Startseite »

Deutschland, Essen: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 233-667582)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Essen: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2022/S 233-667582)

02/12/2022

  
S233

Deutschland-Essen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 233-667582

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: BGZ Gesellschaft für Zwischenlagerung mbH
Postanschrift: Frohnhauser Str. 67
Ort: Essen
NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt
Postleitzahl: 45127
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Jörg Dinstuhl
E-Mail: joerg.dinstuhl@bgz.de
Telefon: +49 2012796-1674
Fax: +49 2012796-21674
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://bgz.de/
Adresse des Beschafferprofils: https://bgz.de/ausschreibungen/

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Einrichtung des privaten Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Zwischenlagerung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung der Standsicherheit sowie des Schall- und Wärmeschutzes und bautechnische Prüfung mit Bauüberwachung zum Neubau des Logistikzentrums Konrad (LoK)

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Sachverständigentätigkeit nach der Verordnung über staatlich anerkannte Sachverständige nach der Landesbauordnung (SA-VO 2009) in der gültigen Fassung vom 09.07.2021 für die Prüfung der Standsicherheit sowie des Schall- und Wärmeschutzes und bautechnischen Prüfung mit Bauüberwachung für die Planung, Errichtung und Inbetriebnahme des Logistikzentrums Konrad (LoK).

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 0.01 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71300000 Dienstleistungen von Ingenieurbüros

71328000 Dienstleistungen für die Prüfung der Tragwerksplanung

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE3 Berlin

NUTS-Code: DEA13 Essen, Kreisfreie Stadt

NUTS-Code: DEA44 Höxter

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Es sind die nachfolgenden Gebäude auf ihre Standsicherheit hin zu prüfen, in Prüfberichten zur Ausführung freizugeben und die Bauausführung stichprobenartig vor Ort zu überwachen. Im Folgenden wird auf Stand der Vorplanung LP 2 die einzelnen Gebäude näher beschrieben:

B10 Lagergebäude

B10 – Lagergebäude bestehend aus

• B13 – Halle 1,

• B14 – Halle 2,

• B15 – Halle 3,

• B16 – Halle 4,

• B17 – Halle 5,

Abmessungen / Raster / Ausbauraster

Gebäudelänge: 301,60 m

Gebäudebreite: 126,40 m

Rastermaße A – F: 25 m

Rastermaße 1 – 13: 25 m

Höhenniveau / Gebäudehöhe / Geschossigkeit

Höhenniveau: OKFFLoK= NHN +101,20 m

Gebäudehöhe: + 16,30 m

Geschossigkeit: eingeschossig

BRI (Bruttorauminhalt) 670,951 m3

Gebäudeabmessungen: 301,60 m x 126,40 m

Höhe: 17,60 m

• Gebäudeklasse 3

• Sonderbau

• Brandschutztechnische Bewertung erfolgt nach Industriebaurichtlinie, Verordnung über Bau und Betrieb von Sonderbauten in NRW und der LBO NRW

• Die einzelnen Hallenschiffe sind eingenständige Nutzungseinheiten. Die erforderlichen Öffnungen und Verbindungen zwischen den Hallen sind mit geegneten Brandschutzelementen zu versehen

• Technische und elektronische Räume werden brandschutztechnisch nach Vorgaben der Gebäudeklasse in der LBO abgetrennt

Tragwerksplanung

Das Logistikgebäude ist ein in Längsrichtung scheibenstabilisiertes und in Querrichtung rahmenstabilisiertes Bauwerk in Stahlbetonmischbauweise. Die Stahlbetondecke (d = 55 cm) wird auf die in die Gründungsplatte eingespannte mehrschiffige Zweigelenkrahmen (Stahlbetonstützen / Spannbetonbinder) aufgelagert. Zwischenden Stützen werden Innenwände (d = 30 cm) angeordnet. Die Außenwände besitzen aus Gründen des Strahlenschutzes eine Mindestdicke von 85 cm und werden aus Stahlbeton erstellt

Gründungskonzept:

Seitens des Baugrundgutachters werden für die Tiefgründung innengerammte Ortbetonrammpfähle (FRANKIPfähle o.glw.) empfohlen.

