Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

Deutschland, Chemnitz: Auftragsbekanntmachung

14/02/2020

  
S32
  
Dienstleistungen – Auftragsbekanntmachung – Offenes Verfahren 

Deutschland-Chemnitz: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2020/S 032-075443

Auftragsbekanntmachung

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Wismut GmbH
Postanschrift: Jagdschänkenstraße 29
Ort: Chemnitz
NUTS-Code: DED41
Postleitzahl: 09117
Land: Deutschland
E-Mail: beschaffung@wismut.de
Telefon: +49 3718120-431
Fax: +49 3718120-430

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.wismut.de

Adresse des Beschafferprofils: http://www.wismut.de/Ausschreibungen

I.2)Informationen zur gemeinsamen Beschaffung
I.3)Kommunikation

Die Auftragsunterlagen stehen für einen uneingeschränkten und vollständigen direkten Zugang gebührenfrei zur Verfügung unter: http://www.subreport.de/E29596667

Weitere Auskünfte erteilen/erteilt folgende Kontaktstelle:

Offizielle Bezeichnung: Wismut GmbH
Ort: Chemnitz
NUTS-Code: DED41
Land: Deutschland
Kontaktstelle(n): Die Kommunikation zur Ausschreibung findet ausschließlich über das Portal www.subreport.de/E statt. Die nachstehende E-Mail-Adresse soll für die Kommunikation nicht genutzt werden.
E-Mail: beschaffung@wismut.de

Internet-Adresse(n):

Hauptadresse: http://www.subreport.de/E29596667

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen elektronisch via: http://www.subreport.de/E29596667

Angebote oder Teilnahmeanträge sind einzureichen an die oben genannten Kontaktstellen

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Andere: Die Wismut GmbH ist ein Unternehmen des Bundes in Sachsen und Thüringen. Ihre Hauptaufgabe besteht in der Stilllegung, Sanierung und Rekultivierung von Urangewinnungs- und Uranaufbereitungsbetrieben.

I.5)Haupttätigkeit(en)

Umwelt

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Rahmenvereinbarung über Vermessungstechnische Dienstleistungen an den Standorten Ronneburg, Aue und Königstein der Wismut GmbH

Referenznummer der Bekanntmachung: 1816423-U02

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Rahmenvereinbarung über Vermessungstechnische Dienstleistungen an den Standorten Ronneburg, Aue und Königstein der Wismut GmbH.

II.1.5)Geschätzter Gesamtwert
II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.2)Beschreibung
II.2.1)Bezeichnung des Auftrags:
II.2.2)Weitere(r) CPV-Code(s)

71300000

71350000

71353200

71355000

76443000

II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DEG0L

NUTS-Code: DED42

NUTS-Code: DED2F

NUTS-Code: DED21

Hauptort der Ausführung:

07580 Ronneburg

08118 Hartenstein

01824 Königstein

01189 Dresden-Gittersee

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Das Nivellement ist über alle vorgegebenen Nivellementslinien als Doppelnivellement in Anlehnung an die DIN 18710-4 und die „Feldanweisung für die Präzisionsnivellements zur Erneuerung und Wiederholung des Deutschen Haupthöhennetzes (DHHN) im Zeitraum 2006 bis 2011“, 3. überarbeitete Fassung vom 1.8.2009, AdV (Nivellement-Feldanweisung 2006-2011) auszuführen. Hin- und Rückwegmessung sind als getrennte, eigenständige Linien im Verfahren „Parallelnivellement RVVR“ zu messen und auszuwerten. Die Hin- und Rückmessung eines Profilabschnittes sollte möglichst an einem Tag erfolgen.

Das gesamte Nivellementnetz Standort Ronneburg ist einer strengen Ausgleichung zu unterziehen. Die Ergebnisse und erreichten Genauigkeiten sind auszuweisen. Die Berechnung der Festpunkthöhen erfolgt im System DHHN 92 mit vom Auftraggeber vorgegebener Ausgangshöhe(n) für den Anschlusspunkt. Die Auswertung ist mit der Software „Nigrawin“ der Firma Trukk-Soft (mind. Version 3.1) mit Zusatzmodul „NIVNET Plus“ (nach Prof. Fröhlich) in der Version „NIVNET – 1000“ durchzuführen.

Die Auswertung der täglichen Messungen für die Standorte Aue, Königstein und Gittersee sowie die Ausgleichung erfolgen durch die Wismut GmbH eigenständig mit der Software Nigra. Daher ist es erforderlich, dass die übermittelten Messdaten ein Nigra-verträgliches Datenformat aufweisen (bevorzugt Trimble oder Leica).

