Startseite »

Deutschland, Eichwalde: Auftragsbekanntmachung (2022/S 186-527063)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Eichwalde: Auftragsbekanntmachung (2022/S 186-527063)

27/09/2022

  
S186

Deutschland-Eichwalde: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2022/S 186-527063

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Gemeinde Eichwalde
Postanschrift: Grünauer Straße 49
Ort: Eichwalde
NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald
Postleitzahl: 15732
Land: Deutschland
E-Mail: kontakt@vergabestelle-zes.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: www.eichwalde.de

I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y67RWDN/documents

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt die oben genannten Kontaktstellen

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: https://vergabemarktplatz.brandenburg.de/VMPSatellite/notice/CXP9Y67RWDN

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Regional- oder Kommunalbehörde

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Planungsleistungen gemäß §§ 53 bis 56 HOAI – Technische Gebäudeausrüstung

Referenznummer der Bekanntmachung: 21/2022

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Die Gemeinde Eichwalde plant für die Humboldtgrundschule, Standort in 15732 Eichwalde Stubenrauchstraße 75-76, einen vor extremen äußeren Umwelteinflüssen geschützten Erweiterungsbau, welcher über seinen gesamten Lebenszyklus ökologisch nachhaltig ist.

Für den künftig durch Fluglärm stark belasteten Humboldt-Grundschul-Erweiterungsbau soll ebenso eine vor Lärm schützende und gleichzeitig energetisch aktive Klimahülle geplant und gebaut werden.

Ziel ist ein Schulerweiterungsbau im Zusammenhang mit einem Pausen und Spielhof unter einer verglasten großen, gemeinsamen, kompakten und transparenten Hülle, mit minimalen Material- und Energieaufwand in einem vor extremen äußeren Umwelteinflüssen geschützten Raum zu schaffen.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE406 Dahme-Spreewald

Hauptort der Ausführung:

Gemeinde Eichwalde 15732 Eichwalde

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Die Gemeinde Eichwalde plant für die Humboldtgrundschule, Standort in 15732 Eichwalde Stubenrauchstraße 75-76, einen vor extremen äußeren Umwelteinflüssen geschützten Erweiterungsbau, welcher über seinen gesamten Lebenszyklus ökologisch nachhaltig ist.

Für den künftig durch Fluglärm stark belasteten Humboldt-Grundschul-Erweiterungsbau soll ebenso eine vor Lärm schützende und gleichzeitig energetisch aktive Klimahülle geplant und gebaut werden.

Ziel ist ein Schulerweiterungsbau im Zusammenhang mit einem Pausen und Spielhof unter einer verglasten großen, gemeinsamen, kompakten und transparenten Hülle, mit minimalen Material- und Energieaufwand in einem vor extremen äußeren Umwelteinflüssen geschützten Raum zu schaffen.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Die nachstehenden Kriterien

Qualitätskriterium – Name: Qualifikation Projektleiter und Projektteam / Gewichtung: 25%

Qualitätskriterium – Name: Referenzen / Gewichtung: 45%

Preis – Gewichtung: 30%

II.2.6)Geschätzter Wert
II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/01/2023

Ende: 01/12/2024

Dieser Auftrag kann verlängert werden: nein

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Die LP 3 soll zwischen Januar und Mai 2023 ausgeführt werden.

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

1. Nachweis der Berufszulassung gemäß § 75 Abs. 1 und 3 VgV (Architekt oder Ingenieur)

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

1. Nachweis über das vorliegen einer Berufs- bzw. Betriebshaftpflichtversicherung in Höhe von min. 3. Mio. EUR für Sach-, sowie min. 1. Mio. EUR für Personen- und Vermögensschäden

2. Nachweis des Gesamtumsatzes in den letzten drei abgeschlossenen Geschäftsjahren i.H.v. mindestens 400.000,00 EUR pro Jahr

III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:

– Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für

die Präqualifikation (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist nachzuweisen, dass

diese ebenfalls präqualifiziert sind. Darüber hinaus ist das Formular "Eigenerklärung zu Ausschlussgründen 4.1 EU"

einzureichen, wenn folgende Angaben NICHT im PQ-Verzeichnis geführt werden:

1. schriftliche Erklärung über das Nichtvorliegen von Ausschlussgründen gem. §§ 123, 124 GWB, 21 A-Ent, 19

MiLoG, 21 SchwarzArbG

2. Bestätigung, dass kein Insolvenzverfahren oder vergleichbares gesetzlich geregeltes Verfahren eröffnet oder

die Eröffnung beantragt wurde

– Nicht präqualifizierte Unternehmen haben als Nachweis der Eignung mit dem Angebot die ausgefüllte

"Erklärung zu Ausschlussgründen 4.1 EU" vorzulegen. Bei Einsatz von Nachunternehmer ist diese Eigenerklärung auch

für diese abzugeben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 01/11/2022

Ortszeit: 11:00

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 31/12/2022

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag: 01/11/2022

Ortszeit: 11:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.3)Zusätzliche Angaben:

– Sämtliche Verfahrensunterlagen sind vertraulich zu behandeln und dürfen nur zum Zweck der Beteiligung an diesem Vergabeverfahren verwendet werden.

– Bitte beachten Sie, dass für die Kommunikation über die Online-Plattform Vergabemarktplatz eine Registrierung erforderlich ist. Eine Registrierung stellt weiterhin sicher, dass Bieter über Änderungen in den Vergabeunterlagen und über Stellungnahmen zu eingehenden Aufklärungsfragen unverzüglich informiert werden. Sämtliche Informationen werden im Kommunikationsbereich der Vergabeplattform hinterlegt und sind

Teil der Vergabeunterlagen. Diese sind bei der Erstellung der Angebote zu berücksichtigen. Bieter, welche sich bei diesem Verfahren anonym registriert haben, werden darauf hingewiesen, dass eine automatische Benachrichtigung über Änderungen, sonstige Informationen oder Nachsendungen nicht erfolgt. Dem Bieter obliegt die Pflicht der Informationsbeschaffung.

– Bitte prüfen Sie, welche Art von Angeboten akzeptiert wird. Es wird darauf hingewiesen, dass Angebote, welche über den Kommunikationsbereich der Vergabeplattform oder per E-Mail eingereicht werden, nicht berücksichtigt werden können. Auskünfte werden ausschließlich auf in Textform eingereichte Fragen über den Kommunikationsbereich der Vergabeplattform erteilt.

Bekanntmachungs-ID: CXP9Y67RWDN

VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Landes Brandenburg
Postanschrift: Heinrich-Mann-Allee 107
Ort: Potsdam
Postleitzahl: 14473
Land: Deutschland

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

22/09/2022

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2022

arcguide Sonderausgabe 2022
Projekte
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild db deutsche bauzeitung 2
Ausgabe
2.2023 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 


Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de