B20 Bürogebäude

Abmessungen / Raster / Ausbauraster

Gebäudelänge: 63,20 m

Gebäudebreite: 25,70 m

Rastermaße A – C: 6,25 m

Rastermaße 1 – 6: 6,25 m

Höhenniveau / Gebäudehöhe / Geschossigkeit

Höhenniveau: OKFFLoK= NHN +101,20 m

Gebäudehöhe: + 9,50 m

Geschossigkeit: zweigeschossig

BRI (Bruttorauminhalt): 14.316 m3

Gebäudeabmessungen: 63,20 m x 25,70 m

Höhe: 8,11 m

• Gebäudeklasse 3

• Sonderbau

• Brandschutztechnische Bewertung erfolgt nach der Verordnung über Bau und Betrieb von Sonderbauten in NRW und der LBO NRW

• In den Geschossen werden sinnvolle Nutzungseinheiten eingerichtet und nach den Vorgaben der Gebäudeklasse in der LBO abgetrennt

• Technische und elektronische Räume werden brandschutztechnisch nach Vorgaben der Gebäudeklassen in der LBO abgetrennt

Tragwerksplanung

Das Bürogebäude ist ein scheibenstabilisiertes Bauwerk in Stahlbetonmischbauweise. Die Stahlbetondecken werden teilweise auf Unterzügen, teilweise direkt auf Wänden aufgelagert. Besonders im Bereich der Archivräume sind für die Einbindung der Unterzüge in die Wände Lisenen vorgesehen.

Gründungskonzept:

Für das 2-geschossige, nicht unterkellerte Bürogebäude wird entsprechend der Gründungsempfehlung des Baugrundgutachters auch im Hinblick auf den erforderlichen Schutz gegen Vernässung die Gründung als durchgehenden Stahlbetonplatte (Ortbeton) in einer Stärke von ca. 50 cm vorgesehen.

B30 Betriebsgebäude

Abmessungen / Raster / Ausbauraster

Zwischen Achse A bis H und Achse 1 bis 2:

Gebäudelänge: 175,90 m

Gebäudebreite: 13,20 m

Zwischen Achse C bis E und Achse 2 bis 3:

Gebäudelänge: 50,90 m

Gebäudebreite: 18;75 m

Rastermaße A – H: 6,25 m

Rastermaße 1 – 3: 6,25 m

Ausbauraster: 62,5 cm x 62,5 cm

Höhenniveau / Gebäudehöhe / Geschossigkeit Höhenniveau: OKFFLoK= NHN +101,20 m

Gebäudehöhe: + 15,5 m

Geschossigkeit: Zweigeschossig, teilunterkellert BRI (Bruttorauminhalt): 50.550 m3

Gebäudeabmessungen: 150,50 m x 5,50 m, Höhe: 5,00 m

Gebäudeabmessungen: 175,90 m x 13,20 m, Höhe 17,00 m

Gebäudeabmessungen: 18,75 m x 50,90 m, Höhe: 9,00 m

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Erfassung der Aufgabestellung / Präsentation / Gewichtung: 100

Preis – Gewichtung: 0

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2022/S 060-156494

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 4500103527

Bezeichnung des Auftrags:

Prüfung der Standsicherheit sowie des Schall- und Wärmeschutz und stichprobenartige Überwachung der Bauausführung

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

29/11/2022

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 5

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 5

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 5

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: KREBS + KIEFER Ingenieure GmbH
Postanschrift: Butzweilerhofallee 4
Ort: Köln
NUTS-Code: DEA2 Köln
Postleitzahl: 50829
Land: Deutschland

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 0.01 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammern des Bundes, Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163
Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de/DE/Vergaberecht/vergaberecht_node.html

VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Es gilt insoweit die am 18.04.2016 in Kraft getretene Neufassung des GWB (Gesetz gegen

Wettbewerbsbeschränkungen). Auf folgende Punkte wird hingewiesen:

– § 134 GWB

Demnach darf eine Vertrag erst 15 Kalendertage nach Absendung der Information an die nicht berücksichtigten

Bieter geschlossen werden. Wird die Information per Fax oder auf elektronischem Weg versendet, verkürzt sich

die Frist auf 10 Kalendertage.

– § 160 GWB: Einleitung, Antrag

„(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit

1. der Antragsteller den gerügten Verstoß gegen Vergabevorschriften im Vergabeverfahren erkannt und

gegenüber dem Auftraggeber nicht unverzüglich gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt

unberührt.

2. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis

Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber dem

Auftraggeber gerügt werden,

3. Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis

zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Angebotsabgabe oder zur Bewerbung gegenüber

dem Auftraggeber gerügt werden,

4. mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu

wollen, vergangen sind.“

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

29/11/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2023 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de