Patiententransports innerhalb des Campusareals sowie deren An-/Abtransport m Rettungswagen/Hubschrauber.

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2017/S 221-459879

Abschnitt V: Wettbewerbsergebnisse

Der Wettbewerb endete ohne Vergabe: nein

V.3)Zuschlag und Preise
V.3.1)Datum der Entscheidung des Preisgerichts:

28/04/2018

V.3.2)Angaben zu den Teilnehmern

Anzahl der in Erwägung gezogenen Teilnehmer: 15

V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

sander.hofrichter architekten GmbH
Kapellenstraße 11
Ludwigsburg
67071
Deutschland
NUTS-Code: DE115

Der Gewinner ist ein KMU: ja

V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

Thomas Müller Ivan Reimann Gesellschaft von Architekten mbH
Kurfürstendamm 178/179
Berlin
10707
Deutschland
NUTS-Code: DE3

Der Gewinner ist ein KMU: ja

V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

Architekten Eggert Generalplaner GmbH Freie Architekten + Ingenieure BDA
Waldstraße 40
Stuttgart
70597
Deutschland
NUTS-Code: DE11

Der Gewinner ist ein KMU: ja

V.3.3)Namen und Adressen der Gewinner des Wettbewerbs

Bietergemeinschaft aus Hascher Jehle Design GmbH und Wörner Traxler Richter Planungsgesellschaft mbH
Hanauer Landstraße 194
Frankfurt am Main
60314
Deutschland
NUTS-Code: DE712

Der Gewinner ist ein KMU: ja

V.3.4)Höhe der Preise

Höhe der vergebenen Preise ohne MwSt.: 200 000.00 EUR

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer Baden-Württemberg
Kapellenstraße 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 7219264049
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig, soweit der Antrag erst nach Zuschlagserteilung zugestellt wird (§ 168 Abs. 2 Satz 1 GWB).

Die Zulässigkeit eines Nachprüfungsantrags setzt ferner voraus, dass die geltend gemachten Vergabeverstöße innerhalb von 10 Tagen nach Kenntnis bzw. – soweit die Vergabeverstöße aus der Bekanntmachung oder den Vergabeunterlagen erkennbar sind – bis zum Ablauf der Teilnahme- bzw. Angebotsfrist gerügt wurden (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 1 bis 3 GWB). Ein Nachprüfungsantrag ist ebenfalls unzulässig, soweit mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind (§ 160 Abs. 3 S. 1 Nr. 4 GWB).

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer Baden-Württemberg
Kapellenstraße 17
Karlsruhe
76131
Deutschland
Telefon: +49 7219264049
E-Mail: poststelle@rpk.bwl.de
Fax: +49 7219263985

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

06/08/2018

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2018

Anzeige:

Top-Themen

Naturstein
Akustikdecke <br />Meldungen und Produktnews im Überblick
Balkonsanierung

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de