Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen Deutschland, Erfurt: Bekanntmachung vergebener Aufträge - arcguide.de

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Erfurt: Bekanntmachung vergebener Aufträge

Anzeige:
11/01/2019

  
S8
  
– – Dienstleistungen – Bekanntmachung über vergebene Aufträge – Verhandlungsverfahren (competitive procedure with negotiation) 

Deutschland-Erfurt: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2019/S 008-014522

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Legal Basis:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Landesentwicklungsgesellschaft Thüirngen mbH (LEG Thüringen)
Mainzerhofstraße 12
Erfurt
99084
Deutschland
Kontaktstelle(n): Frau Arndt
Telefon: +49 361-5603314
E-Mail: igk-ausschreibung@leg-thueringen.de
Fax: +49 361-5603335
NUTS-Code: DEG01

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.leg.thueringen.de

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung

Der Auftrag wird von einer zentralen Beschaffungsstelle vergeben

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Andere Tätigkeit: Landesentwicklungsgesellschaft

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für die Erschließung des 5. Bauabschnittes des Industriegebietes Erfurter Kreuz im Amt Wachsenburg

Referenznummer der Bekanntmachung: IGK 2018 03-0079/2

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die LEG Thüringen beabsichtigt den 5. Bauabschnitt des Industriegebietes Erfurter Kreuz für industrielle Neuansiedlungen zu erschließen. Der Bauabschnitt hat eine Größe von 74 ha netto. Die Finanzierung erfolgt komplementär durch Mittel der Gemeinschaftsaufgabe „Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur“ (GRW). Gegenstand der Erschließung sind Freianlagen, Geländeprofilierung, Wasserversorgungs- und Löschwasserversorgungsanlagen, Schmutz- und Regenwasserentsorgungsanlagen sowie Verkehrsanlagen inkl. Beleuchtung und Lichtsignalanlagen. Die hierfür geschätzten Investitionskosten betragen ca. 4 440 000 EUR netto. Die erforderlichen Planungsleistungen werden stufenweise beauftragt: Leistungsphase 1-3 fest; Leistungsphase 4-9 optional.

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 449 334.02 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEG0F

Hauptort der Ausführung:

Ilmkreis, Amt Wachsenburg, Industriegebiet Erfurter Kreuz

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Folgende Planungsleistungen sind für die Erschließungsmaßnahme gemäß HOAI 2013 zu erbringen:

1) Objektplanung Freianlagen gemäß § 39, LP 1-9 ergänzt durch Anlage 11, Nr. 11.1 HOAI;

2) Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß § 43, LP 1-9 ergänzt durch Anlage 12, Nr. 12.1 HOAI;

3) Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß § 47, LP 1-9 ergänzt durch Anlage 13, Nr. 13.1 HOAI;

4) Fachplanung Technische Ausrüstung gemäß § 55 HOAI, LP 1-9 ergänzt durch Anlage 15, Nr. 15.1 HOAI.

Zur detaillierten Beschreibung der einzelnen Objekt- und Fachplanungen wird auf die Auf-gabenbeschreibung in den Auftragsunterlagen verwiesen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Qualitätskriterium – Name: Konzeption zur technischen und organisatorischen Projektrealisierung / Gewichtung: 25

Qualitätskriterium – Name: Konzeption zur Organisation, Abwicklung und Kontrolle des Termin- und Kostenmanagements / Gewichtung: 20

Qualitätskriterium – Name: Ausführungen des Projektleiters im Verhandlungs- und Bietergespräch / Gewichtung: 30

Preis – Gewichtung: 25

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Objektplanung Freianlagen gemäß § 39 HOAI, Leistungsphasen 4-9

Objektplanung Ingenieurbauwerke gemäß § 43 HOAI, Leistungsphasen 4-9

Objektplanung Verkehrsanlagen gemäß § 47 HOAI, Leistungsphasen 4-9

Objektplanung Technische Ausrüstung gemäß § 55 HOAI, Leistungsphasen 4-9

Es wird eine stufenweise Beauftragung vorgenommen. Es werden zunächst nur die Leis-tungsphasen 1-3 HOAI übertragen. In Abhängigkeit von der Bewilligung der Fördermittel werden die weiteren Leistungsphasen einzeln oder insgesamt abgerufen. Die Leistungs-phase 9 endet mit Ablauf der Frist für Mängelansprüche nach 5 Jahren

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: ja

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2018/S 061-134932

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: IGK 2018 03-0079/2

Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen für die Erschließung des 5. Bauabschnittes des Industriegebietes Erfurter Kreuz im Amt Wachsenburg

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

20/12/2018

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 2

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Lahmeyer Hydroprojekt GmbH
Weimar
Deutschland
NUTS-Code: DEG05

Der Auftragnehmer ist ein KMU: nein

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 449 334.02 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:

1) Auskünfte sind ausschließlich schriftlich, per elektronischer Post oder per Telefax bei der unter I.1) genannten Kontaktstelle zu stellen.

2) Der Teilnahmeantrag ist in einem verschlossenen Umschlag bis zum Ablauf der Einreichungsfrist gemäß IV.2.2) (Bewerbungsfrist) vollständig an die unter I.1) genannte Kontaktadresse zu übermitteln. Der Umschlag ist mit folgendem Hinweis zu versehen:

„Teilnahmeantrag für Planungsleistungen zur Erschließung des Industriegebietes Erfurter Kreuz, 5.BA". „Umschlag bitte nicht öffnen! Den Umschlag unverzüglich an die ausschreibende Stelle weiterleiten!“.

Die Übermittlung hat schriftlich zu erfolgen. Die Übersendung per Telefax oder in elektronischer Form (E-Mail) ist nicht ausreichend.

Nur diejenigen Unternehmen, die vom Auftraggeber nach Prüfung der übermittelten Informationen dazu aufgefordert werden, können ein Angebot einreichen (§ 17 (4) VgV).

Für die Erstellung der Bewerbung- und Angebotsunterlagen werden Kosten nicht erstattet (§ 77 (1) VgV).

Die Bewerber, die sich auf die vorliegende Bekanntmachung bewerben, werden gebeten, sich freiwillig beim Auftraggeber zu registrieren (d. h. Registrierung: https://www.evergabe-online.de/registration/tenderer/companyData.html?6 oder ihren Namen und ihre Kontaktdaten per E-Mail an den Auftraggeber zu senden), um ihnen im Falle etwaiger Fragen von Mitbewerbern oder Änderungen der Vergabeunterlagen, die notwendigen Antworten zur Verfügung stellen zu können. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie bei einer anonymen Nutzung selbst verantwortlich sind, sich über Änderungen im Verfahren und in den zum Download angebotenen Unterlagen zu informieren.

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Ein Antrag auf Einleitung eines Nachprüfverfahrens ist entsprechend Rechtsbehelfsbelehrung gemäß § 160 Abs. 3 GWB unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichung des Nachprüfantrages erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat; der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden.

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind. Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Absatz 1 Nummer 2. § 134 Absatz 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt

Vergabekammer beim Thüringer Landesverwaltungsamt
Jorge-Semprún-Platz 4
Weimar
99423
Deutschland

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

08/01/2019

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2019

Anzeige:

Unsere Top-Themen

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2019 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

arcguide Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der arcguide-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de