Startseite »

Deutschland, Hamburg: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 190-539416)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Hamburg: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 190-539416)

03/10/2022

  
S190

Deutschland-Hamburg: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 190-539416

Bekanntmachung vergebener Aufträge – Sektoren

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/25/EU

Abschnitt I: Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Hamburger Hochbahn AG
Postanschrift: Steinstraße 20
Ort: Hamburg
NUTS-Code: DE600 Hamburg
Postleitzahl: 20095
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Bereich Einkauf
E-Mail: rafael.krause@hochbahn.de
Telefon: +49 403288-2975
Fax: +49 403288-2138
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: http://hochbahn.de

I.6)Haupttätigkeit(en)

Städtische Eisenbahn-, Straßenbahn-, Oberleitungsbus- oder Busdienste

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Baubegleitender Baulärmsachverständiger

Referenznummer der Bekanntmachung: 261837

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Das Lärmminderungskonzept beinhaltet die konzeptionellen Vorstellungen des späteren AN Baus, wie die Vorgaben zur Lärmminderung aus AVV Baulärm, Planfeststellungsbeschluss und den vertraglichen Vorgaben (siehe Kap.2.4) bei der Bauausführung zur U5 Ost durch den AN Bau realisiert werden sollen. Hierfür wird vom AN Bau im Vorwege der Baumaßnahme jeweils für die Lose 1.1, 1.2 und 2 ein Gesamtkonzept erstellt, welches inhaltlich folgende Punkte umfasst. Diese sind im Kapitel 2.4 detaillierter beschrieben.

Inhalt dieser Ausschreibung ist das Los 1.1, Los 1.2 und GUB. Die Ausschreibung für Los 2 folgt im Herbst diesen Jahres.

Die Leistungsbeschreibung ist in den Baulosen nicht getrennt formuliert daher bitte beachten, dass wie bereits beschrieben das Los 2 und deren Beschreibung nicht Bestandteil dieser Ausschreibung ist, sondern nur zur allgemeine Information beigefügt ist.

Der Auftrag sind nicht losweise vergeben werden, sondern die einzelnen LVs sind aus Abrechnungsgründen getrennt aufgeführt und entsprechen den Baulosen und nicht der Losbildung für diese Dienstleistung.

Daher wird der Auftrag an den gesamt wirtschaftlichsten Bieter gehen.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE600 Hamburg

Hauptort der Ausführung:

Hamburger Hochbahn AG Steinstraße 20 20095 Hamburg Das Baumaßnahme Los 2 umfasst folgende Haltestellen und Notausgänge mit entsprechenden Hal-testellen-Kürzeln sowie die nachfolgend aufgeführten Bauwerke:

– Tunnelbauwerk östlich der Sengelmannstraße (TTOSE),

beinhaltet die Baugruben Dock 4, 5 und Startschacht

– Haltestelle Nordheimstraße (ND)

– Haltestelle Steilshoop (SH)

– Haltestelle Bramfeld (BD)

– Notausgang Rübenkamp (NARK)

– Notausgang Steilshooper Allee (NASH)

– Notausgang Gründgensstraße (NAGS)

– Notausgang Fabriciusstraße (NAFS)

– Notausgang Heukoppel (NAHK)

– Tunnelbauwerk zwischen Startschacht bis zum Notausgang Heukoppel (entspricht Ende Zielschacht)

Das Gleisdreieck definiert den Bereich zwischen den Gleisen der U-Bahnlinie U1 im Nord-Westen, ab Sengelmannstraße bis U/S-Bahn-Haltestelle Ohlsdorf mit Lageplatz im Norden, den Gleisen der Güterbahn und S-Bahnlinie S1 im Osten bis Hebebrandstraße sowie der Güterbahn südlich des Busbetriebshofs.

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es handelt sich um eine Dienstleistung die im Rahmen des Qualifizierungssystem 2021/S 011-023656 am 13.01.2021 veröffentlicht wurde.

Verlängerung 2022/S 125-357082 vom 28.06.2022

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Ausschreibung läuft auf Grundlage Vergabekonzept.

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren mit vorherigem Aufruf zum Wettbewerb

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 125-357082

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer regelmäßigen nichtverbindlichen Bekanntmachung

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 45670048

Bezeichnung des Auftrags:

Baubegleitender Baulärmsachverständiger; Los 1.1, Los 1.2 und GUB

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

27/09/2022

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 1

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 1

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: FCP IBU GmbH
Postanschrift: Ladenspelderstraße 61
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45147
Land: Deutschland
E-Mail: office@fcp-ibu.de
Telefon: +49 201874450
Fax: +49 2018744545
Internet-Adresse: www.fcp-ibu.de

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)
V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen
V.2.6)Für Gelegenheitskäufe gezahlter Preis

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

Es gelten die Vertragsbedingungen des Auftraggebers.

Es wird darauf hingewiesen, dass das Hamburgische Transparenzgesetz Anwendung findet.

Aufttragnehmer sind zur Anwendung der ILO Kernarbeitsnorm verpflichtet.

Bekanntmachungs-ID: CXP4YE366NU

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
Telefon: +49 4042823-1491
Fax: +49 4042823-2020

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Europäische Kommission, Generaldirektion Wettbewerb
Postanschrift: Rue de Loi
Ort: Brüssel
Postleitzahl: 1048
Land: Belgien
Telefon: +32 2991111
Fax: +32 2950138

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

§160 GWB

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Absatz 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriften geltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1.

der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von zehn Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3.

Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4.

mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrags nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer bei der Finanzbehörde Hamburg
Postanschrift: Große Bleichen 27
Ort: Hamburg
Postleitzahl: 20354
Land: Deutschland
Telefon: +49 4042823-1491
Fax: +49 4042823-2020

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

28/09/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2021
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 12
Ausgabe
12.2022 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de