Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Heidelberg: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
02/09/2019

  
S168
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Heidelberg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 168-411285

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280
Heidelberg
69120
Deutschland
Kontaktstelle(n): Z090
Telefon: +49 6221-42-2886
E-Mail: vergabe.ti@dkfz-heidelberg.de
Fax: +49 6221-42-2805
NUTS-Code: DE125

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.dkfz.de/de/index.html

Adresse des Beschafferprofils: http://www.dkfz.de/de/index.html

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Forschung und Entwicklung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

BioR_80_707_TGA_LAB

Referenznummer der Bekanntmachung: 80_707_TGA_LAB

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beabsichtigt ist die Beauftragung von Planungsleistungen für die Fachplanung Technische Ausrüstung, Anlagengruppen 7.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE125

Hauptort der Ausführung:

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg

Im Neuenheimer Feld 280

69120 Heidelberg

Deutschland

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Ziel ist die Planung und Umsetzung des Projekts: Neubau eines Biorepository Gebäudes Das DKFZ plant die Errichtung eines Biorepository Gebäudes mit einer neuartigen vollautomatischen, robotischen Liquid Biopsy-Einrichtung kombiniert mit einer semiautomatischen Living Biopsy-Plattform, um die bestehende Lücke am DKFZ bei vielen innovativen Projekten der Krebsforschung aus verschiedenen Bereichen der Früherkennung, Medikamentenentwicklung und der Therapiekontrolle zu schließen. Daher hat das DKFZ im Jahr 2012 ein Grundstück von der Stadt Heidelberg erworben. Das Grundstück ist unbebaut. Das Grund-stück schließt unmittelbar an den DKFZ Campus „Technologiepark" an und ist optimal in den bestehenden Campus „Technologiepark" integriert. Hier sind alle für die Erforschung der Liquid Biopsies wesentlichen Bereiche der Genetik, Sequenzierung und Proteomics sowie die entsprechenden Core Facilities (d. h. als zentrale Einrichtung der wissenschaftlichen Infrastruktur) untergebracht, sodass sich dieses Gelände für den Aufbau eines Biorepository Gebäudes anbietet. Das Gebäude soll neben modernsten Infrastrukturen auch Platz zur Biorepository-Probenanalyse bieten. Im Zuge des Grundstückkaufs hat das DKFZ eine Bauvoranfrage für ein Gebäude beim Amt für Baurecht und Denkmalschutz der Stadt Heidelberg eingereicht, welche bereits positiv beschieden wurde. Die Bauvoranfrage von 2012 für das Biorepository Gebäude auf dem Stadtwerkegrundstück umfasste die Planung für ein 5-geschossiges Gebäude (Untergeschoss, Erdgeschoss und 3 Obergeschosse) für die Unterbringung von Biobankflächen, wobei nach aktuellen Überlegungen im Untergeschoss die technischen Zentralen (Kälte, Heizung, Elektro, Notstrom, Trafos etc.) untergebracht würden und voraussichtlich im zweiten Obergeschoss mit etwa 160 qm u. a. die Lüftungszentrale sowie weitere Technikflächen (als Teilfläche des 2. Obergeschosses). In den anderen Flächen würden das Robotik-System, Laborflächen sowie die erforderlichen Stickstofftanks und Verkehrsflächen untergebracht werden.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Kostenkriterium – Name: Präsentation/Projektteam/Verfügbarkeit / Gewichtung: 30,00

Kostenkriterium – Name: Darstellung der Herangehensweise an vergleichbaren Aufgaben / Gewichtung: 25,00

Kostenkriterium – Name: Analyse der Projektaugabe / Gewichtung: 25,00

Kostenkriterium – Name: Honorar / Gewichtung: 20,00

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2019/S 046-105561

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

BioR_80_707_TGA_LAB

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

28/08/2019

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

dr. heinekamp Labor- und Institutsplanung GmbH
Gaußstraße 12
Karlsfeld
85757
Deutschland
Fax: +49 8131384141
NUTS-Code: DE125

Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Bundeskartellamt Vergabekammer des Bundes
Villemombler Straße
Bonn
53123
Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Oberfinanzdirektion Karlsruhe Abt. Bundesbau – Betriebsleitung
Moltkestraße 50
Freiburg
76133
Deutschland

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen
VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Deutsches Krebsforschungszentrum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 280
Heidelberg
69120
Deutschland
Telefon: +49 6221-42-2886
E-Mail: k.hoff@dkfz-heidelberg.de
Fax: +49 6221-42-2805

Internet-Adresse: http://www.dkfz.de/de/index.html

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

28/08/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 11
Ausgabe
11.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de