Startseite » Ausschreibung »

Deutschland, Bremen: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2021/S 069-175999)

Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen
Deutschland, Bremen: Bekanntmachung vergebener Aufträge (2021/S 069-175999)

09/04/2021

  
S69

Deutschland-Bremen: Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

2021/S 069-175999

Bekanntmachung vergebener Aufträge

Ergebnisse des Vergabeverfahrens

Dienstleistungen

Rechtsgrundlage:

Richtlinie 2014/24/EU

Abschnitt I: Öffentlicher Auftraggeber

I.1)Name und Adressen

Offizielle Bezeichnung: Bundesbau bei Immobilien Bremen AöR
Postanschrift: Theodor-Heuss-Allee 14
Ort: Bremen
NUTS-Code: DE50 Bremen
Postleitzahl: 28215
Land: Deutschland
E-Mail: info.verdingung@immobilien.bremen.de
Internet-Adresse(n):
Hauptadresse: https://immobilien.bremen.de
Adresse des Beschafferprofils: https://vergabe.bremen.de

I.4)Art des öffentlichen Auftraggebers

Einrichtung des öffentlichen Rechts

I.5)Haupttätigkeit(en)

Allgemeine öffentliche Verwaltung

Abschnitt II: Gegenstand

II.1)Umfang der Beschaffung
II.1.1)Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen sowie Fachplanung Technische Ausrüstung ALG 1.7, V0009/2021, MOS Bremerhaven

Referenznummer der Bekanntmachung: V0009/2021

II.1.2)CPV-Code Hauptteil

71000000 Dienstleistungen von Architektur-, Konstruktions- und Ingenieurbüros und Prüfstellen

II.1.3)Art des Auftrags

Dienstleistungen

II.1.4)Kurze Beschreibung:

Beabsichtigt ist die Beauftragung von

Objekt 1: Objektplanungsleistungen für Ingenieurbauwerke nach Teil 3, Abschnitt 3, der HOAI 2013.

Objekt 2: Objektplanerleistungen für Verkehrsanlagen nach Teil 3, Abschnitt 4, der HOAI 2013.

Objekt 3: Fachplanungsleistungen für Technische Ausrüstung nach Teil 4, Abschnitt 2, ALG 1.7, der HOAI 2013

Die Liegenschaft „MOS Bremerhaven“ befindet sich an der Elbestraße 101 im Stadtviertel Geestemünde in Bremerhaven. Die Liegenschaft hat eine Gesamtfläche von ca. 20 ha.

Die Kasernenanlage wurde in den 1930iger Jahren auf dem ehemaligen Gelände einer Werft gebaut und ist seit 1958 eine Ausbildungseinrichtung der Deutschen Marine. Zusätzlich zu den Lehr- und Unterkunftsgebäuden befinden sich diverse Verpflegungs-, Sport- und Trainingsstätten auf der Liegenschaft.

Anfang der 70er Jahre wurde das Kanalnetz auf ein Trennsystem umgebaut. 1999 wurde das Kanalnetz erstmalig im Rahmen einer Kamerainspektion befahren. Darauf aufbauend wurde von 2001 bis 2003 das Kanalnetz saniert und zum Teil erneuert (ca. 15 bis 20 %).

Die Abwasserentsorgung der Marineoperationsschule Bremerhaven erfolgt weitestgehend über das vorhandene Trennsystem, das sich aus folgenden Entwässerungsnetzen zusammensetzt:

Regenwasser: ca. 13 Km Haltungen und Leitungen

Schmutzwasser: ca. 5,5 km Haltungen und Leitungen

Mischwasser: unter 100 m Haltungen und Leitungen

Aufgrund der Geländetopographie existieren auf der Liegenschaft Marineoperationsschule Bremerhaven eine Vielzahl von Sonderbauwerken in Form von Regenwasserhebewerken.

Planerische Grundlagen:

Im LAK Teil A wurde der bauliche Zustand der Haltungen, Anschlussleitungen und Schächte untersucht. Die TV-Inspektion wurde im Zeitraum vom November 2015 bis September 2016 durchgeführt.

