Startseite »

Deutschland, Koblenz: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 150-429356)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Koblenz: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 150-429356)

05/08/2022

  
S150

Deutschland-Koblenz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 150-429356

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Stadt Koblenz
Postanschrift: Willi-Hörter-Platz 1
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): 09 – ZVS
E-Mail: angebote.zvs@stadt.koblenz.de
Telefon: +49 261-1290
Fax: +49 261-1291010
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.koblenz.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Fechthalle Koblenz_Energetische Sanierung_Ingenieruleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: 2022-65-2261-EO

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Am Standort der Fechthalle in Koblenz sollen folgende Maßnahmen umgesetzt werden: Energetische Sanierung der Fechthalle und Sanierung der technischen Gebäudeausrüstung der Fechthalle. Eine detaillierte Beschreibung der Aufgaben befindet sich in der Aufgabenstellung.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 481 329.00 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt

Hauptort der Ausführung:

Fechthalle Koblenz Jupp Gauchel Straße 10 56075 Koblenz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Energetische Sanierung und Sanierung der technischen Anlagen der Fechthalle.

Gesucht wird die Planungsleistung einer Sport-und Arbeitsstätte, die die Koordination aller Beteiligten (Gewerke und Fachplaner) zur Erfüllung der oben genannten Aufgabenstellung erbringt (siehe Ingenieurvertrag).

Das vorhandene Gebäude der Fechthalle im Stadtteil Koblenz Oberwerth ist in energetischer als auch gebäudetechnischer Hinsicht

sanierungsbedürftig. Daher plant die Stadt Koblenz das 2-geschossige Bestandsgebäude zu sanieren.

Dieses wurde 1983/1984 errichtet. Im Erdgeschoss befinden sich Räumlichkeiten der Stadionverwaltung. Hierzu zählen die Fahrzeughalle, Lagerbereiche mit Werkstätten, ein Aufenthaltsraum mit Sanitär-und Umkleidebereichen für die Mitarbeiter sowie ein Kraftraum, welcher von Fechtern und Fußballern genutzt wird. Im Obergeschoss gelegen, ist die Fechthalle mit 13 Bahnen, ein Aufenthaltsraum sowie Sportlerumkleiden mit Waschräumen. Des Weiteren ist der Technikraum mit Heizung und Warmwasserkessel im Obergeschoss.

Das Gebäude grenzt unmittelbar an die CGM Arena sodass ein Durchgang zwischen den beiden Gebäuden besteht.

Sanierung mit Schwerpunkt der energetischen Betrachtung: Erreichung der Einhaltung der aktuell gültigen Parameter gemäß GEG bzw. Vorgaben durch die LBO durch Ertüchtigung der Gebäudehülle. Beispielsweise benannt wurden die Einbringung von Wärmedämmung an der Fassade, Kellerdecke und des Dachs, Austausch von Fenstern und Erneuerung der Lichtbänder in der Dachfläche.

Weitere Aufgaben sind die Sanierung der technischen Anlagen: Sanitär, Lüftung und Heizung (unter gesamtheitlicher Betrachtung der Heizzentrale an der Liegenschaft) sowie Elektroinstallationen.

Eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Aufgaben (Machbarkeitsstudie) sowie Planunterlagen befinden sich in den Anlagen. Ziel ist eine energetische Sanierung welche einerseits die Wirtschaftlichkeit in Bezug auf Investition und Einsparung im Blick behält und andererseits das bestmögliche Ergebnis für den ursprünglichen Zweck der Halle erzielt.

Gegenstand sind die hierzu notwendigen Ingenieurleistungen:

– Architektenleistungen: Leistungsphasen 1-3, 5-8

– Technische Gebäudeausrüstung: Leistungsphasen 1-8

– Tragwerksplanung: statische Beratung/ Betreuung, siehe Ingenieurvertrag

– Besondere Leistungen: siehe Ingenieurvertrag

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualität / Gewichtung: 90

Preis – Gewichtung: 10

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 070-184907

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 2022-65-2261-EO

Bezeichnung des Auftrags:

Fechthalle Koblenz_Energetische Sanierung_Ingenieruleistungen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

20/07/2022

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Meier Missbichler Architekten
Postanschrift: Hohenszollernstr. 127
Ort: Koblenz
NUTS-Code: DEB11 Koblenz, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 56068
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 481 329.00 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Elektronische Kommunikation:

Die gesamte Kommunikation erfolgt bei allen Vergabeverfahren ausschließlich in elektronischer Form über die E-Vergabeplattform. Die in der Kommunikation dargelegten Sachverhalte werden Bestandteil des Angebotes. Dies umfasst u.a. die Beantwortung von Bieterfragen zum Vergabeverfahren und Zurverfügungstellung von zusätzlichen Informationen sowie Austauschseiten. Die Vollständigkeit obliegt alleine dem Bieter.

Datenschutzgrundverordnung:

Mit Abgabe eines Angebotes / Teilnahmeantrag erklärt der Bieter / Bewerber, dass er die Vorgaben der Datenschutzgrundverordnung bei der Verarbeitung der personenbezogenen Daten beachtet hat und dies gegenüber dem AG jederzeit durch Vorlage geeigneter Dokumente nachweisen kann. Er hat insbesondere alle ggf. erforderlichen Einwilligungen eingeholt und die erforderlichen Informationen an seine Mitarbeiter weitergeleitet.

Bekanntmachungs-ID: CXP6YYHYMR1

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Von Bietern erkannte Verstöße der vergebenden Stelle gegen das geltende Vergaberecht hat der Bieter beider vergebenden Stelle spätestens innerhalb von 10 Kalendertagen zu rügen. Erklärt die vergebende Stelle, dass sie einer Rüge nicht abhelfen will, hat der Bieter binnen einer Frist von 15 Tagen bei der unter VI. 4.1)genannten Stelle einen Nachprüfungsantrag zu stellen.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Rheinland-Pfalz beim Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau
Postanschrift: Stiftstraße 9
Ort: Mainz
Postleitzahl: 55116
Land: Deutschland

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

01/08/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 10
Ausgabe
10.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de