Einzuholende Genehmigungen/Unterlagen

— verkehrsrechtlichen Anordnungen für die Sicherung der Messtrupps im öffentlichen Verkehrsraum bei den zuständigen Behörden und eigenständige Organisation der festgelegten Sicherungsmaßnahmen,

— Sicherungsplanung für die Durchführung der Vermessungsarbeiten im Gleisbereich der DB AG,

— Organisation und Beauftragung einer von der DB AG anerkannten Sicherungsfirma für die Absicherung der Vermessungsarbeiten an der Bundesbahnstrecke,

— Einholung der Zustimmungen von Grundstückseigentümern zum Betreten privater Grundstücke bei Erfordernis.

Umfang der Leistung pro Jahr und Leistungszeiträume

Ronneburg:

Stadtnivellement Jahre 2021 und 2022

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 120 km,

— Anzahl der Nivellementslinien: 104,

— Anzahl der Festpunkte: 864.

Reviernivellement Jahr 2020

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 140 km (100 km wenn Stadt- und Revierniv. kombiniert),

— Anzahl der Nivellementslinien: 55,

— Anzahl der Festpunkte: 401.

Stadt und Reviernivellement gesamt Jahr 2023

Aue: jährlich von 2020 bis 2023

Umfänge gesamtes Netz:

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 59 km,

— Anzahl der Hauptlinien: 9,

— Anzahl der Nebenlinien: 29,

— Anzahl der Festpunkte: 1300.

Umfänge Kontrollprofile:

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 33 km,

— Anzahl der Hauptlinien: 5,

— Anzahl der Nebenlinien: 12,

— Anzahl der Festpunkte: 800.

Königstein Jahr 2022:

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 45 km,

— Anzahl der Nivellierlinien: 94,

— Anzahl der Festpunkte: 590.

Gittersee Jahre 2020 und 2023:

— Länge aller Nivellementslinien: ca. 43 km,

— Anzahl der Nivellierlinien: 27,

— Anzahl der Festpunkte: 150.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Der Preis ist nicht das einzige Zuschlagskriterium; alle Kriterien sind nur in den Beschaffungsunterlagen aufgeführt

II.2.6)Geschätzter Wert

Wert ohne MwSt.: 559 500.00 EUR

II.2.7)Laufzeit des Vertrags, der Rahmenvereinbarung oder des dynamischen Beschaffungssystems

Beginn: 01/05/2020

Ende: 31/12/2020

Dieser Auftrag kann verlängert werden: ja

Beschreibung der Verlängerungen:

Die Laufzeit der Rahmenvereinbarung gilt vom 1.5.2020 bis 31.12.2020.

Bei Nichtkündigung bis 3 Monate vor dem jeweiligen Ablauf mittels eingeschriebenem Brief verlängert sich der Vertrag um jeweils 1 Jahr auf maximal 44 Monate.

II.2.10)Angaben über Varianten/Alternativangebote

Varianten/Alternativangebote sind zulässig: nein

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: nein

II.2.12)Angaben zu elektronischen Katalogen
II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt III: Rechtliche, wirtschaftliche, finanzielle und technische Angaben

III.1)Teilnahmebedingungen
III.1.1)Befähigung zur Berufsausübung einschließlich Auflagen hinsichtlich der Eintragung in einem Berufs- oder Handelsregister

Auflistung und kurze Beschreibung der Bedingungen:

Gemäß den Vergabeunterlagen sind durch den Bieter folgende Eigenerklärungen und Nachweise beizubringen:

Zertifikat: Verantwortlicher für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen nach MVAS 1999

Gewerbeanmeldung, Handelsregisterauszug, Eintragung in der Handwerksrolle oder bei der Industrie- und Handelskammer (auf Anforderung)

Die vollständigen Unterlagen sind in dem Formblatt „VOL 4.17 – Abschließende Liste" aufgeführt.

III.1.2)Wirtschaftliche und finanzielle Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

– Selbstauskunft Bewerber/Bieter (Formular 4.12.1) Siehe Vergabeunterlagen

III.1.3)Technische und berufliche Leistungsfähigkeit

Auflistung und kurze Beschreibung der Eignungskriterien:

Angabe von Referenzen zu Methoden des Qualitätsmanagement

Qualifikation der Mitarbeiter, Berufserfahrung, Vertretbarkeit

Prüfprotokolle für Nivellierinstrumente und Latten

Gefährdungsbeurteilung

Die vollständigen Unterlagen sind in den Vergabeunterlagen „Bewertungsmatrix" bzw. dem Formblatt „VOL 4.17 – Abschließende Liste" aufgeführt.