Die Fortschreibung des Bestandes ist bei der Bearbeitung des LAK Teil B berücksichtigt worden, so dass im Juli und September 2018 eine Restinspektion des Kanalbestandes durchgeführt wurde und in die Bewertung des LAK Teil B überführt wurde.

Die aktuelle Ausarbeitung des LAK Teil B dient als Grundlage für die ingenieurtechnische Bearbeitung.

Geschätzte Gesamtbaukosten: 4 140 000,00 EUR brutto (19 %) (Kostengruppe 200-500).

II.1.6)Angaben zu den Losen

Aufteilung des Auftrags in Lose: nein

II.1.7)Gesamtwert der Beschaffung (ohne MwSt.)

Wert ohne MwSt.: 352 217.93 EUR

II.2)Beschreibung
II.2.3)Erfüllungsort

NUTS-Code: DE502 Bremerhaven, Kreisfreie Stadt

Hauptort der Ausführung:

Bremerhaven

II.2.4)Beschreibung der Beschaffung:

Der Auftrag umfasst die ingenieurtechnische Planung, Ausschreibung, Überwachung und Dokumentation der Sanierung der Abwasseranlagen folgender Objekte:

— Objekt 1: Kanalerneuerung in offener Bauweise,

— Objekt 2: Kanalsanierung in geschlossener Bauweise,

— Objekt 3: Neubau und Erneuerung Pumpwerke,

— Objekt 4: Straßenneubau. Nach HOAI, Leistungsbild für Planungsleistung der Ingenieurbauwerke, Verkehrsanlagen sowie Technische Ausrüstung, sind Leistungen der Bauunterlage (Leistungsstufe 1), sowie die vollständige Ausführungsplanung, die Vorbereitungen und Mitwirkungen der Vergaben und der Bauoberleitung einschl. örtl. Bauüberwachung zu erbringen (Leistungsstufe 2-5).

Die RBBau Leistungsstufen 1 (LPH 2, 3 u. 4 nach HOAI), Leistungsstufe 2 (LPH 5 nach HOAI), Leistungsstufe 3 (LPH 6 u. 7 nach HOAI), Leistungsstufe 4 (LPH 8 nach HOAI) und Leistungsstufe 5 (LPH 9 nach HOAI) erfordern neben den Grundleistungen folgende besondere Leistungen: Objektübergreifende, integrierte Bauablaufplanung, Koordination des Gesamtprojekts, Aufstellen der Ablaufplanung, Erarbeiten der erforderlichen Unterlagen für die Durchführung von Teilnahmewettbewerben, Örtliche Bauüberwachung. Der Maßnahme liegt das LAK Teil B zu Grunde. An der Durchführung der Maßnahme werden durch den Auftraggeber weitere Fachgebiete beteiligt, u. a. eine artenschutzrechtliche Baubegleitung, Vermessungs-, Beprobungs- und Laborleistungen, Sicherheits- und Gesundheitskoordinator, Tragwerksplanung soweit erforderlich, Kampfmittelräumdienst. Diese sind im Planungs- und Durchführungsprozess vom Auftragnehmer zu koordinieren. Die Abfolge der Maßnahme erfolgt in Abstimmung mit allen Beteiligten, sowie unter Berücksichtigung der Aufrechterhaltung der Infrastruktur.

II.2.5)Zuschlagskriterien

Kostenkriterium – Name: Preis/Honorar / Gewichtung: 35,00

Kostenkriterium – Name: Qualifikation/Erfahrung / Gewichtung: 20,00

Kostenkriterium – Name: Projektabwicklung / Gewichtung: 30,00

Kostenkriterium – Name: Leistungsfähigkeit / Gewichtung: 15,00

II.2.11)Angaben zu Optionen

Optionen: ja

Beschreibung der Optionen:

Stufenvertrag: Mit Vertragsabschluss Beauftragung Leistungsstufe 1 (LPH 3 u. 4 nach HOAI), Optional: Leistungsstufe 2, 3 und 4 (LPH 5-8 nach HOAI) nach schriftlichem Abruf.

