Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Karlsruhe: Bekanntmachung vergebener Aufträge

21/01/2020

  
S14
  
Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Karlsruhe: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 014-029032

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg
Postanschrift: Gartenstraße 105
Ort: Karlsruhe
NUTS-Code: DE12
Postleitzahl: 76135
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Abteilung Finanzen und Vermögen, Gebäudemanagement
E-Mail: harald.haerer@drv-bw.de
Telefon: +49 721-825-22613

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: www.drv-bw.de

Adresse des Beschafferprofils: www.vergabe24.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen

Referenznummer der Bekanntmachung: BAU_G110D-01

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Hauptverwaltung Karlsruhe – Sanierung Erweiterungsbau

Generalplanerleistungen.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71200000

71300000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE12

Hauptort der Ausführung:

Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg

Gartenstr. 105

76135 Karlsruhe

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg beabsichtigt den im Jahr 1977 errichteten Erweiterungsbau in der Hauptverwaltung Karlsruhe grundlegend zu sanieren. Das Gebäude ist als vollklimatisiertes Großraum-Bürogebäude mit 2 Untergeschossen, 3 Vollgeschossen (EG-2.OG) und einem Sattelgeschoss konzipiert. Der Erweiterungsbau ist als Stahlbetonskelettbau ausgeführt und besitzt eine vorgesetzte Alu-Glasfassade, umlaufende Fluchtbalkone mit vorgesetzter Alu-Stahlkonstruktion und 2 massive Stahlbetonfluchttreppenhäuser auf der Ost- und Westseite. Geschossdecken im Großraumbereich sind als Kassettenbetondecke im Kernbereich als Massivbetondecke ausgeführt. Das 3. OG, das 1995 errichtet wurde, besteht aus einer leichten, rückversetzten Stahlkonstruktion mit Alu-Glasverkleidung, die Innenwände sind großteils aus Gipskartonständerwänden. Im Rahmen der Maßnahme ist vorgesehen, das 3. OG zurückzubauen. Die vertikale Erschließung erfolgt über innenliegendes Treppenhaus im Kernbereich, sowie einen Personenaufzug (1. UG bis 3. OG) und einen Lastenaufzug (2. UG bis 2. OG). Die Bruttogrundfläche (BGF) beträgt rd. 20 958 m2. Im Bereich Technik sind die bestehenden Vollklimaanlagen gegen moderne Teilklimaanlagen zu ersetzten und ein Konzept zur Heizung und Kühlung des Gebäudes zu erarbeiten. Dabei wird Wert auf Effizienz und Wirtschaftlichkeit gelegt. Im Gebäude selbst befindet sich die Mittelspannungsübergabestation für den gesamten Gebäudekomplex. Diese soll mit der kompletten Elektrotechnik des Erweiterungsbaus einschließlich Hauptverteilung und Notstromaggregat erneuert werden. Auch die Bereiche der Heizung und Trinkwasserinstallation sind neu zu planen. Der Gebäudekomplex verfügt über einen vorhandenen Fernwärmeanschluss, welcher zur Grundlage der Beheizung heranzuziehen ist. Die Kälteversorgung erfolgt über eine zentrale Erzeugung diese befindet sich im Untergeschoss des Erweiterungsbaus und ist mit der Sanierung zu überplanen und ein Konzept zur Kälteerzeugung vorzulegen. Grundlegende strukturelle Änderungen sind im Rahmen der Sanierung nicht vorgesehen, d. h., das Großraumkonzept bleibt bestehen. Im Bestand sind rd. 700 Arbeitsplätze untergebracht. Im Rahmen der Sanierung des Erweiterungsbaus sind rd. 630 Arbeitsplätze zu errichten. Der derzeitig vorläufig geschätzte Gesamtwert der Sanierung (Baukosten ohne Planungsleistungen) beträgt rd. 28 Mio. EUR netto. Es sollen Generalplanerleistungen mit den im folgenden aufgeführten Leistungen vergeben werden. Die Koordination der Leistungen ist vom Generalplaner zu erbringen:

1) Objektplanung Gebäude und Innenräume Leistungsphasen 1-8, §§ 33 ff. HOAI;

2) Objektplanung Freianlagen Leistungsphasen 1-8, §§ 38 ff. HOAI;

3) Fachplanung Tragwerk Leistungsphasen 1-8, §§ 49 ff. HOAI;

4) Fachplanung Technische Ausrüstung, GWA-Anlagen, WBR-Anlagen, Starkstromanlagen, fernmelde- und informationstechnische Anlagen und Förderanlagen jeweils Leistungsphasen 1-8, §§ 53 ff. HOAI;

5) Beratungsleistungen:

— Bauphysik (Wärmeschutz, Bauakustik, Raumakustik), Leistungsphase 1-7, Anlage 1 HOAI,

— Bauvermessung, Leistungsphase 1-5, Anlage 1 HOAI,

— Brandschutzgutachten,

— Schadstoffgutachten,

— Energieberatung,

— Medientechnik,

— SiGeKo-Leistungen.

Es erfolgt eine stufenweise Beauftragung. Der Auftraggeber überträgt der Auftragnehmerin bzw. dem Auftragnehmer zunächst grundsätzlich die Leistungsphasen 1-3. Der Auftraggeber beabsichtigt, die weiteren Leistungsphasen der HOAI einzeln oder im Ganzen zu übertragen. Der Auftraggeber ist in seiner Entscheidung über eine Weiterbeauftragung frei.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Preis

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 093-224851

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Generalplanerleistungen

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

07/01/2020

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: ATP
Postanschrift: Heiliggeiststraße 16
Ort: Innsbruck
NUTS-Code: AT332
Postleitzahl: 6010
Land: Österreich
E-Mail: info@atp.ag
Telefon: +43 51253700

Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidium Karlsruhe
Postanschrift: Karl-Friedrich-Str. 17
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer Baden-Württemberg beim Regierungspräsidieum Karlsruhe
Postanschrift: Karl-Friedrich-Str. 17
Ort: Karlsruhe
Postleitzahl: 76137
Land: Deutschland

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

17/01/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:
arcguide Partner
Ausschreibungen
Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2020 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de