III.1.5)Angaben zu vorbehaltenen Aufträgen
III.2)Bedingungen für den Auftrag
III.2.1)Angaben zu einem besonderen Berufsstand
III.2.2)Bedingungen für die Ausführung des Auftrags:
III.2.3)Für die Ausführung des Auftrags verantwortliches Personal

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Offenes Verfahren

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem

Die Bekanntmachung betrifft den Abschluss einer Rahmenvereinbarung

Rahmenvereinbarung mit einem einzigen Wirtschaftsteilnehmer

IV.1.4)Angaben zur Verringerung der Zahl der Wirtschaftsteilnehmer oder Lösungen im Laufe der Verhandlung bzw. des Dialogs
IV.1.6)Angaben zur elektronischen Auktion
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren
IV.2.2)Schlusstermin für den Eingang der Angebote oder Teilnahmeanträge

Tag: 16/03/2020

Ortszeit: 09:30

IV.2.3)Voraussichtlicher Tag der Absendung der Aufforderungen zur Angebotsabgabe bzw. zur Teilnahme an ausgewählte Bewerber
IV.2.4)Sprache(n), in der (denen) Angebote oder Teilnahmeanträge eingereicht werden können:

Deutsch

IV.2.6)Bindefrist des Angebots

Das Angebot muss gültig bleiben bis: 24/04/2020

IV.2.7)Bedingungen für die Öffnung der Angebote

Tag: 16/03/2020

Ortszeit: 10:00

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.1)Angaben zur Wiederkehr des Auftrags

Dies ist ein wiederkehrender Auftrag: nein

VI.2)Angaben zu elektronischen Arbeitsabläufen
VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Vergabekammer des Bundes
Postanschrift: Villemomblerstraße 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: D-53123
Land: Deutschland
E-Mail: info@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 2289/4990
Fax: +49 2289 / 499-400

Internet-Adresse: http://www.bundeskartellamt.de

VI.4.2)Zuständige Stelle für Schlichtungsverfahren
VI.4.3)Einlegung von Rechtsbehelfen

Genaue Angaben zu den Fristen für die Einlegung von Rechtsbehelfen:

Hinsichtlich der Fristen zur Einlegung von Rechtsbehelfen wird auf § 160 Abs. 3 des Gesetzes gegenWettbewerbsbeschränkungen (GWB) verwiesen.

§ 160 GWB lautet wie folgt:

Einleitung; Antrag.

(1) Die Vergabekammer leitet ein Nachprüfungsverfahren nur auf Antrag ein.

(2) Antragsbefugt ist jedes Unternehmen, das ein Interesse an dem öffentlichen Auftrag oder der Konzession hat und eine Verletzung in seinen Rechten nach § 97 Abs. 6 durch Nichtbeachtung von Vergabevorschriftengeltend macht. Dabei ist darzulegen, dass dem Unternehmen durch die behauptete Verletzung der Vergabevorschriften ein Schaden entstanden ist oder zu entstehen droht.

(3) Der Antrag ist unzulässig, soweit:

1) der Antragsteller den geltend gemachten Verstoß gegen Vergabevorschriften vor Einreichen des Nachprüfungsantrags erkannt und gegenüber dem Auftraggeber nicht innerhalb einer Frist von 10 Kalendertagen gerügt hat, der Ablauf der Frist nach § 134 Absatz 2 bleibt unberührt,

2) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die aufgrund der Bekanntmachung erkennbar sind, nicht spätestens bis Ablauf der in der Bekanntmachung benannten Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

3) Verstöße gegen Vergabevorschriften, die erst in den Vergabeunterlagen erkennbar sind, nicht spätestens bis zum Ablauf der Frist zur Bewerbung oder zur Angebotsabgabe gegenüber dem Auftraggeber gerügt werden,

4) mehr als 15 Kalendertage nach Eingang der Mitteilung des Auftraggebers, einer Rüge nicht abhelfen zu wollen, vergangen sind.

Satz 1 gilt nicht bei einem Antrag auf Feststellung der Unwirksamkeit des Vertrages nach § 135 Abs. 1 Nr. 2. § 134 Abs. 1 Satz 2 bleibt unberührt.

VI.4.4)Stelle, die Auskünfte über die Einlegung von Rechtsbehelfen erteilt
VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

13/02/2020

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2020

Anzeige:

arcguide Partner

Ausschreibungen

Architektenprofile

Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Antragsformular »

Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen?
Zum Projektformular »

Konradin Architektur

Titelbild
Ausgabe
. kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de