II.2.13)Angaben zu Mitteln der Europäischen Union

Der Auftrag steht in Verbindung mit einem Vorhaben und/oder Programm, das aus Mitteln der EU finanziert wird: nein

II.2.14)Zusätzliche Angaben

Abschnitt IV: Verfahren

IV.1)Beschreibung
IV.1.1)Verfahrensart

Verhandlungsverfahren

Beschleunigtes Verfahren

Begründung:

Dringlichkeit, Erlass BMI – Corona Vergabeerleichterungen 2020-07-10 (spart 15 Tage) und Zulassung elektronische Angebotsübermittlung (spart 5 Tage)

IV.1.3)Angaben zur Rahmenvereinbarung oder zum dynamischen Beschaffungssystem
IV.1.8)Angaben zum Beschaffungsübereinkommen (GPA)

Der Auftrag fällt unter das Beschaffungsübereinkommen: nein

IV.2)Verwaltungsangaben
IV.2.1)Frühere Bekanntmachung zu diesem Verfahren

Bekanntmachungsnummer im ABl.: 2021/S 008-014128

IV.2.8)Angaben zur Beendigung des dynamischen Beschaffungssystems
IV.2.9)Angaben zur Beendigung des Aufrufs zum Wettbewerb in Form einer Vorinformation

Abschnitt V: Auftragsvergabe

Auftrags-Nr.: 1

Bezeichnung des Auftrags:

Objektplanung Ingenieurbauwerke und Verkehrsanlagen sowie Fachplanung Technische Ausrüstung ALG 1.7, V0009/2021, MOS Bremerhaven

Ein Auftrag/Los wurde vergeben: ja

V.2)Auftragsvergabe
V.2.1)Tag des Vertragsabschlusses:

25/03/2021

V.2.2)Angaben zu den Angeboten

Anzahl der eingegangenen Angebote: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von KMU: 3

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus anderen EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der eingegangenen Angebote von Bietern aus Nicht-EU-Mitgliedstaaten: 0

Anzahl der elektronisch eingegangenen Angebote: 3

Der Auftrag wurde an einen Zusammenschluss aus Wirtschaftsteilnehmern vergeben: nein

V.2.3)Name und Anschrift des Wirtschaftsteilnehmers, zu dessen Gunsten der Zuschlag erteilt wurde

Offizielle Bezeichnung: Ingenieurbüro Richter GmbH
Postanschrift: Mittelallee 11
Ort: Hildesheim
NUTS-Code: DE925 Hildesheim
Postleitzahl: 31139
Land: Deutschland
E-Mail: info@richter-ingenieure.de
Telefon: +49 51219373-0
Fax: +49 51219373-73

Der Auftragnehmer ist ein KMU: ja

V.2.4)Angaben zum Wert des Auftrags/Loses (ohne MwSt.)

Gesamtwert des Auftrags/Loses: 352 217.93 EUR

V.2.5)Angaben zur Vergabe von Unteraufträgen

Abschnitt VI: Weitere Angaben

VI.3)Zusätzliche Angaben:
VI.4)Rechtsbehelfsverfahren/Nachprüfungsverfahren
VI.4.1)Zuständige Stelle für Rechtsbehelfs-/Nachprüfungsverfahren

Offizielle Bezeichnung: Bundeskartellamt
Postanschrift: Villemombler Str. 76
Ort: Bonn
Postleitzahl: 53123
Land: Deutschland
E-Mail: vk@bundeskartellamt.bund.de
Telefon: +49 22894990
Fax: +49 2289499163

VI.5)Tag der Absendung dieser Bekanntmachung:

06/04/2021

© Europäische Union, http://ted.europa.eu, 1998-2021

Anzeige:
arcguide Sonderausgabe 2020
arcguide Partner
Architektenprofile
 


Sie möchten auch Ihr Büro präsentieren und Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Antragsformular »


Sie haben bereits ein Büroprofil auf arcguide.de und möchten Ihre neuesten Projekte vorstellen? Zum Projektformular »

Ausschreibungen
Konradin Architektur
Titelbild md 4
Ausgabe
4.2021 kaufen
EINZELHEFT
ABO

 

Anzeige:

Architektur Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der Architektur-Infoservice?
Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum arcguide Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des arcguide Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de