Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen Deutschland, Lauf an der Pegnitz: Bekanntmachung vergebener Aufträge - arcguide.de

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Lauf an der Pegnitz: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
10/10/2018

  
S195
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Lauf an der Pegnitz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2018/S 195-441717

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Landkreis Nürnberger Land
Waldluststraße 1
Lauf an der Pegnitz
91207
Deutschland
Kontaktstelle(n): Rechtsanwälte Prof. Dr. Rauch & Partner mbB
Telefon: +49 941 / 29734-0
E-Mail: vergabe@prof-rauch-baurecht.de
Fax: +49 941 / 29734-11
NUTS-Code: DE259

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.nuernberger-land.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Aufhebung – LRA Nürnberger Land – Geschwister-Scholl-Gymnasium Röthenbach a. d. Pegnitz – Architektenleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: 413/17

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Der Klassentrakt des Gymnasiums in Röthenbach a. d. Pegnitz (erstellt 1974) soll generalsaniert werden. Das Bestandsgebäude hat eine Bruttogrundfläche von 5 382 m2, aufgrund eines erhöhten Raumbedarfs ist des Weiteren evtl. ein Teilrückbau des erdgeschossigen Anbaus mit 875 m2 Bruttogrundfläche und ein Ersatzneubau mit 1 237 m2 Bruttogrundfläche zu erstellen. Beauftragt werden stufenweise die Grundleistungen der Lph. 2-9 des Leistungsbildes Objektplanung Gebäude und Innenräume, § 34 Abs. 3 HOAI i. V. m. Anl. 10 Nr. 10.1, des Weiteren als Besondere Leistungen die Mitwirkung und Abrechnung der Fördermittel (Erstellung des Verwendungsnachweises), die Erstellung des Brandschutzkonzepts, die Überwachung der Mängelbeseitigung in Lph. 9 sowie die Umzugsplanung (Bestandsaufnahme, Planung, Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe, Überwachung) vom zu sanierenden Gebäude in Interimscontainer und zurück in das generalsanierte Gebäude. Die Aufzugsplanung soll ebenfalls erfolgen.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71200000

71221000

71223000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE259

Hauptort der Ausführung:

Geschwister-Scholl-Gymnasium Geschwister-Scholl-Platz

90552 Röthenbach a. d. Pegnitz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Klassentrakt des Gymnasiums in Röthenbach an der Pegnitz (erstellt 1974) soll generalsaniert werden. Das Bestandsgebäude hat eine Bruttogrundfläche von 5 382 m2, aufgrund eines erhöhten Raumbedarfs ist des Weiteren eventuell ein Teilrückbau des erdgeschossigen Anbaus mit 875 m2 Bruttogrundfläche und ein Ersatzneubau mit 1 237 m2 Bruttogrundfläche zu erstellen. Ein förderfähiges pädagogisches Raumbuch liegt vor, im Zusammenhang mit der Generalsanierung sind die notwendigen Anforderungen an den Brandschutz und die Barrierefreiheit herzustellen, Ziel ist es auch den Wärmeschutz zu verbessern. Es soll ein neues pädagogisches Raumkonzept verwirklicht werden (Cluster und offene Lernlandschaften).

Es wurde bereits eine Vorplanung durchgeführt, die Ergebnisse der Vorplanung sind aber nicht bindend, aus diesem Grund wird im Zuge des Planungsauftrags auch die Leistungsphase 2 nochmals beauftragt. Nach derzeitiger Kostenschätzung liegen die Projektkosten (Kostengruppen 200 – 700) bei brutto 13 744 000,00 EUR.

Beauftragt werden stufenweise die Grundleistungen der Leistungsphasen 2-9 des Leistungsbildes Objektplanung Gebäude und Innenräume, § 34 Abs. 3 HOAI i. V. m. Anl. 10 Nr. 10.1, des Weiteren als Besondere Leistungen die Mitwirkung und Abrechnung der Fördermittel (Erstellung des Verwendungsnachweises), die Erstellung des Brandschutzkonzepts, die Überwachung der Mängelbeseitigung in Leistungsphase 9 sowie die Umzugsplanung (Bestandsaufnahme, Planung, Ausschreibung und Mitwirkung bei der Vergabe, Überwachung) vom zu sanierenden Gebäude in Interimscontainer und zurück in das generalsanierte Gebäude. Die Aufzugsplanung soll ebenfalls durch das beauftragte Planungsbüro erfolgen.

Bis Mitte Dezember 2018 ist die Entwurfsplanung fertigzustellen, damit der Förderantrag noch bis Ende des Jahres eingereicht werden kann. Mit den Bauarbeiten soll im Herbst 2019 begonnen werden, der Umzug in das generalsanierte Gebäude hat noch vor dem Schuljahresbeginn 2021 stattzufinden.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Angaben zur Arbeitsweise / Gewichtung: 40

Qualitätskriterium – Name: Verfügbarkeit / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium – Name: Darstellung Personaleinsatz / Gewichtung: 5

Qualitätskriterium – Name: Berufserfahrung des zum Einsatz kommenden Personals / Gewichtung: 10

Qualitätskriterium – Name: Qualität der Präsentation / Gewichtung: 10

Preis – Gewichtung: 15

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenweise Beauftragung

Stufe 1: Lph. 2

Stufe 2: Lph. 3 und 4

Stufe 3: Lph. 5, 6 und 7

Stufe 4: Lph. 8 und 9

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

In der Vertragslaufzeit ist die Lph. 9 nicht enthalten.

Eine Vorentwurfsplanung sowie diverse Pläne wurden den Teilnahmeunterlagen beigefügt.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 085-191795

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: nein

V.1)Information über die Nichtvergabe

Der Auftrag/Das Los wird nicht vergeben

Es sind keine Angebote oder Teilnahmeanträge eingegangen oder es wurden alle abgelehnt

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es ist beabsichtigt, den Auftrag erneut auszuschreiben.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YHYYXGP

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Regierung von Mittelfranken – Vergabekammer Nordbayern
Promenade 27
Ansbach
91522
Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Nachprüfungsantrag ist unzulässig (§ 160 Abs. 3 GWB), soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

08/10/2018

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2018

Anzeige:

Unsere Top-Themen

Themenliste öffnen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild md 10
Ausgabe
10.2018 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de